Aktuelle Bildergalerien
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
ANZEIGE
ANZEIGE
Formel-1-Gewinnspiel
Facebook
Google+
Besucher wirbt Besucher

Empfehlen Sie uns weiter!

Sie haben Gefallen an Motorsport-Total.com gefunden? Dann empfehlen Sie uns doch Ihren Freunden und Bekannten weiter oder verlinken Sie auf uns!
Seite weiterempfehlen
Logos und Banner
Die aktuelle Umfrage

Nach dem Sieg in Budapest: Greift Sebastian Vettel noch in den WM-Kampf ein?

Ja, Vettel wird die zwei Mercedes noch abfangen und Weltmeister
Ja, aber zum Titelgewinn reicht es 2015 nicht mehr
Nein, Mercedes ist einfach zu stark
Sie sind hier: Home > Formel 1 > Newsübersicht > Business

Silverstone: BRDC will Finanzverantwortung abgeben

Der British Racing Drivers Club (BRDC) sucht einen Promoter - Nachwuchsförderung soll in Northamponshire erhalten bleiben

Silverstone
Über der finanziellen Zukunft von Silverstone hängen derzeit einige Wolken
© Caterham

(Motorsport-Total.com) - Der Großbritannien-Grand-Prix wird nach Informationen des 'Telegraph' zum Ende des Jahres einen Promoter erhalten, sollte der British Racing Drivers Club (BRDC) auf der Suche nach dem dringend benötigten Investor für die Rennstrecke in Silverstone tatsächlich fündig werden. "Der Plan ist es, Silverstone für die Dauer der Pacht finanziell vom BRDC zu lösen", erklärt dessen Vorsitzender Stuart Rolt und nennt es einen Vorzug, alles aus einer Hand organisieren zu können.

Die Tradition und die Förderung junger britischer Rennfahrer soll in Northamptionshire bewahrt werden, dazu soll aber ein gefülltes Konto kommen. "Wir sind auf der Suche nach einem Unternehmen, dass die finanzielle Kraft und den Glauben an Silverstone hat, um das zu tun, was der BRDC all die Jahre getan hat - und das ist, den Investitionsplan voranzutreiben und die bestehenden Pflichten zu erfüllen", erklärt Rolt.

ANZEIGE

Momentan ist eine Verpachtung des gesamten Areals im Gespräch, die wegen des großen Investitionsvolumens über 150 Jahre fixiert werden soll. Eine arabische Investorengruppe, mit der der BRDC exklusiv verhandelt hatte, war im Frühjahr abgesprungen. Mit einem Verzicht auf sein Vetorecht bei der Bebauung des Areals machte der Klub kürzlich den Weg für neue Verhandlungen frei. Angeblich haben vier mögliche Partner bereits Interesse signalisiert, der Druck auf den BRDC ist dennoch groß.

Artikeloptionen
Artikel bewerten