Startseite Menü

Neun Monate nach Unfall: Monteiro "fast bereit" für Comeback

Noch immer hat sich Tiago Monteiro nicht vollständig von seinen Verletzungen vom WTCC-Unfall im September 2017 erholt, aber ...

(Motorsport-Total.com) - Als sich Tiago Monteiro in der Saison 2017 der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) auf dem besten Weg zum Titelgewinn befand, beendete der verhängnisvolle Unfall bei Testfahrten in Barcelona nicht nur diesen Traum.

Tiago Monteiro

Tiago Monteiro gab in Vila Real Auskunft zum aktuellen Zustand und Plänen Zoom

Seit dem Crash, der auf einen Bremsdefekt an seinem Honda Civic WTCC zurückzuführen war und der mittlerweile neun Monate zurückliegt, hat Monteiro kein Rennen mehr bestritten. Sein Comeback hatte der Portugiese zwar mehrfach angepeilt - nur, um dann doch jedes Mal von den Ärzten wieder eingebremst zu werden.

Die WTCC ist inzwischen vom Tourenwagen-Weltcup (WTCR) abgelöst worden. Bei Boutsen Ginion Racing hat Monteiro für die laufende Saison 2018 einen Vertrag als Stammfahrer und Teamkollege von Tom Coronel. Bislang ist der Portugiese aber bei allen Saisonrennen von Benjamin Lessennes vertreten worden. Der junge Belgier sitzt auch an diesem Wochenende - Monteiros Heimspiel in Vila Real - im Cockpit.


Fotostrecke: Fahrer und Teams der WTCR-Saison 2018

Derweil verkündet Monteiro am Rande des Wochenendes, das er einmal mehr als Zuschauer verfolgt, dass er nun "fast bereit" für sein Comeback ist: "Ich habe ein paar Testfahrten absolviert und die liefen gut. Ich fühle mich fast bereit. Ich sehe vielleicht noch zu zwei Prozent doppelt, wenn ich ganz nach rechts schaue. Das schränkt mich beim Fahren im Alltag auf der Straße aber nicht ein."

Neben der Sehfähigkeit waren beim Unfall im September 2017 einige andere Bereiche von Monteiros Körper lädiert worden. "Mein Halswirbel ist komplett wieder zusammengewachsen und auch meine Schulter ist in Ordnung. Meine einzige Sorge war das Trauma im Kopf, das ziemlich nachhaltig war", gesteht der 41-jährige Routinier.

In diesem Zusammenhang offenbart Monteiro nun, dass er von den Ärzten eine Zwangspause von "elf bis zwölf Monaten" auferlegt bekommen hat, bevor er wieder ins Renncockpit steigen darf. "Diese Zeit ist fast vorüber. Es ist also noch eine Frage von einem oder zwei Monaten, sofern weiter alles nach Plan läuft. Dann sollte einer Rückkehr nichts mehr im Weg stehen", so der Honda-Pilot.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

VW MOTORSPORT 2018/2019

ANZEIGE
Elektro-Rekord als Ziel: Volkswagen bringt den ID. R auf die Nordschleife
Elektro-Rekord als Ziel: Volkswagen bringt den ID. R auf die Nordschleife

Comeback auf der Rallye-Bühne
Comeback auf der Rallye-Bühne

Vier Titel und ein starkes Finale
Vier Titel und ein starkes Finale

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
25.01. 21:15
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
03.02. 21:30
Motorsport - Porsche GT Magazin
03.02. 23:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
15.02. 21:00

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!

Neueste Diskussions-Themen

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
Softwarearchitekt/in Lenksysteme
Softwarearchitekt/in Lenksysteme

Your tasks Die Zukunft mitgestalten: Als Softwarearchitekt/in passen Sie, nach gründlicher Analyse und in Abstimmung mit den Kunden, die aus einer Plattform abgeleitete ...