Startseite Menü

O'Young kehrt zu Bamboo zurück

Darryl O'Young ist zurück bei Bamboo Engineering: Nach seinem Aus bei STR machte der Chinese eine Kehrtwende und ist nun wieder Chevrolet-Pilot

(Motorsport-Total.com) - Lange war Darryl O'Young nicht ohne Cockpit. Nachdem er sich vor wenigen Tagen von seinem bisherigen Team Special Tuning verabschiedet hatte, dockte der Chinese nun bei seinem früheren Rennstall an. O'Young wird die restlichen Rennen des Jahres für Bamboo Engineering bestreiten und damit erneut einen Chevrolet Cruze pilotieren. Möglich machen dies die Sponsoren von Team und Fahrer.

Darryl O'Young

Darryl O'Young wechselt von STR zu Bamboo, wo er schon 2010/2011 fuhr Zoom

"Ich stehe dem gesamten Team bei Bamboo sehr nahe. Und ich bin zuversichtlich, dass wir an unsere Saison 2011 anknüpfen können", sagt O'Young in einer ersten Stellungnahme. "Ich kenne das Auto gut und die Ingenieure sind mit meinem Fahrstil vertraut. Mit Alex MacDowall habe ich darüber hinaus einen starken Teamkollegen. Das sind die richtigen Zutaten, um die Wende in meiner Saison einzuläuten."

Im SEAT Leon von Special Tuning war O'Young an den ersten neun Wochenenden des Jahres nicht gerade von Erfolg zu Erfolg gefahren. 17 WM-Punkte und mit 37 Zählern gerade einmal Platz acht bei den Privatiers - das hatte sich der aus Hongkong stammende Rennfahrer angestellt. "Vor meinem Heimpublikum in Asien" will O'Young daher noch einmal zeigen, aus welchem Holz er geschnitzt ist.


Fotos: Bamboo, WTCC in Sonoma


"Ich möchte mich bei Bamboo für die Möglichkeit bedanken, erneut zusammenzuarbeiten. Ich werde alles in meiner Macht Stehende tun, um in den kommenden Rennen erfolgreich zu sein", meint er. Sein Teamchef Richard Coleman zeigt sich zuversichtlich. "Ich freue mich darüber, dass Darryl die restliche Saison bei uns bestreiten wird. Wir alle sind schon sehr gespannt darauf", sagt der Brite.

"Wir hoffen, dass es uns beim dritten Mal endlich gelingt, in Macao einen Klassensieg einzufahren. 2010 und 2011 standen wir mit Darryl schließlich jeweils auf der Pole-Position der Privatiers. Mit ihm wollen wir in der Schlussphase des Jahres noch ein paar gute Ergebnisse einfahren", erklärt der Bamboo-Teamchef. WTCC-Neuling Pasquale di Sabatino ist sein Cockpit also endgültig los.

VW MOTORSPORT 2018/2019

ANZEIGE
Vier Titel und ein starkes Finale
Vier Titel und ein starkes Finale

Volkswagen ID. R: Rekordjagd auf der Nürburgring-Nordschleife?
Volkswagen ID. R: Rekordjagd auf der Nürburgring-Nordschleife?

Volkswagen Pikes Peak 2018: Offene Rechnung beglichen
Volkswagen Pikes Peak 2018: Offene Rechnung beglichen
Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
25.01. 21:15

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!

Motorsport-Marktplatz

ANZEIGE