powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Lada-Update: "Jetzt ist alles bereit"

Das Lada-Team bringt in Valencia erstmals einen stärkeren Motor an den Start und erhofft sich dadurch nicht zuletzt eine Leistungssteigerung

(Motorsport-Total.com) - Kaum hat die Europasaison der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) begonnen, schon warten die Rennställe mit den ersten größeren Modifikationen an ihren Rennautos auf. Auch das russische Lada-Team hat eine große Neuigkeit im Gepäck: In Valencia debütiert der neue, um etwa 20 PS stärkere Rennmotor. Damit soll es Jaap van Lagen, Kirill Ladygin und Viktor Shapovalov gelingen, den Anschluss an die anderen Werksteams zu schaffen, ehe im Juli der neue Rennwagen eingeführt wird.

Kirill Ladygin

Kirill Ladygin und seine Teamkollegen fahren in Valencia erstmals mit dem neuen Motor Zoom

"Ich freue mich schon sehr auf die beiden Sprintrennen in Spanien und hoffe, dass wir das Pech nun endlich hinter uns haben", sagte van Lagen, der in Marrakesch und Pau nicht gerade viele positive Momente auf der Rennstrecke erlebt hat. Doch nun ist eine Wende zum Besseren in Sicht: "Ich bin gespannt darauf, welchen Effekt der neue Motor haben wird", so der Niederländer. "Das Wichtigste ist aber, dass wir weitere Fortschritte machen."#w1#


Fotos: Rennwochenende in Pau


"Wenn die Dinge einmal gut für uns laufen, dann ist klar ersichtlich, dass wir reichlich Potential haben", erläuterte Teamkollege Ladygin, der in Spanien zurückhaltend agieren will: "Unsere Aufgabe wird es an diesem Wochenende sein, uns aus allen Scharmützeln rauszuhalten. Nur so haben wir gegen unsere erfahrene Konkurrenz in Spanien die bestmögliche Chance", erklärte der russische Rennfahrer vor dem Wochenende in Valencia.

Teamchef und Pilot Shapovalov kann es hingegen kaum erwarten, die Früchte der Entwicklungsarbeit endlich unter Rennbedingungen zu erproben. "Wir hatten nach Pau ein paar sehr arbeitsame Wochen. Es gab einiges zu tun, denn wir mussten die Wagen auf Spanien vorbereiten und noch dazu den neuen Motor ausprobieren", sagte Shapovalov. "Jetzt ist alles bereit und wir können uns darauf konzentrieren, einen guten Job zu machen."

"Der Circuit Ricardo Tormo ist im Vergleich zu den beiden vorangegangenen Kursen eher eine traditionelle Strecke", meinte das Oberhaupt der Lada-Mannschaft und merkte abschließend an: "Für uns wird es wichtig sein, ein sauberes Wochenende hinzulegen. Wir wollen von den Chancen profitieren, die sich uns bieten. Wie immer, so werden wir auch dieses Mal alles geben. Es gibt aber keinen Grund, allzu große Risiken einzugehen."

Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
25.05. 12:30
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
26.05. 23:30

Neueste Diskussions-Themen

Super GT Okayama 2019: Rennhighlights
Super GT Okayama 2019: Rennhighlights

NASCAR-Euroserie: Crash Ellen Lohr
NASCAR-Euroserie: Crash Ellen Lohr

NASCAR 2019: Richmond
NASCAR 2019: Richmond

Okayama: Top 10 Super-GT-Überholmanöver 2015-18
Okayama: Top 10 Super-GT-Überholmanöver 2015-18

Okayama: Top 10 Super-GT-Überholmanöver 2012-14
Okayama: Top 10 Super-GT-Überholmanöver 2012-14

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!