powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Keine Modifizierung: Der BMW 320 TC bleibt, wie er ist

BMW wird zur Saison 2014 kein Update-Kit für den 320 TC anbieten und will sich stattdessen auf andere Bereiche im Kundensport-Programm konzentrieren

(Motorsport-Total.com) - Mit sieben Autos ist BMW in diesem Jahr in der WTCC vertreten. Wie viele es 2014 sein werden, ist ungewiss. Denn eine Modifizierung am 320 TC wird es nicht geben, wie BMW auf Nachfrage von 'Motorsport-Total.com' bestätigt hat. "Das sehen wir nicht als Option, denken auch nicht darüber nach", heißt es aus München. Für die BMW-Kundenteams kommt das aber nicht überraschend.

Charles Ng

Auslaufmodell: Der BMW 320 TC wird für 2014 keinerlei Modifizierung erfahren Zoom

Diese habe man bereits im Mai 2013 darüber informiert, dass für 2014 nicht mit einem Update-Kit für den BMW 320 TC zu rechnen sei. Und das bedeutet: Das Auto müsste erneut in seiner jetzigen Form an den Start geschickt werden, wäre aber dann - 2014 wird das neue Reglement eingeführt - deutlich unterlegen und könnte wohl höchstens noch in der "B-Meisterschaft" für 2013er-Fahrzeuge mitfahren.

In der Gesamtwertung würde man damit keinen Stich machen. Schließlich werden die Autos von Citroen, Honda und Lada allesamt rund 50 PS mehr unter der Haube haben und sollen, so der Plan der Verantwortlichen, insgesamt etwa 1,5 Sekunden pro Kilometer schneller sein als die aktuellen Rennwagen. Und die BMW-Piloten sind schon 2013 weit davon entfernt, ordentlich mitzumischen.

Gut möglich, dass die bisherigen BMW-Privatteams mangels Perspektive auf eine andere Marke wechseln oder den WTCC-Rennbetrieb sogar ganz einstellen. Aus München ist nämlich offenbar auf absehbare Zeit nicht mit etwas Neuem zu rechnen. "Wir werden uns künftig auf andere Sparten im Kundensport konzentrieren", lässt BMW mitteilen. Die WTCC steht dabei nicht mehr auf der Agenda.


Der Grund liegt auf der Hand: Das neue Reglement, das in dieser Form bisher nur für die WTCC vorgesehen ist, deckt sich nicht mit den Reglements anderer Rennserien. Und eine Neuentwicklung, um am Ende eine sieben Einheiten davon für die WTCC-Kundenteams bereitstellen zu können, lohnt sich für den Hersteller wohl kaum. Dafür wäre der potenzielle Absatzmarkt wahrscheinlich zu klein.

Im Hause BMW scheint daher der GT-Sport der WTCC klar den Rang abgelaufen zu haben. Nicht der BMW 320 TC steht dort im Fokus, sondern Fahrzeuge wie beispielsweise der BMW Z4 GT3, der - und das ist der "Riesenvorteil des GT3-Reglements", so ein BMW-Sprecher - eben nicht nur in einer Serie eingesetzt werden kann. Das wiederum ist ein "Business Case", den die WTCC so nicht bieten kann.

Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
24.06. 23:30
Motorsport - Porsche GT Magazin
25.06. 22:15
Motorsport Live - Porsche Mobil 1 Supercup
30.06. 12:00
Motorsport Live - Porsche Carrera Cup, Rennen
06.07. 15:00
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin
06.07. 16:00

NASCAR 2019: Sonoma
NASCAR 2019: Sonoma

NASCAR 2019: Brooklyn
NASCAR 2019: Brooklyn

TCR Germany Red Bull Ring: Highlights Rennen 1
TCR Germany Red Bull Ring: Highlights Rennen 1

GT4 Germany Red Bull Ring: Highlights Rennen 1
GT4 Germany Red Bull Ring: Highlights Rennen 1

Volkswagen ID R: Die Rekordfahrt
Volkswagen ID R: Die Rekordfahrt

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!