Startseite Menü

Ford-Team gibt Fahrer für WTCC-Debüt bekannt

Tom Chilton und James Nash werden 2012 mit dem Arena-Rennstall und dem neuen Ford Focus in der Tourenwagen-WM an den Start gehen

(Motorsport-Total.com) - Zwei britische Fahrer in einem britischen Team: Der Arena-Rennstall setzt bei seinem Einstand in der Tourenwagen-WM auf das Konzept einer "Nationalmannschaft". Neben dem bereits als fix geltenden Tom Chilton wurde nun in James Nash ein zweiter Brite für den WTCC-Einsatz bestätigt. Die beiden 26-Jährigen werden 2012 mit dem neuen Ford Focus ihr Debüt in der Weltmeisterschaft geben.

James Nash

James Nash wechselt als Titelträger der BTCC-Privatiers in die Tourenwagen-WM Zoom

"Es ist toll, dass wir die beiden jüngsten Privatierchampions der BTCC in unserem Team haben", sagt Arena-Teamchef Mike Earle. "Ihre Erfahrung und ihre Fähigkeiten dürften uns in unserem ersten Jahr in der WTCC gut zu Gesicht stehen. Wir haben viel Zeit und Einsatz aufgebracht, um das Auto auf die neue Rennsaison vorzubereiten. Wir können den Saisonauftakt kaum erwarten", meint der Teamchef.

Erste Testfahrten mit dem neuen Fahrerduo hat Arena bereits absolviert: Dieser Tage war das Team zwei Tage lang in Valencia unterwegs, in den kommenden Wochen soll der neue Ford Focus auch in Guadix und Estoril ausprobiert werden. In einem Monat gibt man im Königlichen Park von Monza dann die mit Spannung erwartete Premierenvorstellung in der WTCC. Die Vorfreude ist entsprechend groß.

"Ich bin schon sehr gespannt auf die WTCC", sagt Chilton. Der Brite bestreitet 2012 bereits seine vierte Saison beim Arena-Rennstall und kennt den Ford Focus daher schon aus dem Effeff. "Es handelt sich trotzdem um eine neue Herausforderung für mich und das Team, doch ich weiß, dass ich die Erfahrung und das Werkzeug habe, um auch auf diesem Niveau gute Arbeit zu leisten."

Tom Chilton

Tom Chilton absolvierte den Shakedown mit dem neuen Ford Focus von Arena Zoom

"Es wird eine etwas andere Saison, denn wir kennen weder die Strecken noch die Konkurrenz so gut, wie das in der BTCC der Fall war. Das ist aber ein Teil des Reizes. Es geht um neue Aufgaben und neue Ziele", meint Chilton. Der 26-Jährige zeigt sich aber zuversichtlich: "Die Zeit, die ich bisher schon mit der WTCC-Version des Autos verbringen konnte, verschafft mir viel Optimismus", sagt Chilton.

"Das Team hat unglaublich viel Erfahrung mit den früheren Varianten des Fahrzeugs. Es handelt sich einfach nur um eine logische Weiterentwicklung mit einigen neuen Teilen. Ich rechne fest damit, dass wir mit den etablierten Teams kämpfen können, auch wenn es nur unsere erste Saison ist", hält der mehrmalige BTCC-Rennsieger fest. Sein neuer Teamkollege Nash teilt die Vorfreude von Chilton.

"Ich bin wirklich aufgeregt und freue mich sehr darüber, das nächste Level im Tourenwagen-Sport zu erklimmen. Ich hatte eine großartige Zeit in der BTCC, doch jeder hat seinen Ehrgeiz. Das ist der ultimative nächste Schritt in meiner Karriere", sagt Nash über seinen Wechsel in die Tourenwagen-WM. "Ich freue mich auf mein Debüt und auf eine erfolgreiche Saison mit dem Arena-Rennstall."

Porsche Supercup

Porsche-Supercup 2018 in Mexiko-Stadt
Porsche-Supercup 2018 in Mexiko-Stadt

Porsche Supercup Mexiko: Highlights am Samstag im Free-TV bei SPORT1
Porsche Supercup Mexiko: Highlights am Samstag im Free-TV bei SPORT1

Porsche-Supercup: Andlauer gewinnt Saisonfinale, Ammermüller Meister
Porsche-Supercup: Andlauer gewinnt Saisonfinale, Ammermüller Meister

Ammermüller: Mit neu entdeckter Lockerheit zur Titelverteidigung
Ammermüller: Mit neu entdeckter Lockerheit zur Titelverteidigung

Porsche-Supercup Mexiko: Andlauer gelingt erster Sieg, Titelvergabe vertagt
Porsche-Supercup Mexiko: Andlauer gelingt erster Sieg, Titelvergabe vertagt

Porsche-Supercup-Finale Mexiko: Dreikampf um die Meisterschaft
Porsche-Supercup-Finale Mexiko: Dreikampf um die Meisterschaft

Aktuelles Top-Video

Hyundai-Rückblick auf das WTCR-Finale in Macau
Hyundai-Rückblick auf das WTCR-Finale in Macau

Anzeige: Hyundai Motorsport blickt zurück auf das Rennen des Tourenwagen-Weltcups in Macau 2018

Motorsport bei Sport1

Sport1
ADAC Sport Gala
21.12. 00:00
ADAC Sport Gala
25.12. 14:00

Aktuelles Top-Video

Hyundai-Rückblick auf das WTCR-Finale in Macau
Hyundai-Rückblick auf das WTCR-Finale in Macau

Anzeige: Hyundai Motorsport blickt zurück auf das Rennen des Tourenwagen-Weltcups in Macau 2018

Motorsport-Total.com auf Twitter

Folgen Sie uns!