powered by Motorsport.com

Dani Sordo kehrt zurück: Dritter Hyundai bei der Akropolis-Rallye?

Dani Sordo wird höchstwahrscheinlich bei der Rallye Griechenland in den dritten Hyundai i20 Rally1 zurückkehren - Das deutete der Spanier an

(Motorsport-Total.com) - Hyundai wird beim Lauf der Rallye-WM (WRC) in Griechenland wahrscheinlich wieder ein drittes Auto einsetzen. Dani Sordo soll im i20 Rally1 Platz nehmen und die Akropolis-Rallye bestreiten. Der Spanier startete zuletzt in Portugal und Italien, wo er zwei starke dritte Plätze verbuchte.

Daniel Sordo

Dani Sordo wird womöglich in Griechenland wieder zum Einsatz kommen Zoom

Sordo hat früher im Jahr bereits bekanntgegeben, in der WRC-Saison 2022 bis zu vier Rallyes bestreiten zu wollen. Er teilt sich das Auto mit Oliver Solberg, Sohn des WRC-Champions von 2003 Petter Solberg. Der Youngster bestreitet deutlich mehr Rallyes für die Koreaner als der erfahrene Spanier.

Jedoch hat Sordo seinen Wert für die Marke bereits bewiesen: Sobald der 39-Jährige ins Auto steigt, sind solide Ergebnisse nahezu garantiert. Zwei Podien in zwei Starts zeigen die Pace, die der Spanier im Hybrid-Auto von Hyundai hat. Mit Tänaks Sieg auf Sardinien hat sich der Hersteller mit 39 Punkten hinter Toyota auf Platz zwei der Gesamtwertung geschoben.

"Das war ein sehr motivierendes Resultat für das ganze Team und ich bin froh, noch ein weiteres Podium eingefahren zu haben", so Sordo. "Ich bin hier, um Punkte zu holen und dem Team zu helfen, zurück an die Spitze der Meisterschaft zu gelangen. Otts Sieg und mein dritter Platz haben geholfen, die Lücke zu schließen, was auch das Ziel an diesem Rennwochenende war."

"Ich werde nach meinem Urlaub im Sommer zurückkehren", stellt Sordo klar. Er witzelt: "Nach zwei Rallyes brauche ich schon eine kleine Pause, um mich zu erholen. Ich bin fast 40 Jahre alt. Meine nächste Rallye wird Griechenland sein, bis dahin muss ich warten." Bis dahin wird Solberg wieder den dritten Hyundai übernehmen. Er Youngster wird höchstwahrscheinlich in Kenia, Finnland und Belgien starten.


Rallye Koratien 2022: Entscheidung bei der Powerstage

Kalle Rovanperä zeigt Nerven aus Stahl und holt sich bei der Powerstage der Rallye Kroatien den Sieg Weitere Rallye-Videos

Auch bei Toyota geht das Stühlerücken im Auto für Teilzeit-Piloten weiter. Während Sebastien Ogier bei der Safari-Rallye starten wird, könnte Esapekka Lappi in Estland ans Steuer zurückkehren. Welche weiteren Rallyes der achtmalige WRC-Meister aus Frankreich noch bestreiten wird, steht noch nicht fest. Ogier fuhr zuletzt bei den 24h von Le Mans in der LMP2-Wertung.

In Kenia erwartet die Fans wieder das Aufeinandertreffen der Giganten: Neben Ogier kehrt auch der neunmalige WRC-Meister Sebastien Loeb mit M-Sport ins Feld zurück. Letzterer bestreitet ein Teilzeit-Programm für das Ford-Team, das zudem auf Craig Breen, Adrien Fourmaux und Gus Greensmith setzt. Außerdem wird Jourdan Serderidis ein privates Auto einsetzen.

Neueste Kommentare