powered by Motorsport.com

Zweiter positiver Corona-Test: Aubry und komplettes Team in Quarantäne

Der COVID-19-Verdacht hat sich bestätigt: Gabriel Aubry, das komplette Team Algarve Pro Racing, drei Mitglieder von Jota und drei von Goodyear in Quarantäne

(Motorsport-Total.com) - Die 6 Stunden von Spa-Francorchamps 2020 werden endgültig ohne Gabriel Aubry und Algarve Pro Racing über die Bühne gehen. Aubry wurde am Freitag erneut positiv auf das Coronavirus SARS-CoV-2 getestet. Es ist der erste COVID-19-Fall im Fahrerlager der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC), die erst an diesem Wochenende den Rennbetrieb wieder aufnimmt.

Simon Trummer, Gabriel Aubry

Die gesamte Mannschaft von Algarve Pro Racing hat sich in Quarantäne begeben Zoom

Aubry und das komplette LMP2-Team Algarve Pro Racing haben sich daher in Selbstisolation begeben. Der junge Franzose hat am vergangenen Wochenende für das Team einen Lauf zur europäischen Le-Mans-Serie (ELMS) ebenfalls in Spa-Francorchamps bestritten.

Damit wird die portugiesische Mannschaft ihren Gaststart bei den 6 Stunden von Spa-Francorchamps nicht wahrnehmen können. Als Fahrer waren John Falb, Simon Trummer und Jon Lancaster vorgesehen. Das Rennen wird gerne von ELMS-Teams als Generalprobe für die 24 Stunden von Le Mans genutzt, die dieses Jahr im September anstehen.

Das Team Jota Sport (in der WEC unter der Bezeichnung "Jackie Chan DC Racing unterwegs), für das Aubry an diesem Wochenende hätte fahren sollen, kann dennoch am Rennen teilnehmen. Aubry wird nun durch den Iren Ryan Cullen ersetzt, der sich den 600 PS starken Oreca 07 mit den Stammfahrern Ho-Pin Tung und Ex-Formel-1-Fahrer Will Stevens teilen wird.


Trailer: 6h Spa 2020

Einstimmung auf das Comeback der Langstrecken-WM (WEC) nach Corona-Zwangspause, die 6 Stunden von Spa am 15. August!

Allerdings müssen drei weitere Jota-Teammitglieder in Quarantäne, zu denen Aubry im Vorfeld des Rennwochenendes bereits Kontakt hatte. Gleiches gilt für drei Techniker des Reifenherstellers Goodyear. Bislang fielen die Tests bei allen Personen, die mit Aubry in Kontakt gekommen waren, negativ aus. Trotzdem müssen sie aufgrund von Sicherheitsrichtlinien das Rennen allesamt verpassen.

Aubry hat derweil erklärt, dass er sich dem Coronatest in Paris freiwillig unterzogen habe, nachdem einer seiner Freunde, zu dem er Kontakt hatte, positiv getestet worden war. Von dem Resultat erfuhr er erst, als er wieder in Spa war.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Neueste Diskussions-Themen

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Folgen Sie uns!

Anzeige