powered by Motorsport.com

Infos WEC 6h Spa 2020: Live-Stream, Live-TV, Zeitplan, Starterliste

Die WEC erwacht als eine der letzten Rennserien aus dem Coronaschlaf - Mit den 6 Stunden von Spa-Francorchamps steht die Generalprobe für Le Mans an

(Motorsport-Total.com) - Die Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) nimmt nach fast einem halben Jahr Pause ihre Saison wieder auf. Seit dem Rebellion-Sieg am 23. Februar hat sich die Welt stark gewandelt. Auch die WEC blieb davon nicht verschont und hat ihre Kalender für zwei Saisons komplett umgeplant. Nun geht es mit der Saison 2019/20 weiter, wenn auch nicht mit dem gewünschten LMP1-Feld.

Mike Conway, Kamui Kobayashi

Die WEC kehrt nach fast sechs Monaten Pause zurück Zoom

Wichtiger Hinweis: Das Rennen ist als Geisterrennen deklariert. Es wird keine Zuschauer vor Ort geben. Wer mit dem Gedanken spielt, kurzfristig zum Circuit de Spa-Francorchamps zu fahren: Es wird nichts bringen.

Zeitplan 6 Stunden von Spa-Francorchamps 2020 (alle Zeiten MESZ)

Donnerstag, 13. August
16:25 - 17:55 Uhr: 1. Freies Training

Freitag, 14. August
09:30 - 11:00 Uhr: 2. Freies Training
14:00 - 15:00 Uhr: 3. Freies Training
18:00 - 18:50 Uhr: Qualifying in zwei Gruppen (GTE und LMP)

Samstag, 15. August
13:30 - 19:30 Uhr: Rennen

Im Rahmenprogramm fährt die Britcar-Endurance-Serie.

TV-Zeiten und Livestream

Im Free TV übertragen Sport1 und Eurosport sowie ORF Sport+ in Österreich Ausschnitte des Rennens. Sport1 stellt darüber hinaus wie bei allen WEC-Rennen außerhalb von Le Mans einen kostenlosen Livestream zur Verfügung. Dieser ist die einzige Möglichkeit, das Rennen in voller Länge gratis zu verfolgen.

Daneben gibt es zahlreiche Pay-Angebote vom Eurosport-Player über Eurosport 2 und Sport1+ mit jeweils deutschem Kommentar bis zu den internationalen Streams auf fiawec.com und Motorsport.tv. Im internationalen Angebot gibt es darüber hinaus das Qualifying am Samstag zu sehen.

Freitag, 14. August
17:50 - 19:10 Uhr: Qualifying (WEC-Stream, Motorsport.tv, Eurosport Player, Eurosport 2)

Samstag, 15. August
13:00 - 20:00 Uhr: Rennen in voller Länge (Sport1 Livestream, Sport1+, Eurosport Player, WEC-Stream, Motorsport.tv)
13:15 - 14:30 Uhr: Startphase (Eurosport)
13:20 - 15:55 Uhr: Startphase (ORF Sport+)
17:15 - 19:30 Uhr: Schlussphase (Sport1)
17:30 - 19:45 Uhr: Schlussphase (Eurosport)
17:50 - 19:40 Uhr: Schlussphase (ORF Sport+)
22:30 - 23:30 Uhr: Zusammenfassung (Eurosport Player, Eurosport 2)

Sonntag, 16. August
05:00 - 07:00 Uhr: Zusammenfassung (Eurosport Player Eurosport 2)

Weitere Wiederholungen in der darauffolgenden Woche entnehmen Sie bitte der Programmzeitschrift. Ein Live-Timing steht auf der offiziellen Seite der Langstrecken-Weltmeisterschaft zur Verfügung.

Starterliste 6 Stunden von Spa-Francorchamps 2020

Ginetta ist in der WEC außerhalb Le Mans Geschichte. Das Feld wächst dennoch dank dreier Gaststarter wieder an: Algarve Pro Racing und Eurasia Motorsport sind nach ihrem ELMS-Rennen gleich in den Ardennen geblieben, um auch noch den WEC-Lauf mitzunehmen. Auch ByKolles ist zurückgekehrt. Es fehlt der zweite Rebellion - Louis Deletraz ist bei der Formel 2 in Barcelona zugange.

Von Ginetta abgesehen sind alle Stammstarter bis auf MR Racing vertreten, die kurzfristig abgesagt haben. So kommt ein Feld von 30 Fahrzeugen für das erste Rennen nach Ausbruch der COVID-19-Pandemie zustande.

Klasse LMP1 (Le Mans Prototype 1) - 4 Starter
#1 - Rebellion Racing - Bruno Senna/Gustavo Menezes/Norman Nato - Rebellion R13 - Gibson
#4 - ByKolles Racing Team - Tom Dillmann/Bruno Spengler/Oliver Webb - Enso CLM P1/01 - AER
#7 - Toyota Gazoo Racing - Mike Conway/Kamui Kobayashi/Jose-Maria Lopez - Toyota TS050 Hybrid
#8 - Toyota Gazoo Racing - Sebastien Buemi/Kazuki Nakajima/Brendon Hartley - Toyota TS050 Hybrid

Klasse LMP2 (Le Mans Prototype 2) - 10 Starter
#22 - United Autosports - Phil Hanson/Filipe Albuquerque/Paul di Resta - Oreca 07 - Gibson
#25 - Algarve Pro Racing - John Falb/Simon Trummer/Jon Lancaster - Oreca 07 - Gibson
#29 - Racing Team Nederland - Frits van Eerd/Giedo van der Garde/Job van Uitert - Oreca 07 - Gibson
#33 - High Class Racing - Mark Patterson/Kenta Yamashita/Anders Fjordbach - Oreca 07 - Gibson
#35 - Eurasia Motorsport - Nobuya Yamanaka/Nick Foster/Roberto Merhi - Ligier JS P217 - Gibson
#36 - Signatech Alpine Elf - Thomas Laurent/Andre Negrao/Pierre Ragues - Alpine A470 - Gibson
#37 - Jackie Chan DC Racing - Ho-Pin Tung/Gabriel Aubry/Will Stevens - Oreca 07 - Gibson
#38 - Jota - Roberto Gonzales/Antonio Felix da Costa/Anthony Davidson - Oreca 07 - Gibson
#42 - Cool Racing - Nicolas Lapierre/Antonin Borga/Alexandre Coigny - Oreca 07 - Gibson
#47 - Cetilar Racing - Roberto Lacorte/Andrea Belicchi/Giorgio Sernagiotto - Dallara P217 - Gibson

Klasse GTE Pro (Grand Touring Endurance - Professional) - 6 Starter
#51 - AF Corse - James Calado/Alessandro Pier Guidi - Ferrari 488 GTE Evo
#71 - AF Corse - Davide Rigon/Miguel Molina - Ferrari 488 GTE Evo
#91 - Porsche GT Team - Gianmaria Bruni/Richard Lietz - Porsche 911 RSR-19
#92 - Porsche GT Team - Michael Christensen/Kevin Estre - Porsche 911 RSR-19
#95 - Aston Martin Racing - Marco Sörensen/Nicki Thiim - Aston Martin Vantage AMR
#97 - Aston Martin Racing - Alex Lynn/Maxime Martin - Aston Martin Vantage AMR

Klasse GTE Am (Grand Touring Endurance - Amateur) - 10 Starter
#54 - AF Corse - Thomas Flohr/Francesco Castellacci/Giancarlo Fisichella - Ferrari 488 GTE Evo
#56 - Team Project 1 - Egidio Perfetti/Laurents Hörr/Matteo Cairoli - Porsche 911 RSR
#57 - Team Project 1 - Ben Keating/Felipe Fraga/Jeroen Bleekemolen - Porsche 911 RSR
#62 - Red River Sport - Bonamy Grimes/Johnny Mowlem/Charles Hollings - Ferrari 488 GTE Evo
#77 - Dempsey-Proton Racing - Christian Ried/Matt Campbell/Riccardo Pera - Porsche 911 RSR
#83 - AF Corse - Francois Perrodo/Emmanuel Collard/Nicklas Nielsen - Ferrari 488 GTE Evo
#86 - Gulf Racing - Michael Wainwright/Andrew Watson/Ben Barker - Porsche 911 RSR
#88 - Dempsey-Proton Racing - Gian Luca Giraudi/Ricardo Sanchez/Lucas Legeret - Porsche 911 RSR
#90 - TF Sport - Salih Yoluc/Charles Eastwood/Jonny Adam - Aston Martin Vantage AMR
#98 - Aston Martin Racing - Paul Dalla Lana/Augusto Farfus/Ross Gunn

Erfolgsballast LMP1

Rebellion #1 (Senna/Menezes/Nato): 1,58 Sekunden pro Runde
ByKolles-Enso #4 (Dillmann/Spengler/Webb): 1,58
Toyota #7 (Conway/Kobayashi/Lopez): 3,52
Toyota #8 (Buemi/Nakajima/Hartley): 3,08

Balance of Performance (BoP) GTE Pro

Aston Martin Vantage AMR
Mindestgewicht: 1.257 Kilogramm
Ladedruck: 1,37-1,54 bar
Tank: 97 Liter


Trailer: 6h Spa 2020

Einstimmung auf das Comeback der Langstrecken-WM (WEC) nach Corona-Zwangspause, die 6 Stunden von Spa am 15. August!

Ferrari 488 GTE Evo
Mindestgewicht: 1.280 Kilogramm
Ladedruck: 1,42-1,73 bar
Tank: 91 Liter

Porsche 911 RSR - 19
Mindestgewicht: 1.277 Kilogramm (+23)
Luftmengenbegrenzer: 2x30,6 Millimeter (+0,5)
Tank: 102 Liter (+3)
Balance of Performance (BoP) GTE Am

Aston Martin Vantage AMR
Mindestgewicht: 1.267 Kilogramm
Ladedruck: 1,34-1,51 bar
Tank: 94 Liter

Ferrari 488 GTE Evo
Mindestgewicht: 1.290 Kilogramm
Ladedruck: 1,38-1,69 bar
Tank: 89 Liter

Porsche 911 RSR
Mindestgewicht: 1.249 Kilogramm
Luftmengenbegrenzer: 2x30,2 Millimeter
Tank: 98 Liter

Erfolgsballast GTE Am

AF-Corse-Ferrari #54 (Flohr/Castellacci/Fisichella): -20 Kilogramm
Project-1-Porsche #56 (Perfetti/Hörr/Cairoli): -15
Project-1-Porsche #57 (Keating/Fraga/Bleekemolen): -15
Red-River-Ferrari #62 (Grimes/Mowlem/Hollings): -20
Dempsey-Proton-Porsche #77 (Ried/Campbell/Pera): -20
AF-Corse-Ferrari #83 (Perrodo/Collard/Nielsen): -5
Gulf-Porsche #86 (Wainwright/Barker/Watson): -15
Dempsey-Proton-Porsche #88 (Giraudi/Sanchez/Legeret): -20
TF-Sport-Aston-Martin #90 (Yoluc/Eastwood/Adam): +5
Aston Martin #98 (Dalla Lana/Turner/Gunn): +5

Wettervorhersage, Stand 13.08.

Just mit dem Qualifying wird die seit fast zwei Wochen andauernde Hitzewelle beendet sein. Die Höchsttemperaturen erreichen erstmals seit mindestens zehn Tagen ab Freitag keine Werte über 30 Grad Celsius mehr. Am Renntag werden gerade einmal 20 Grad maximal erreicht werden.


6h Spa: Onboard-Runde im Porsche 911 RSR

Eine Runde auf dem Circuit de Spa-Francorchamps aus der Cockpitperspektive des Porsche 911 RSR aus der GTE-Pro-Klasse der Langstrecken-WM (WEC)!

Am Freitagvormittag sind leichte Schauer möglich, ansonsten wird das Rennwochenende trocken über die Bühne gehen. Es bleibt bewölkt. Das macht ideale Rennbedingungen.

Daten zum Circuit de Spa-Francorchamps

Typ: Permanente Rennstrecke
Streckenlänge: 7,004 Kilometer
Kurven: 19-21 (je nach Zählweise)
Höhenunterschied pro Runde: 100 Meter
Max. Steigung: Knapp 18 Prozent
WEC in Spa seit: 2012
Streckenrekord LMP1: Stephane Sarrazin (Toyota TS050 Hybrid; 2017; 1:53.658 Minuten)
Streckenrekord GTE: Olivier Pla (Ford GT; 2018; 2:12.420 Minuten)
Distanzrekord: 176 Runden (2015; Sieger s.u.)
Eröffnung: 1921
Umbauten: 1939/1979/2007

Alle Sieger seit 2012

2012: R. Dumas/L. Duval/M. Gene (Audi R18 Ultra)
2013: M. Fässler/A. Lotterer/B. Treluyer (Audi R18 e-tron quattro)
2014: A. Davidson/N. Lapierre/S. Buemi (Toyota TS040 Hybrid)
2015: M. Fässler/A. Lotterer/B. Treluyer (Audi R18 e-tron quattro)
2016: L. di Grassi/L. Duval/O. Jarvis (Audi R18)
2017: S. Buemi/A. Davidson/K. Nakajima (Toyota TS050 Hybrid)
2018: S. Buemi/F. Alonso/K. Nakajima (Toyota TS050 Hybrid)
2019: S. Buemi/F. Alonso/K. Nakajima (Toyota TS050 Hybrid)

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Langstrecken-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Langstrecken-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Folgen Sie uns!