powered by Motorsport.com
Startseite Menü

WEC-Rookie-Test in Bahrain: Nyck de Vries bei Toyota bestätigt

Vier Fahrer für Rookie-Test der Langstrecken-Weltmeisterschaft in Bahrain offiziell bestätigt - Formel-2-Champion Nyck de Vries feiert LMP1-Debüt mit Toyota

(Motorsport-Total.com) - Der frisch gekürte Formel-2-Meister Nyck de Vries wird im Dezember beim Rookie-Test der FIA-Langstrecken-WM (WEC) mit Toyota erstmals ein LMP1-Auto testen. De Vries, der im Racing Team Nederland in Le Mans bereits LMP2-Erfahrungen sammelte, ist einer von vier Fahrern, die für den eintägigen Test am Sonntag nach den 8 Stunden von Bahrain im Dezember benannt wurden.

Nyck de Vries

Nyck de Vries wird beim Rookie-Test der WEC erstmals ein LMP1-Auto pilotieren Zoom

Zu dem Niederländer gesellen sich BMW-Werksfahrer Mikkel Jensen, der aufsteigende LMP2-Star Job van Uitert und Vincent Abril aus der Blancpain GT Series. Dabei ist jeder Fahrer einem der vier Titelgewinner-Teams der Supersaison 2018/19 zugeordnet.

Jensen, der in diesem Jahr in der Intercontinental GT Challenge und der European Le Mans Series an den Start gegangen ist, tritt der Signatech Alpine LMP2-Gruppe bei, während van Uitert und Abril am Test für die Werks-GTE-Kader von Porsche und Proton Competition teilnehmen werden.

WEC-CEO Gerard Neveu kommentierte: "Es war sehr lohnend, die Fortschritte unserer 'Rookies' aus den Vorjahren zu sehen. Das perfekte Beispiel dafür ist Thomas Laurent, der nach dem ersten Test des LMP1-Autos in Bahrain im Dezember 2017 jetzt Ersatzfahrer von Toyota Gazoo Racing ist."

"Der Langstreckensport bietet lange und erfolgreiche Rennkarrieren für diejenigen, die ihn wählen, wie die Präsenz so vieler Top-Namen in der WEC zeigt", so Neveu weiter. Toyotas technischer Direktor Pascal Vasselon sagte: "Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Nyck beim Rookie-Test in Bahrain."

"Er ist eindeutig ein talentierter Fahrer mit viel Potenzial, wie er in der Formel 2 und in der LMP2-Kategorie bewiesen hat. Wir danken der WEC, die uns die Möglichkeit gegeben hat, seine Fähigkeiten hautnah zu erleben." Eine vollständige Liste der Teilnehmer am WEC-Rookie-Test wird zu gegebener Zeit veröffentlicht. Geplant sind fünf Stunden Fahrbetrieb in zwei Sitzungen.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Die GT-Masters-Champions über ihren Triumph
Die GT-Masters-Champions über ihren Triumph

Outtakes bei Dreharbeiten zur Blancpain GT 2019
Outtakes bei Dreharbeiten zur Blancpain GT 2019

Petit Le Mans 2019: Abschied für die Corvette C7.R
Petit Le Mans 2019: Abschied für die Corvette C7.R

Das Blancpain-GT-Finale Barcelona in 45 Minuten
Das Blancpain-GT-Finale Barcelona in 45 Minuten

Aftermovie VLN7
Aftermovie VLN7

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - DTM
18.10. 19:30
Motorsport - Porsche GT Magazin
19.10. 14:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
19.10. 15:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
19.10. 16:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
19.10. 17:30

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Das neueste von Motor1.com

SsangYong Tivoli Real: Sondermodell mit 4.500 Euro Preisvorteil
SsangYong Tivoli Real: Sondermodell mit 4.500 Euro Preisvorteil

VW Golf 8: Rendering mit Retro-Charme des Golf II
VW Golf 8: Rendering mit Retro-Charme des Golf II

Toyota LQ Concept: Dieses Auto will eine emotionale Bindung
Toyota LQ Concept: Dieses Auto will eine emotionale Bindung

H&R-Sportfedern für den neuen Toyota Supra
H&R-Sportfedern für den neuen Toyota Supra

Neuheiten 2019, 2020: Alle neuen Autos im Überblick
Neuheiten 2019, 2020: Alle neuen Autos im Überblick

Audi Q3 Sportback (2019): Das SUV-Coupé gibts ab 36.000 Euro
Audi Q3 Sportback (2019): Das SUV-Coupé gibts ab 36.000 Euro

Langstrecken-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Langstrecken-Newsletter von Motorsport-Total.com!