powered by Motorsport.com

WSBK Magny-Cours FT3: Yamaha vorn, Rea verliert nach Sturz die Orientierung

Lokalmatador Loris Baz fährt am Samstagmorgen die Bestzeit - Jonathan Rea stürzt und verirrt sich mit seiner Kawasaki - Alvaro Bautista weiterhin zu langsam

(Motorsport-Total.com) - Das dritte Freie Training der Superbike-WM in Magny-Cours sorgte für eine witzige Szene. Weltmeister Jonathan Rea versuchte nach einem Sturz in Kurve 7 wieder zurück an die Box zu fahren, verirrte sich dabei aber im Rettungsweg-Netz der Strecke und musste mehrere Streckenposten nach dem Weg fragen.

Loris Baz

Ten-Kate-Yamaha-Pilot Loris Baz holte sich im FT3 die Bestzeit Zoom

Rea konnte im FT3 keine gezeitete Runde fahren. Als der Kawasaki-Werkspilot kurz vor dem Ende der 20-minütigen Session auf die Strecke fuhr, stürzte er bereits auf der Einführungsrunde.

Beim Sturz blieb Rea unverletzt. Und auch die Kawasaki ZX-10RR mit der Nummer 1 trug nur kleine Beschädigungen davon. Bis zur Superpole um 11:00 Uhr haben die Mechaniker genug Zeit, um die Maschine wieder komplett herzurichten.

Die Bestzeit im FT3 (zum Ergebnis) ging an Yamaha-Pilot Loris Baz. Der Franzose umrundete den Kurs in 1:48.707 Minuten und war damit 0,420 Sekunden schneller als Kawasaki-Werkspilot Alex Lowes. Garrett Gerloff (GRT-Yamaha), der am Freitag die Wertung anführte, reihte sich auf der dritten Position ein und lag 0,741 Sekunden zurück.


Fotos: Superbike-WM in Magny-Cours


Honda-Werkspilot Leon Haslam folgte auf Position vier und war deutlich schneller als Teamkollege Alvaro Bautista, der als 18. nicht einmal die 107-Prozent-Hürde knacken konnte. Knapp acht Sekunden fehlten Bautista auf die Bestzeit.

Chaz Davies komplettierte im FT3 die Top 5 und war bester Ducati-Pilot. Teamkollege Scott Redding beendete das finale Freie Training vor der Superpole nur auf der zehnten Position.

Neueste Kommentare

Folgen Sie uns!

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!