powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Superbike-WM gastiert 2012 in Russland

Die Superbike-WM wird ab der Saison 2012 vor den Toren Moskaus in Russland fahren - Ein Vertrag über zehn Jahre wurde unterzeichnet

(Motorsport-Total.com) - Die Superbike-Weltmeisterschaft wird im kommenden Jahr erstmals in Russland gastieren. Somit ist es die erste international bedeutende Meisterschaft, die diesen Teil der Erde erobert. In Rom wurde ein Vertrag mit einer zehnjährigen Laufzeit zwischen Infront und YMS Promotion Ltd unterschrieben. YMS ist der Organisator der künftigen Veranstaltungen in Russland. Gefahren wird auf dem "Moscow-Raceway", der sich vor den Toren der Metropole befindet. Fertig ist der Kurs noch nicht, die Bauphase befindet sich aber in den letzten Schritten. Die Rennpremiere wird am 26. August 2012 stattfinden.

Start in Aragon

Ab der kommenden Saison wird die Superbike-WM in Russland fahren Zoom

"In den vergangenen Monaten haben wir sehr eng mit Alexander Yakhnich (Geschäftsführer von YMS Promotion Ltd.; Anm. d. Red.) und seinem Team gearbeitet", sagt Paolo Flammini, der Geschäftsführer von Infront Motor Sports. "Wir konnten alle Details für die Premiere 2012 klären. Unsere Absicht war es, bereits im ersten Jahr in Moskau zu fahren. Wir sind sehr zufrieden, dass wie Wahl auf den Moscow-Raceway gefallen ist."

"Es ist eine hochmoderne Rennstrecke, die sich in einem weit fortgeschrittenen Baustadium befindet und in einigen Monaten fertig wird. Die Superbike-Weltmeisterschaft ist die erste Serie, die nach Russland kommt. Das zeigt das Bestreben von Infront, neue Märkte für den Motorsport zu erschließen."

Russland drängt immer mehr auf die Motorsport-Weltkarte. Mit Witali Petrow gibt es einen russischen Formel-1-Fahrer, der auch neue Sponsoren angelockt hat. Die Sportwagenfirma Marussia ist bei Virgin als Teilhaber eingestiegen. Nach den Olympischen Spielen wird die Formel 1 im Jahr 2014 in Sotschi gastieren. Nun ist die Superbike-WM ein Vorreiter in Russland.

"Wir sind sehr stolz darauf, eine so prestigeträchtige Meisterschaft wie die Superbikes in Russland zu repräsentieren", sagt Yakhnich. "Es liegen viele Monate harter Arbeit für die Organisation der Veranstaltung vor uns. Wir sind sicher, dass bis August alles bereit ist und wir der Superbike-WM einen schönen Empfang bereiten werden."

"Unsere Hingabe zur Entwicklung des Motorradsports in Russland zeigt auch das Debüt meines Teams Yakhnich-Motorsport in der Supersport-Klasse 2012. Der Russe Wladimir Leonow wird der Fahrer sein. Wer sein Teamkollege sein wird, steh noch nicht fest."

Anzeige

Aktuelle Bildergalerien

Das Ducati-WSBK-Team testet in Imola
Das Ducati-WSBK-Team testet in Imola

Moto3 in Austin
Moto3 in Austin

Moto2 in Austin
Moto2 in Austin

MotoGP in Austin, Girls
MotoGP in Austin, Girls

MotoGP in Austin, Rennen
MotoGP in Austin, Rennen

MotoGP in Austin, Qualifying
MotoGP in Austin, Qualifying

Superbike-Tickets

ANZEIGE

Das neueste von Motor1.com

Viersitzige Prototypen von Porsche
Viersitzige Prototypen von Porsche

Yamaha, Kawasaki, Suzuki und Honda arbeiten an Batteriewechsel-System
Yamaha, Kawasaki, Suzuki und Honda arbeiten an Batteriewechsel-System

Porsche Panamera Coupé: Zweitürige Version soll 2020 starten
Porsche Panamera Coupé: Zweitürige Version soll 2020 starten

Yavor Efremov wird neuer CEO des Motorsport Network
Yavor Efremov wird neuer CEO des Motorsport Network

Toyota C-HR mit Elektroantrieb auf der Shanghai Auto Show 2019
Toyota C-HR mit Elektroantrieb auf der Shanghai Auto Show 2019

Mercedes-AMG G 63 von Lumma bekommt sechs Endrohre
Mercedes-AMG G 63 von Lumma bekommt sechs Endrohre