powered by Motorsport.com

Neuer Vertrag für Jonathan Rea? Kawasaki will den Ex-Champion halten

Kawasaki möchte die Sommerpause nutzen, um mit Jonathan Rea einen neuen Vertrag zu vereinbaren - Auch mit Alex Lowes ist Kawasaki zufrieden

(Motorsport-Total.com) - Seit der WSBK-Saison 2015 ist Jonathan Rea das Gesicht von Kawasaki. Mit sechs WM-Titeln in Folge schrieb Rea die Geschichte der Superbike-WM um und bescherte Kawasaki Erfolge in Serie. Am Saisonende läuft Reas Vertrag aus. Kawasaki plant, die Zusammenarbeit fortzusetzen.

Jonathan Rea

Jonathan Rea bestreitet seine achte Saison als Kawasaki-Werkspilot Zoom

"Unser Plan ist es, so weiterzumachen wie bisher, weil es gut funktioniert. Im Fahrerlager spricht jeder mit jedem", kommentiert Teammanager Guim Roda bei 'WorldSBK.com'. In der laufenden Saison gewann Rea in Aragon, Assen und Estoril und liegt aktuell auf Position zwei der WM-Wertung.

"Wir hatten einen guten Saisonstart. Unsere Performance war gut", bilanziert der Kawasaki-Teammanager. "Wir profitierten von unserer Arbeit im Winter. Leider kam es in Assen zu einem Sturz, der für den Rückstand auf Bautista verantwortlich ist, der einen noch besseren Saisonstart hatte."

Kawasaki prophezeit, "bei anderen Rennen stärker" zu sein

Im Gegensatz zu Jonathan Rea und Titelverteidiger Toprak Razgatlioglu leistete sich Alvaro Bautista noch keinen Fehler und beendete jedes Rennen auf dem Podium. "Wir wissen, wie stark die Kombination Bautista/Ducati ist. Sie bauen voll auf die Beschleunigung und machen da mehr Meter als alle anderen. Damit müssen wir klarkommen. Johnny arbeitet sehr hart, Toprak auch", erkennt Guim Roda.

Jonathan Rea; Alvaro Bautista

Jonathan Rea liegt aktuell 36 Punkte hinter Alvaro Bautista zurück Zoom

"Es ist eine lange Saison, alles kann passieren. Sie kämpfen sehr hart", kommentiert der Kawasaki-Manager. Zuletzt verlor Rea in Misano einige Punkte. Es war das erste Wochenende der laufenden Saison, an dem er kein Rennen gewinnen konnte.

"In Misano war Ducati sehr stark. Das lag am Kurs, den sie gut kennen. Aber auch die Reifen spielten eine Rolle. Es ist, wie es ist. Wir werden bei anderen Rennen stärker sein", prophezeit Guim Roda. "Wir sind stolz, dass wir eine gute Show bieten können. Es ist eine der besten Saisons der Superbike-WM."

Alex Lowes mit durchwachsenem Saisonstart

Der Saisonstart von Alex Lowes, der seine dritte Saison als Kawasaki-Werkspilot bestreitet, verlief etwas holprig. Doch zuletzt zeigte die Formkurve nach oben. "Es läuft besser, als es von außen aussieht. Wir arbeiten intensiv daran, seine Erwartungen zu erfüllen", erklärt Guim Roda.

"Er hat das Potenzial und ist schnell genug", ist der Kawasaki-Verantwortliche überzeugt. "Es geht darum, seinen Speed richtig zu nutzen und die Grenzen des Motorrads und perfekt versteht, wie er es fahren muss. Es ist eine Kombination aus seinem Stil und dem Charakter des Motorrads. Abgesehen vom Wochenende in Aragon sind wir ziemlich happy."

Neueste Kommentare

Anzeige

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Folgen Sie uns!

Folge uns auf Twitter