powered by Motorsport.com

Chaz Davies enttäuscht: Ducati noch nicht konkurrenzfähig, Körper nicht fit

Mehr als 2,5 Sekunden Rückstand beim Test in Portimao: Vizeweltmeister Chaz Davies kämpft mit vor dem WSBK-Saisonstart 2019 mit einigen Problemen

(Motorsport-Total.com) - In den vergangenen Jahren war Ducati-Pilot Chaz Davies meist der größte Herausforderer von Champion Jonathan Rea (Kawasaki). Für die bevorstehende Saison sehen Davies' Aussichten aber nicht allzu rosig aus. Ducatis neues V4-Superbike befindet sich noch in einem sehr jungen Entwicklungsstadium, während Kawasaki die ZX-10RR weiter verbessert hat. Zudem kämpft Davies mit gesundheitlichen Problemen.

Chaz Davies

Chaz Davies konnte bei den Wintertests nicht ans Limit gehen Zoom

Bei den Tests in Jerez und Portimao klagte der Waliser über Rückenschmerzen. Beim ersten Test musste er beinahe einen kompletten Tag auslassen. Und auch in Portimao war der Ducati-Pilot mit Schmerzen unterwegs. "Ich brauche bis zum Saisonstart auf Phillip Island Physio-Behandlungen. Ich habe einige Hausaufgaben und muss das aus der Welt schaffen", ist sich Davies bewusst.

Die Berg- und Talbahn in Portimao zählt zu den anspruchsvollsten Kursen des WSBK-Kalenders. "Ich fuhr hier im Sommer verletzt und fühlte mich auch dieses Mal nicht besonders gut. Dieser Kurs ist vermutlich einer der schlimmsten, würde ich sagen. Man springt auf dem Motorrad herum und das Heck tritt extrem aus. Es fühlte sich stellenweise wie eine Motocross-Maschine an", wird Davies von 'Bikesportnews' zitiert.


Fotos: Wintertest Superbike-WM in Portimao


"Es rüttelt den Rücken durch. Das ist das Letzte, was ich brauchen kann. Ich war aber froh, dass ich ein paar Runden abspulen konnte. Vor ein paar Tagen rechnete ich nicht damit, dass das möglich ist", gesteht Davies, der zusammen mit Teamkollege Alvaro Bautista viele neue Entwicklungen testen musste.

"Wir haben so viele neue Teile für das Motorrad. Es ist überwältigend, aber wir arbeiten uns durch und kommen der Sache näher. Es ist aber noch Zeit notwendig", bemerkt Davies. "Wir beschäftigen uns mit allen Bereichen der Maschine, von der Elektronik bis zu den Federelementen." Am Montag zeigt Ducati die offizielle Lackierung der neuen V4-Maschine. Danach müssen die Motorräder versandfertig gemacht werden.

Neueste Kommentare

Folgen Sie uns!

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!
Anzeige

Neueste Diskussions-Themen

Jetzt zum Livestream!