powered by Motorsport.com
Startseite Menü
  • 11.05.2008 14:47

Van Lagen siegt - Seyffarth mit Tabellenführung

Zwei glückliche Gesichter in der Türkei: Jaap van Lagen sichert sich seinen ersten Saisonsieg, Jan Seyffarth übernimmt mit Rang zwei die Tabellenführung

(Motorsport-Total.com) - Beim vierten Lauf des Porsche-Mobil1-Supercup in Istanbul (Türkei) holte Jaap van Lagen seinen ersten Saisonsieg. Der Niederländer war von der zweiten Position ins Rennen gegangen. Nach einem guten Start setzte sich der 31-jährige Pilot des Damac Kadach Racing Teams bereits vor der ersten Kurve vor seinen Teamkollegen Chris Mamerow (Waltrop), der auf der Pole-Position gestanden hatte. Van Lagen, der 2008 seine erste volle Saison im schnellsten internationalen Markenpokal der Welt bestreitet, hielt die Führung souverän bis zum Rennende nach 14 Runden.

Jaap van Lagen

Jaap van Lagen leiß nichts anbrennen und siegte in der Türkei Zoom

Mit einem Rückstand von rund zweieinhalb Sekunden wurde Jan Seyffarth (Querfurt) als Zweiter abgewinkt. Dem 21-jährigen Seyffarth gelang ein guter Start von der dritten Position. Er setzte sich in der ersten Kurve neben Mamerow und gewann das Duell. In den letzten Rennrunden lieferten sich die beiden ehemaligen UPS-Porsche-Junioren einen packenden und fairen Positionskampf um den zweiten Platz. Mamerow setzte sich dabei immer wieder neben den Wagen von Seyffarth, musste jedoch letztlich dem Piloten von Konrad Motorsport den Vortritt lassen. Am Ende überquerte der 23-jährige Mamerow den Zielstrich als Dritter.#w1#

Vierter wurde Uwe Alzen (Betzdorf, SPS Performance - PZ Aschaffenburg). Der 40-jährige Porsche-Routinier, der auf dem zwölften Startplatz gestanden hatte, kämpfte sich mit einer fehlerlosen Fahrt durch das Feld. In Runde sieben lag der ehemalige DTM-Pilot bereits auf Rang sieben. Danach profitierte er durch die Ausfälle von Jeroen Bleekemolen (Niederlande, Jetstream Motorsport PZ Essen) sowie René Rast (Steyerberg, VELTINS MRS Racing) und passierte den vor ihm fahrenden Danny Watts (Großbritannien, SAS Lechner Racing), der als Siebter abgewinkt wurde.

Auf den Plätzen fünf und sechs erreichten der amtierende Vizemeister Damien Faulkner (Irland, SAS Lechner Racing) und David Saelens (Belgien, Irwin Racing) das Ziel. Dahinter sah Mike Verschuur (Niederlande, Racing Team Jetstream PZ Essen) die schwarz-weiß karierte Flagge. Neunter wurde der vierfache Supercup-Champion Patrick Huisman (Niederlande, Irwinn Racing), gefolgt von seinem Landsmann Sebastiaan Bleekemolen (Bleekemolens Race Planet - PZ Eindhoven) auf der zehnten Position.

In der Meisterschaftswertung übernimmt damit Jan Seyffarth die Führung mit 68 Punkten. Dahinter folgt Jeroen Bleekemolen, der in Istanbul keine Punkte einfahren konnte, mit einem Rückstand von 14 Zählern als Zweitplatzierter. Dritter ist Chris Mamerow, der 52 Punkte auf seinem Konto verbucht.

Stimmen nach dem Rennen:

Jaap van Lagen (Sieger): "Das ist ein fantastisches Ergebnis für das Team und für mich. Ich hatte einen super Start und konnte gleich am Anfang an Chris vorbeiziehen. Dann hieß es, keinen Fehler mehr machen. Das ist mir gelungen. Ich bin total glücklich über meinen ersten Supercup-Sieg. Hoffentlich geht es so weiter."

Jan Seyffarth (Zweiter): "Für mich war es heute vor allem wichtig, Punkte mitzunehmen. Dass es mit dem zweiten Platz klappt, hätte ich nicht gedacht. Natürlich ist das umso besser. Jetzt bin ich als neuer Spitzenreiter zwar der Gejagte, aber das ist ein gutes Gefühl. Der Kampf mit Chris war extrem hart, er hat mich bis in die letzte Kurve attackiert und blieb jederzeit fair. So macht ein Rennen Spaß."

Chris Mamerow (Dritter): "Ich hatte einen miserablen Start und musste zu Beginn noch mit vielen kleineren Problemen kämpfen. Zum Schluss lief der Wagen dann wieder wunderbar, aber es hat eben nicht mehr gereicht, an Jan vorbeizuziehen. Leider konnte ich daher gegenüber ihm keine Punkte gut machen. Das ärgert mich. Für den Rest der Saison ist Platz zwei jedoch eine gute Ausgangsposition."

Rennergebnis, Top 10:
1. Jaap van Lagen (NL), Damac Kadach Racing Team, 27:49.750 Minuten
2. Jan Seyffarth (D), Konrad Motorsport, +2.528 Sekunden
3. Chris Mamerow (D), Damac Kadach Racing Team, +2.914
4. Uwe Alzen (D), SPS Performance - PZ Aschaffenburg, +16.188
5. Damien Faulkner (IR), SAS Lechner Racing, + 7.605
6. David Saelens (B), Irwin Racing, +21.912
7. Danny Watts (GB), SAS Lechner Racing, +23.059
8. Mike Verschuur (NL), Racing Team Jetstream PZ Essen, +23.203
9. Patrick Huisman (NL), Irwin Racing, +24.027
10. S. Bleekemolen (NL), Bleekemolens Race Planet - PZ Eindhoven, +24.917
DNF: Norbert Siedler (MRS)

Fahrerwertung nach vier von zwölf Läufen, Top 5:
1. Jan Seyffarth (D), 68 Punkte
2. Jeroen Bleekemolen (NL), 54 Punkte
3. Chris Mamerow (D), 52 Punkte
4. Damien Faulkner (IR), 46 Punkte
5. Uwe Alzen (D), 43 Punkte

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - DTM
30.08. 18:30
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin
07.09. 13:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
08.09. 21:00
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup
08.09. 23:00
Motorsport - ADAC MX Masters
08.09. 23:30
Anzeige

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!