powered by Motorsport.com

Vergessene Studien: Ford Fiesta Fantasy (1978)

Auf Basis der ersten Generation des Ford Fiesta entstand 1978 der vielseitige Fiesta Fantasy: Aus ihm konnte man fünf Autos machen

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Name: Ford Fiesta Fantasy

Premiere: Chicago Auto Show 1978

Technische Daten: nicht bekannt

Hintergrund:

Ford wird demnächst einen kleineren Pick-up als den Ranger auf den Markt bringen und ihn wahrscheinlich Maverick taufen. Aber bereits in den 1970er-Jahren schlug Ford ein solches Fahrzeug vor. Gestatten, der Ford Fiesta Fantasy von 1978. Bei ihm handelte es sich um fünf Autos in einem: Zusätzlich zum Pick-up war es auch möglich, ein 2+2-sitziges Coupé, einen Kombi, einen Zweisitzer und ein Cabriolet zu bauen.

Ford Fiesta Fantasy

Ford Fiesta Fantasy Zoom

Dieses originelle Konzeptfahrzeug, das auf der Chicago Motor Show vorgestellt wurde, wurde vom "Department of Advanced Vehicles" bei Ford mit dem Ziel entwickelt, den durchschnittlichen Kraftstoffverbrauch innerhalb der gesamten Ford-Flotte zu senken.

Deshalb musste man dem US-Publikum den kleinen Fiesta schmackhaft machen. Und wie konnte das besser gelingen als mit einer Pick-up-Karosserie? Der Fiesta Fantasy wurde zeitgleich mit dem 75-jährigen Jubiläum der Marke gezeigt.

Dank der Verwendung oder Entfernung verschiedener Außenverkleidungen konnte der Wagen leicht in seiner Physiognomie verändert werden. Die Karosserie ermöglichte den Umbau in ein 2+2-Coupé, Pick-up, Kombi, 2-Sitzer Coupé und Cabriolet.

Ja, denn damit konnte man Baumaterial transportieren, die Kinder zur Schule bringen, eine lange Reise machen oder Kurven in der Sonne genießen - das war Vielseitigkeit, nicht die Vielseitigkeit der heutigen SUVs!

Damals gab Ford nicht an, welchen Motor man für den Fiesta Fantasy verwendete, aber die Logik legt nahe, dass der damals leistungsstärkste Motor der Baureihe verwendet wurde - ein 1,3-Liter-Motor mit 66 PS. Ein 1,6-Liter-Motor mit 84 PS folgte erst 1981 im Fiesta XR2.

Weitere vergessene Studien:

Vergessene Studien: Opel Maxx (1995)
Vergessene Studien: Mercedes Vision SLA (2000)

Bereits seit 1977 bot Ford den normalen Fiesta auch in den USA an, bis 1981 gab es ihn dort. Das war in der Entwicklung des Fiesta durchaus so geplant gewesen. Allerdings inklusive eines Werks in Nordamerika. Doch mangels allzu großer Nachfrage kamen auch die US-Fiestas aus dem spanischen Valencia.

Leider ging der Ford Fiesta Fantasy nicht in Produktion, aber wir finden die Idee auch vier Jahrzehnte später noch ansprechend. Am Ende bezahlt man für ein Auto und bekommt fünf ...

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Diesen Channel präsentiert:

ANZEIGE

Oldtimer-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Oldtimer-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total.com auf Twitter

History, Speed und Lifestyle

ANZEIGE

Motorsport-Total Business Club

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige