powered by Motorsport.com

Design-Highlight: Lamborghini "Flying Star"

Die schnittige Tornado-Linie des Lamborghini "Flying Star" ist ein Design-Highlight der Automobilgeschichte

(Motorsport-Total.com/Classic-Car.TV) - Ein atemberaubender Lamborghini-Prototyp wurde 1966 auf dem Genfer Automobilsalon vorgestellt. Gebaut wurde der Supersportler, basierend auf dem Fahrwerk und der Technik des Lamborghini 400 GT, bei Superleggera. Der Radstand wurde um 10cm gekürzt.

Lamborghini Flying Star

Seltenes Glanzstück: Lamborghini "Flying Star" Zoom

Der Zusatz "II" erzählt davon, dass Touring bereits in den 30er Jahren einen "Flying Star" gebaut hatte, doch der war für Alfa Romeo. Die schnittige Tornado-Linie des Lamborghini "Flying Star" ist ein Design-Highlight der Automobilgeschichte.

Das tief gezogene Fließheck erinnert an Designs wie den Jensen Interceptor oder den 'Schneewittchensarg' Volvo P1800. Es wurde später in den 70er Jahren aber auch im Design des Lamborghini Faena zitiert. Die Form dieses Fließhecks ist in Perfektion gestaltet und findet sich so in keinem der genannten Fahrzeuge wieder.

Die Proportionen der sehr klaren Linie stehen perfekt im Verhältnis zu der tiefliegenden Gürtel-Linie. Kreiert hat dieses Kunstwerk auf Rädern Carlo Anderloni, Sohn des Besitzers der Karosserie-Firma Superleggera.

Wer glaubt, der Innenraum sei nur für kleine Personen ausgelegt, irrt. Denn dort findet auch ein groß gewachsener Fahrer sehr bequem Platz. Unter der Haube arbeitet ein 4 Liter V-12 Motor mit 320 PS. So ausgestattet kommt der GT auf eine Spitzengeschwindigkeit von knapp 260 km/h.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Diesen Channel präsentiert:

ANZEIGE

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

History, Speed und Lifestyle

ANZEIGE
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!