powered by Motorsport.com

Startunfall bei VLN8: Thomas Gerling am Rücken operiert

Kappeler Motorsport meldet sich erstmals nach dem Startcrash bei VLN8 zu Wort: Thomas Gerling soll das Krankenhaus bald verlassen können

(Motorsport-Total.com) - Gute Nachrichten rund um Thomas Gerling: Der Porsche-Pilot, der sich beim Unfall in der Startphase beim 51. Barbarossapreis verletzt hatte, ist erfolgreich operiert worden. Einem Statement von Kappeler Motorsport zufolge soll er das Krankenhaus bald verlassen können.

Thomas Gerling, Abschleppwagen

Der Startunfall bei VLN8 scheint einigermaßen glimpflich über die Bühne gegangen zu sein Zoom

Gerling war in der Startphase des achten VLN-Laufs frontal in den Car-Collection-Audi #33 (Erhart/Schmidt/Spengler) gekracht. Dieser hatte sich zuvor gedreht. Der Porsche 911 GT3 MR wurde dabei schwer im Bereich des Vorderwagens beschädigt. Das Rennen wurde sofort mit der Roten Flagge unterbrochen.

Gerling schien zunächst in Ordnung zu sein und versuchte, sich aus dem Wrack zu befreien. Das funktionierte jedoch nicht wie gewünscht. Kurze Zeit später verkündete VLN-Sportleiter Michael Bork, dass sich ein Fahrer bei dem Unfall verletzt habe.

Im Statement des Teams heißt es: "Mittlerweile ist Tommy am Rücken operiert worden und wird das Spital in den nächsten Tagen verlassen können. Wir sind alle sehr froh und dankbar, dass dieser Unfall noch einigermaßen gut verlaufen ist - das war knapp!"

Die Saison ist für das Team allerdings vorbei: Kappeler Motorsport wird den Porsche nicht bis zum Saisonfinale wiederaufbauen können.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar
Anzeige

Langstrecken-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Langstrecken-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total Business Club

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Folgen Sie uns!