powered by Motorsport.com
  • 17.07.2007 · 11:03

Riss holt seinen sechsten WM-Titel

(Motorsport-Total.com) - Gerd Riss vom MSV Herxheim ist zum sechsten Mal Langbahn-Weltmeister. Beim dritten und letzten Grand-Prix-Lauf im französischen Marmande schrieb der 42-Jährige Bahnsportgeschichte und sicherte sich mit einem zweiten Platz den diesjährigen WM-Titel. Mit diesem Triumph ist Gerd Riss Rekordweltmeister. Noch nie in der Geschichte des Langbahnsports gelang es einem anderen Piloten, sechsmal Weltmeister zu werden. Mit den Titelgewinnen 1991, 1996, 1999, 2001, 2004 und dem diesjährigen Sieg katapultierte sich Riss alleine an die Spitze der ewigen WM-Titelliste im Langbahnsport.

Selten zuvor war die Langbahn-Weltmeisterschaft vor dem letzten Grand Prix so spannend wie in diesem Jahr: Gleich vier Fahrer hatten es vor dem letzten Lauf noch in der Hand, aus eigener Kraft Weltmeister zu werden, darunter neben Riss auch noch Stefan Katt, der sogar als WM-Führender nach Marmande gefahren war. Nach einem spannenden Wochenende setzte sich Riss am Ende mit fünf Punkten vor seinem finnischen Konkurrenten Joonas Kylmäkorpi durch. Katt landete nach dem letzten Rennen punktgleich mit dem WM-Dritten Matthieu Tresarrieu auf Platz vier.

Bereits 2005 war Riss für seine herausragenden Verdienste um den deutschen Motorsport mit dem DMSB-Pokal ausgezeichnet worden. Damit steht er auf einer Stufe mit Motorsportlegenden wie Michael Schumacher oder Walter Röhrl, die 2002 und 2004 mit dieser höchsten Auszeichnung des DMSB geehrt wurden.

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Neueste Diskussions-Themen