powered by Motorsport.com
  • 07.10.2014 · 20:15

BMW: Neuer M6 GT3 folgt 2016 auf den Z4

Ein neues Aushängeschild für den GT-Sport aus München: BMW entwickelt M6 GT3 für die Saison 2016 - Erste Tests im kommenden Jahr geplant

(Motorsport-Total.com) - In der Saison 2016 schlägt BMW ein neues Kapitel seiner erfolgreichen Geschichte im GT-Rennsport auf. Der M6 GT3 wird dann den seit 2010 eingesetzten Z4 GT3 ablösen. Die Entwicklung des neuen Fahrzeugs läuft bereits auf Hochtouren. Die ersten Testfahrten mit dem auf dem BMW M6 Coupé basierenden Fahrzeug sind für das erste Quartal 2015 geplant. Kunden haben ab dem Ende 2015 die Möglichkeit, einen BMW M6 GT3 zu erwerben und damit ab 2016 in verschiedenen Rennserien anzutreten.

BMW M6 GT3

Wird ab 2016 auch auf der Nordschleife fahren: Der neue BMW M6 GT3 Zoom

"Für mich gibt es kaum etwas Spannenderes als die Entwicklung eines völlig neuen Fahrzeugs wie den BMW M6 GT3", sagt BMW-Motorsportdirektor Jens Marquardt. "Dieses Fahrzeug ist für die Nachfolge des BMW Z4 GT3 auf Grund seiner Produkteigenschaften geradezu prädestiniert. Der BMW Z4 GT3 hat in den vergangenen Jahren weltweit Erfolge gefeiert und ist bei den Kunden beliebt. Daran wollen wir natürlich mit dem BMW M6 GT3 anknüpfen, schließlich lautet unser Anspruch, unseren Kunden das bestmögliche Material zur Verfügung zu stellen."

"Außerdem wollen wir mit dem BMW M6 GT3 die hohe Produktsubstanz von BMW M Fahrzeugen auch im Motorsport demonstrieren. Nun sind wir alle sehr gespannt darauf, ihn bei den ersten Testfahrten in Aktion zu sehen", so Marquardt. "Die erste Designskizze zeigt schon eines: Dieses Fahrzeug wird begeistern. Natürlich werden wir unsere BMW Z4 GT3 Kunden auch weiterhin mit aller Kraft unterstützen, so wie sie es von uns gewöhnt sind."

Herz des BMW M6 GT3 ist der aus dem Serienmodell bekannte und für den Rennsport modifizierte TwinPower-Turbo-Achtzylinder-Benzinmotor mit 4,4 Litern Hubraum. Das Chassis wird bei BMW Motorsport in München aufgebaut, die Aerodynamik im eigenen Windkanal entwickelt und optimiert. Auf technischer Seite kommen Extras auf dem neuesten Stand der Motorsport-Entwicklung wie Renngetriebe, Renn-ABS und Renn-Elektronik zum Einsatz.

Wann die Bestellphase beginnt, wird zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben. Ebenfalls ist derzeit noch unklar, ob BMW eine GTE-Version des M6 für den Einsatz in der amerikanischen United-SportsCar-Championship (USCC), in Le Mans oder der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) entwickeln und anbieten wird. Der Z4 wurde in der GTE-Version bisher in der nordamerikanischen Langstreckenserie vom Team RLL um Bobby Rahal eingesetzt.

Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige