powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Asian-Le-Mans-Series präsentiert Rennkalender 2013

Erst drei Mal China, dann Südkorea, Japan und Indonesien: Der ACO präsentiert den Rennkalender der Asian-Le-Mans-Series, die 2013 erstmals an den Start geht

(Motorsport-Total.com) - Im kommenden Jahr bekommen die American- und die European-Le-Mans-Serie eine asiatische Schwester: Die Asian-Le-Mans-Series (AsLMS). Deren Rennkalender, der sechs Stationen umfasst, wurde nun vom ACO vorgestellt. "Der Start einer Langstrecken-Serie auf dem asiatischen Kontinent, welche den Namen und die Werte der 24 Stunden von Le Mans verkörpert, ist ein wichtiger Schritt bei der internationalen Expansion des ACO", sagt Pierre Fillon, Präsident des Automobile Club de l'Ouest (ACO).

Michael Rossi, John Martin, Tor Graves, Shinji Nakano, James Rossiter, Vitantonio Liuzzi

Die Asian-Le-Mans-Series fährt auch ein Rennen in Fuji Zoom

Der Startschuss für die neue Serie fällt am 28. April 2013 mit einem Rennen in Zuhai, am 26. Mai gastiert die AsLMS in Schanghai. Nach einer Pause wegen der 24 Stunden von Le Mans findet das dritte Saisonrennen ebenfalls in China statt. Am 7. Juli ist die Rennstrecke von Ordos in der Inneren Mongolei der Schauplatz.

Vier Wochen später ist die Serie dann in Südkorea zu Gast. Dort tritt die AsLMS jedoch nicht auf der Fromel-1-Strecke von Yeongam, sondern auf dem international bisher unbekannten Kurs von Injae an. Der 4,207 Kilometer lange Theme-Auto-Park wurde erst im Jahr 2011 fertiggestellt. Der fünfte Saisonlauf findet am 22. September auf der Grand-Prix-Strecke im japanischen Fuji statt. Nach einer Pause von mehr als zwei Monaten wird die AsLMS-Saison am 8. Dezember 2013 im indonesischen Sentul beendet.

Drei-Stunden-Rennen am Sonntag

"Der Vorstellung des heutigen Kalenders ging viel Arbeit bei der Vorbereitung und Planung voraus", sagt Mark Thomas, Geschäftsführer der S2M-Gruppe, die im Auftrag des ACO die Serie organisiert. Solch eine asiatische Serie wäre ohne die Zusammenarbeit verschiedener Partner, insbesondere der nationalen Sportverbände, der Rennstrecken, der Hersteller, Teams und der kommerziellen Partner nicht denkbar. Mit dem heutigen Tag beginnt ein hartes Stück Arbeit, um die AsLMS langfristig erfolgreich zu gestalten. Wir sind jedoch zuversichtlich, das wird die Serie zusammen mit unseren Teams und Partnern zu einer festen Größe im asiatischen Motorsport machen können."


Fotos: Petit Le Mans


Alle Rennwochenenden haben das gleiche Format. Dem Freien Training am Freitag folgt das Qualifying am Samstag. Die Rennen am Sonntag werden über eine Distanz von drei Stunden gefahren, allerdings behält sich der ACO vor, die Renndistanz in der Zukunft zu erhöhen. Wie auch in der ELMS sind auch in der AsLMS keine LMP1-Fahrzeuge zugelassen. Die LMP2 ist somit die Top-Kategorie.

Darüber hinaus sind Fahrzeuge der GTE-Kategorie, der Le-Mans-Prototype-Challenge (LMPC, in Europa auch unter dem Namen Formula-Le-Mans bekannt) sowie der GTC-Kategorie zugelassen. In der der GTC dürfen neben GT3-Autos auch Fahrzeuge aus der GT300-Klasse der japanischen GT-Meisterschaft eingesetzte werden, die von ACO mittels Balance of Performance angeglichen werden.

Ein Asiat auf jedem Auto

"Wir möchten unsere Langstreckenrennen in Märkten platzieren, die aus wirtschaftlicher Sicht interessant sind, und im Automobilbau ist Asien der unangefochtene Weltmarktführer. Die AsLMS bietet den Herstellern eine gute Bühne, um die Zuverlässigkeit ihrer Produkte und neue Technologien im Wettbewerb zu demonstrieren", erklärt Fillon. "Unser Wunsch wäre es, dass ein asiatischer Fahrer, ein asiatisches Team oder ein asiatischer Hersteller aus der AsLMS die 24 Stunden von Le Mans gewinnt."

Um einheimische Fahrer zu fördern, muss bei den Rennen für jedes Auto mindestens ein asiatischer Pilot gemeldet werden. Die Gesamtsieger der LMP2-, GTE- und GTC-Kategorie erhalten im Jahr 2014 eine Einladung zu den 24 Stunden von Le Mans, wobei die GTC-Sieger jedoch ein GTE-Am-Auto einsetzen müssen, nachdem die GTC in Le Mans nicht startberechtigt ist. Die LMPC-Gesamtsieger erhalten eine Einladung zum Testtag im Vorfeld des 24-Stunden-Rennens.

Kalender der Asian-Le-Mans-Series 2013:

28.04.2013 - Zuhai (China)
26.05.2013 - Schanghai (China)
07.07.2013 - Ordos (China)
04.08.2013 - Injae (Südkorea)
22.09.2013 - Fuji (Japan)
08.12.2013 - Sentul (Indonesien)

Anzeige

Motorsport-Total Business Club

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!