powered by Motorsport.com

US-Fahrerwahl: Kyle Busch sticht Lewis Hamilton aus

Bei der ESPY-Fahrerwahl konnte sich wieder einmal ein US-Amerikaner durchsetzen: Kyle Busch gewann die Wahl gegen Fahrer wie Scott Dixon und Lewis Hamilton

(Motorsport-Total.com) - NASCAR-Sprint-Cup-Meister Kyle Busch hat zum ersten Mal den ESPY Driver Award gewonnen. Bei der Wahl, an der sich Fans, Journalisten, Funktionäre und Ex-Fahrer beteiligen, konnte sich der 31-Jährige gegen andere Meister durchsetzen und wurde so zum Fahrer des Jahres gewählt. Er ist der 13. Fahrer und der elfte US-Amerikaner in der 23-jährigen Geschichte der amerikanischen Preisverleihung.

Kyle Busch

Hat gut Lachen: Kyle Busch ist Fahrer des Jahres in den USA Zoom

Busch hatte sich zu Beginn der Saison 2015 beim Xfinity-Auftakt das Bein gebrochen und musste mehrere Wochen aussetzen. Nach seiner Rückkehr dominierte er in allen drei NASCAR-Kategorien (Sprint Cup, Xfinity Serie und Truck Serie). Als Krönung gewann er auch das Saisonfinale des Sprint Cups in Homestead und krönte sich so zum Meister. In der Saison 2016 hat er momentan drei Siege im Sprint Cup zu Buche stehen.

Der 31-Jährige setzte sich bei der Wahl insbesondere gegen IndyCar-Meister Scott Dixon, Indy-500-Sieger Alexander Rossi und Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton durch. Die Wahl zum Fahrer des Jahres ist jedoch traditionell ein schwieriges Pflaster für Nicht-Amerikaner: Lediglich Nigel Mansell (1993 & 1994) und Michael Schumacher (2002 & 2005) konnten bislang als Nicht-US-Bürger den Fahrerpreis ergattern. Rekordhalter sind weiterhin Jeff Gordon und Jimmie Johnson mit jeweils vier Auszeichnungen.

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Neueste Diskussions-Themen