powered by Motorsport.com

Räikkönen ab 2012 in der NASCAR?

Citroën, Renault oder NASCAR? Für Ex-Formel-1-Weltmeister Kimi Räikkönen scheint auch eine dritte Karriere in den USA möglich zu sein...

(Motorsport-Total.com) - Was Kimi Räikkönen 2011 machen wird, steht noch in den Sternen, doch 2012 könnte der ehemalige Formel-1-Weltmeister Gerüchten zufolge in die NASCAR wechseln. "NASCAR finde ich total interessant", sagt der Finne. "Ich erinnere mich noch an Juan Pablo Montoyas Wechsel und verfolge seither ganz genau, was er macht."

Kimi Räikkönen

Kimi Räikkönen ist keineswegs auf eine Rückkehr in die Formel 1 fixiert

Laut NASCAR-Community-Blog ist der Sensationstransfer bereits "offiziell", das Räikkönen-Management dementiert aber: "Es ist zu früh, um jetzt schon zu sagen, dass Kimi 2012 NASCAR fahren wird. Wir konzentrieren uns auf 2011. Da ist noch nichts entschieden", lässt Steve Robertson ausrichten.#w1#

Die Spekulationen besagen indes, dass Räikkönen das Red-Bull-Cockpit von Kasey Kahne übernehmen würde. Kahne selbst meint: "Kimi kommt aus Finnland, wo die Fans wenig über NASCAR wissen. Er wird die NASCAR in Finnland bekannt machen. Er ist ein erstaunlicher Weltmeister und er will überall gewinnen und gut werden."

Bei Red Bull hat man indes zumindest die Idee, den Champion von 2007 in die Formel 1 zurückzuholen, ad acta gelegt: "Sein Interesse liegt ganz klar im Rallyesport", sagt Motorsportkonsulent Helmut Marko im Interview mit 'Motorsport-Total.com', und Teamchef Christian Horner glaubt: "Die Zeit bleibt nicht stehen, wie man am Beispiel Michael Schumacher sieht. Die Formel 1 liegt für Kimi in der Vergangenheit."

¿pbvin|32|2945||0|1pb¿Bei Renault hat man Räikkönen "auf dem Schirm, weil er uns kontaktiert hat", behauptet Teamchef Eric Boullier. Doch ob Renault die Gehaltsforderungen des 30-Jährigen erfüllen kann, steht auf einem anderen Blatt. Da passt die NASCAR schon eher ins Bild, denn in der stark kommerzialisierten US-Stockcar-Szene lässt sich viel Geld verdienen.

Scott Speed würde den Wechsel jedenfalls begrüßen: "Ich kann es kaum erwarten, denn er ist ein toller Weltmeister und ein perfekter Teamkollege." Auch Brian Vickers wäre einverstanden, "denn Kimi ist ein toller Berater, von dem jeder Rennfahrer etwas lernen kann." Denkbar wäre: Räikkönen fährt 2011 noch ein Jahr Rallye-WM oder Formel 1 bei Renault - und macht dann den Sprung über den "großen Teich".

Fortsetzung folgt.

Motorsport-Total.com auf Twitter

Folgen Sie uns!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total Business Club

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt