powered by Motorsport.com

Infos NASCAR 2022 Darlington: TV-Zeiten, Teilnehmer, Historie & Co.

Alle wichtigen Informationen zum NASCAR-Playoff-Auftakt 2022 in Darlington: Zeitplan, TV-Übertragung, Livestream, Fahrer, Teams, Geschichte

(Motorsport-Total.com) - Es ist soweit: Die über zehn Wochenenden gehenden Playoffs der NASCAR Cup Series 2022 gehen los!

NASCAR-Action in Darlington

Immer an der Wand lang, und häufig auch Kontakt damit: NASCAR-Action in Darlington Zoom

Das erste der zehn Rennen im Kampf um die diesjährige NASCAR-Krone findet am Sonntag auf dem Darlington Raceway statt. Zum dritten Mal nach 2020 und 2021 ist das traditionsreiche Southern 500 nun das Auftaktrennen der Playoffs mit mehrstufiger Eliminierung.

Im Anschluss an Darlington geht die "Round of 16" als die erste von vier Playoff-Stufen weiter mit den Rennen auf dem Kansas Speedway (11. September) und auf dem Bristol Motor Speedway (17. September). In Bristol kommt es zur ersten Eliminierung, wobei vier der 16 Playoff-Teilnehmer ihren Traum vom NASCAR-Titel 2022 begraben müssen.

Welche 16 Fahrer sich für die Playoffs der laufenden NASCAR Cup-Saison 2022 qualifiziert haben und wie bezogen auf die Punkte die Ausgangslage für Darlington ist, das zeigt unsere Fotostrecke:


Fotostrecke: Die 16 Playoff-Teilnehmer im NASCAR Cup 2022

Nachfolgend alle wichtigen Informationen zu NASCAR 2022 Darlington in der Übersicht:

Daten zum Darlington Raceway

Ort: Darlington (South Carolina, USA)
Streckentyp: Oval
Streckenlänge: 1,366 Meilen
Kurvenüberhöhung (Banking): 25 Grad (Turns 1/2), 23 Grad (Turns 3/4)
Im NASCAR-Kalender seit: 1950
NASCAR-Streckenrekord: Aric Almirola in 26,691 Sekunden (184,245 Meilen pro Stunde) in der Saison 2014

Logo: Cook Out Southern 500 in Darlington

Die Restaurantkette Cook Out ist seit 2020 Titelsponsor des Playoff-Auftakts in Darlington Zoom

Zeitplan NASCAR 2022 Darlington (in Ortszeit; Differenz Mitteleuropa: 6 Stunden)

Samstag, 3. September
12:05 Uhr: Freies Training (35 Minuten)
12:50 Uhr: Qualifying (zwei Segmente; Einzelzeitfahren)

Sonntag, 4. September
18:00 Uhr: Rennen - Cook Out Southern 500 (367 Runden; Start: 18:19 Uhr)

TV-Zeiten und Livestream NASCAR 2022 Darlington (in MESZ)

Sonntag, 4. September
23:30 Uhr MESZ: Rennen auf Sport1+ (Rennstart: Montag, 00:19 Uhr MESZ)

In der DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) teilen sich die Pay-TV-Sender Sport1+ und Motorvision TV die Übertragungen aller Rennen der NASCAR-Saison 2022 auf. Übertragen wird live und in voller Länge via Kabel und Satellit.


NASCAR-2022: Next-Gen-Auto bricht mit Traditionen!

Einheitschassis, Kohlefaser, Diffusor, sequentielles Getriebe, zentrale Radmutter: Das sind nur einige Schlagworte, die für Umbruchstimmung sorgen!

In den USA werden die Rennen der ersten Hälfte der NASCAR-Saison 2022 vom TV-Sender Fox live und in voller Länge übertragen. Die Rennen der zweiten Saisonhälfte zeigt der TV-Sender NBC ebenfalls live und in voller Länge. Ausgestrahlt wird entweder direkt auf dem jeweiligen Hauptsender oder auf dem jeweiligen Spartenkanal (Fox Sports 1 bei Fox, USA Network bei NBC).

Alternativ oder ergänzend zu den TV-Übertragungen von Sport1+ und Motorvision TV beziehungsweise von Fox und NBC lassen sich die Rennen der NASCAR-Saison 2022 im Livestream auf TrackPass, dem kostenpflichtigen Streaming-Portal von NASCAR, verfolgen.

Ein Live-Timing zu sämtlichen Sessions (Trainings, Qualifyings, Rennen) der NASCAR-Saison 2022 steht kostenlos auf der offiziellen NASCAR-Website zur Verfügung.


Fotostrecke: Die Bestenliste der NASCAR-Rennsieger

Meldeliste NASCAR 2022 Darlington (36 Autos)

Keine Exoten beim Playoff-Auftakt: Das erste von zehn Rennen, die den diesjährigen Titelkampf gestalten, findet ausschließlich mit den 36 Vollzeit-Autos statt. Bezogen auf die Besetzungen der Cockpits gibt es im Vergleich zum letzten Rennen der Regular-Season, das am vergangenen Wochenende in Daytona stattfand, nur eine Veränderung. Der #15 Ware-Ford wird in Darlington von J.J. Yeley gefahren.

Für eine ungewöhnliche Maßnahme hat man sich derweil bei 23XI Racing entschieden. Weil Kurt Busch noch länger ausfällt und seinen Playoff-Platz geräumt hat, der eigentlich von ihm gefahrene #45 Toyota Camry aber weiterhin von einem erfahrenen Piloten gesteuert werden soll, um die Position in der Owner-Wertung zu festigen, kommt es teamintern zu einem Tausch.

Bubba Wallace und Ty Gibbs (der Ersatzfahrer für Kurt Busch) tauschen bis auf Weiteres die Startnummer. Das heißt, mit Beginn der Playoffs fährt Wallace mit der Startnummer 45, während der junge Gibbs mit der Startnummer 23 antritt. Bezogen auf Sponsoring und Personal ändert sich aber nichts. Beide 23XI-Piloten fahren weiterhin für "ihre" Sponsoren und arbeiten weiterhin mit ihrer jeweiligen Crew zusammen.

In den Playoffs (der Fahrer) ist weder Wallace noch Gibbs dabei. Die Startnummer 45 ist aber diejenige, die in der Owner-Wertung besser klassiert ist. Sie wird aktuell auf P12 geführt und somit in den Playoffs (der Owner). Hingegen liegt die Startnummer 23 auf P21 der Owner-Wertung. Ausschlaggebend für die Position in der Owner-Wertung ist tatsächlich die Nummer, nicht das Auto. Sollte Kurt Busch sein Comeback noch in dieser Saison geben, würde er die verbleibenden Saisonrennen mit der Startnummer 23 bestreiten.

#1 - Trackhouse-Chevrolet - Ross Chastain (P) - 2 Saisonsiege
#2 - Penske-Ford - Austin Cindric * (P) - 1 Saisonsieg
#3 - Childress-Chevrolet - Austin Dillon (P) - 1 Saisonsieg
#4 - Stewart/Haas-Ford - Kevin Harvick (P) - 2 Saisonsiege
#5 - Hendrick-Chevrolet - Kyle Larson (P) - 2 Saisonsiege
#6 - RFK-Ford - Brad Keselowski
#7 - Spire-Chevrolet - Corey LaJoie
#8 - Childress-Chevrolet - Tyler Reddick (P) - 2 Saisonsiege
#9 - Hendrick-Chevrolet - Chase Elliott (P) - 4 Saisonsiege
#10 - Stewart/Haas-Ford - Aric Almirola
#11 - Gibbs-Toyota - Denny Hamlin (P) - 2 Saisonsiege
#12 - Penske-Ford - Ryan Blaney (P)
#14 - Stewart/Haas-Ford - Chase Briscoe (P) - 1 Saisonsieg
#15 - Ware-Ford - J.J. Yeley
#16 - Kaulig-Chevrolet - Daniel Hemric
#17 - RFK-Ford - Chris Buescher
#18 - Gibbs-Toyota - Kyle Busch (P) - 1 Saisonsieg
#19 - Gibbs-Toyota - Martin Truex Jr.
#20 - Gibbs-Toyota - Christopher Bell (P) - 1 Saisonsieg
#21 - Wood-Ford - Harrison Burton *
#22 - Penske-Ford - Joey Logano (P) - 2 Saisonsiege
#23 - 23XI-Toyota - Ty Gibbs
#24 - Hendrick-Chevrolet - William Byron (P) - 2 Saisonsiege
#31 - Kaulig-Chevrolet - Justin Haley
#34 - Front-Row-Ford - Michael McDowell
#38 - Front-Row-Ford - Todd Gilliland *
#41 - Stewart/Haas-Ford - Cole Custer
#42 - Petty/GMS-Chevrolet - Ty Dillon
#43 - Petty/GMS-Chevrolet - Erik Jones
#45 - 23XI-Toyota - Bubba Wallace
#47 - JTG-Chevrolet - Ricky Stenhouse
#48 - Hendrick-Chevrolet - Alex Bowman (P) - 1 Saisonsieg
#51 - Ware-Ford - Cody Ware
#77 - Spire-Chevrolet - Landon Cassill
#78 - Live-Fast-Ford - B.J. McLeod
#99 - Trackhouse-Chevrolet - Daniel Suarez (P) - 1 Saisonsieg

* Rookie
(P) Playoff-Teilnehmer


NASCAR 2021: Darlington II

Die Highlights von Rennen 1 von 10 der Playoffs der NASCAR Cup Series 2021, dem Cook Out Sothern 500 in Darlington!

Historie: Alle NASCAR-Rennsieger in Darlington

2022: Joey Logano / ...
2021: Martin Truex Jr. / Denny Hamlin
2020: Kevin Harvick / Denny Hamlin / Kevin Harvick
2019: Erik Jones
2018: Brad Keselowski
2017: Denny Hamlin
2016: Martin Truex Jr.
2015: Carl Edwards
2014: Kevin Harvick
2013: Matt Kenseth
2012: Jimmie Johnson
2011: Regan Smith
2010: Denny Hamlin
2009: Mark Martin
2008: Kyle Busch
2007: Jeff Gordon
2006: Greg Biffle
2005: Greg Biffle
2004: Jimmie Johnson / Jimmie Johnson
2003: Ricky Craven / Terry Labonte
2002: Sterling Marlin / Jeff Gordon
2001: Dale Jarrett / Ward Burton
2000: Ward Burton / Bobby Labonte
1999: Jeff Burton / Jeff Burton
1998: Dale Jarrett / Jeff Gordon
1997: Dale Jarrett / Jeff Gordon
1996: Jeff Gordon / Jeff Gordon
1995: Sterling Marlin / Jeff Gordon
1994: Dale Earnhardt / Bill Elliott
1993: Dale Earnhardt / Mark Martin
1992: Bill Elliott / Darrell Waltrip
1991: Ricky Rudd / Harry Gant
1990: Dale Earnhardt / Dale Earnhardt
1989: Harry Gant / Dale Earnhardt
1988: Lake Speed / Bill Elliott
1987: Dale Earnhardt / Dale Earnhardt
1986: Dale Earnhardt / Tim Richmond
1985: Bill Elliott / Bill Elliott
1984: Darrell Waltrip / Harry Gant
1983: Harry Gant / Bobby Allison
1982: Dale Earnhardt / Cale Yarborough
1981: Darrell Waltrip / Neil Bonnett
1980: David Pearson / Terry Labonte
1979: Darrell Waltrip / David Pearson
1978: Benny Parsons / Cale Yarborough
1977: Darrell Waltrip / David Pearson
1976: David Pearson / David Pearson
1975: Bobby Allison / Bobby Allison
1974: David Pearson / Cale Yarborough
1973: David Pearson / Cale Yarborough
1972: David Pearson / Bobby Allison
1971: Buddy Baker / Bobby Allison
1970: David Pearson / Buddy Baker
1969: LeeRoy Yarbrough / LeeRoy Yarbrough
1968: David Pearson / Cale Yarborough
1967: Richard Petty / Richard Petty
1966: Richard Petty / Darel Dieringer
1965: Junior Johnson / Ned Jarrett
1964: Fred Lorenzen / Buck Baker
1963: Joe Weatherly / Fireball Roberts
1962: Nelson Stacy / Larry Frank
1961: Fred Lorenzen / Nelson Stacy
1960: Joe Weatherly / Buck Baker
1959: Jim Reed
1958: Fireball Roberts
1957: Speedy Thompson
1956: Curtis Turner
1955: Herb Thomas
1954: Herb Thomas
1953: Buck Baker
1952: Dick Rathman / Fonty Flock
1951: Herb Thomas
1950: Johnny Mantz

Neueste Kommentare

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

ADAC TCR Germany

ADAC TCR Germany Livestream

Nächstes Event

Hockenheimring

21. - 23. Oktober

Rennen 1 LIVE bei sport.de Sa. 16:25 Uhr
Rennen 2 LIVE bei sport.de So. 11:35 Uhr
Anzeige

Neueste Diskussions-Themen

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!