Startseite Menü

Brad Keselowski: Ich hätte Byron "abschießen sollen"

Brad Keselowski ist nach dem Rennen in Daytona nicht gut auf William Byron zu sprechen - Der Penske-Pilot meint, er hätte ihn aus dem Weg räumen sollen

(Motorsport-Total.com) - Heiße Luft nach dem Daytona-Crashfestival: Brad Keselowski kritisiert den Hendrick-Rookie William Byron, der an der Spitze seine Führung aggressiv verteidigt hatte. Nach einem Block musste Brad Keselowski vom Gas gehen. Anschließend kam es zu einer Berührung zwischen dem Penske-Fahrer und Ricky Stenhouse jun., die zu einem "Big One" führte. Das halbe Feld wurde in dem Unfall verwickelt. Keselowski meint, er hätte Byron lieber "abschießen sollen", anstatt vom Gas zu gehen.

Brad Keselowski, William Byron, Kurt Busch, Ricky Stenhouse

Brad Keselowski vor William Byron! Später kommt es zum "Big One" Zoom

"Ricky hat sein Bestes gegeben und mich gut nach vorne gedrückt", analysiert der Fahrer der Startnummer 2, der in Stenhouse jun. nicht den Schuldigen für den Unfall sieht. "Ich hatte gute Chancen, die Führung zu übernehmen, aber Byron hat einfach einen schlechten Block gemacht, der viel zu spät kam." Es sei ein Fehler gewesen, einen Kontakt zum Vordermann zu vermeiden und vom Gas zu gehen, meint Keselowski. "Es ist meine eigene Schuld und ich sollte es eigentlich besser wissen", so der Penske-Pilot.

Keselowski entschuldigte sich bei seinem Team für das frühe Aus in Daytona. "Ich sollte einfach öfters andere Piloten abschießen", gibt sich der NASCAR-Routinier genervt. "Vielleicht hören sie dann auf, mich auf diese Art und Weise zu blocken." Für das Rennen in Talladega kündigt Keselowski an, jeden aus dem Weg zu räumen, der solch einen Block fährt. Im Fall Byron macht Keselowski die geringe Erfahrung des aktuellen Xfinity-Champions für das Manöver verantwortlich.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Porsche Supercup

Porsche-Supercup 2018 in Monza
Porsche-Supercup 2018 in Monza

Porsche-Supercup: Porsche-Junior Preining gewinnt in Monza
Porsche-Supercup: Porsche-Junior Preining gewinnt in Monza

Porsche-Supercup: Ammermüller fährt in Monza auf die Pole
Porsche-Supercup: Ammermüller fährt in Monza auf die Pole

Porsche-Supercup: Start-Ziel-Sieg für Porsche-Junior Preining
Porsche-Supercup: Start-Ziel-Sieg für Porsche-Junior Preining

Porsche-Supercup Spa: Pole für Porsche-Junior Preining
Porsche-Supercup Spa: Pole für Porsche-Junior Preining

Porsche-Supercup: Thomas Preining siegt am Hungaroring
Porsche-Supercup: Thomas Preining siegt am Hungaroring

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup
03.11. 12:00
Motorsport Live - FIA WEC
18.11. 06:00
Motorsport Live - FIA WEC
18.11. 09:00
Motorsport - Porsche GT Magazin
18.11. 22:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
19.11. 23:00
Anzeige

Tourenwagen-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Tourenwagen-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Das neueste von Motor1.com

Mehr zum Skoda Kodiaq GT
Mehr zum Skoda Kodiaq GT

Neuheiten 2018, 2019, 2020: Alle neuen Autos im Überblick
Neuheiten 2018, 2019, 2020: Alle neuen Autos im Überblick

W-Series im Rahmen der DTM: Berger musste erst überzeugt werden
W-Series im Rahmen der DTM: Berger musste erst überzeugt werden

Audi Q7 und SQ7 2019: Facelift in Sicht
Audi Q7 und SQ7 2019: Facelift in Sicht

Hyundai i40 Kombi 2019: Facelift statt Ende
Hyundai i40 Kombi 2019: Facelift statt Ende

Mercedes E-Klasse für 2020 als Erlkönig
Mercedes E-Klasse für 2020 als Erlkönig