powered by Motorsport.com

Yamaha präzisiert Pläne für MotoGP-Test mit Toprak Razgatlioglu

Massimo Meregalli bestätigt Testpläne mit Superbike-Champion Toprak Razgatlioglu und peilt für dessen MotoGP-Debüt zwei mögliche Termine an

(Motorsport-Total.com) - Eigentlich hätte Superbike-Weltmeister Toprak Razgatlioglu bereits im vergangenen auf einer MotoGP-Maschine testen. Doch daraus wurde aufgrund von Terminkollisionen nichts. Der Test ist damit aber keineswegs vom Tisch.

Toprak Razgatlioglu

Toprak Razgatlioglu darf sein Können auch bald auf einem MotoGP-Bike beweisen Zoom

Yamaha arbeitet bereits an einem Zeitplan und hat zwei mögliche Termine im Visier, wie Teammanager Massimo Meregalli am Rande des MotoGP-Tests in Sepang verriet.

"Vergangenes, am Ende der Saison, im Grunde am Ende des Jerez-Tests, haben wir einen Test für ihn geplant", blickt der Italiener zurück. Doch dann wurde das Finale der Superbike-WM in Indonesien nach hinten verschoben und landete genau auf dem Wochenende, an dem Razgatlioglus MotoGP-Test angesetzt war.

Meregalli: "Das wäre sicher interessant"

"Er musste natürlich zum letzten Superbike-Rennen fliegen. Aber in diesem Jahr müssen wir, in Abstimmung mit dem Testkalender von Cal (Crutchlow; Anm. d. R.) einen Tag finden, der in seinen und unseren Kalender passen könnte", so Meregalli weiter.

"Das wäre sicher interessant, und er hat diese Gelegenheit auch wirklich verdient, denn was er vergangenes Jahr geleistet hat, war unglaublich", spricht er Razgatlioglus Sieg über den sechsfachen Superbike-Weltmeister Jonathan Rea im Kampf um den Titel an.

Der MotoGP-Teammanager von Yamaha weiß: "Nicht nur ich bin neugierig darauf, ihn auf der M1 zu sehen. Wir haben bereits einen Zeitplan diskutiert, und es gibt zwei Möglichkeiten: eine im August und die andere vielleicht im Juni, aber ich bin mir nicht sicher. Wir haben diese Möglichkeit bereits ausgetauscht."

Wechsel für Razgatlioglu dann 2023?

"Sobald wir so weit sind, werden wir dann gemeinsam entscheiden, wann der richtige Zeitpunkt ist", hält Meregalli fest. 2022 tritt Razgatlioglu mit Yamaha erneut in der Superbike-WM an, um seinen Titel zu verteidigen. Die Saison beginnt am 9./10. April.

Der Türke wurde nicht erst seit seinem Titelgewinn mit einem möglichen Wechsel in die MotoGP in Verbindung gebracht. Er selbst betonte, dass das für ihn jedoch erst eine Option sei, wenn er den Titel in der Superbike-WM gewonnen hat. Diese Voraussetzung ist seit dem vergangenen Jahr bekanntermaßen erfüllt.

Neueste Kommentare

Anzeige

Folgen Sie uns!

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Folge uns auf Twitter