powered by Motorsport.com

"Top 5 und Oliveira": Quartararo zählt den KTM-Fahrer zu den WM-Anwärtern

Fabio Quartararo startet die zweite MotoGP-Saisonhälfte mit mehr als einem Sieg Vorsprung - Der Yamaha-Fahrer rechnet mit seinen härtesten Verfolgern

(Motorsport-Total.com) - Yamaha-Werksfahrer Fabio Quartararo beginnt die zweite MotoGP-Saisonhälfte 2021 mit 34 WM-Punkten Vorsprung. Das ist mehr als ein Rennsieg. Trotzdem ist sich der Franzose sicher, dass es in den kommenden Wochen kein einfacher Spaziergang zu seinem ersten Weltmeistertitel wird.

Fabio Quartararo, Miguel Oliveira

Fabio Quartararo rechnet im WM-Kampf mit seinen Verfolgern Zoom

"Die Top 5 und Miguel Oliveira werden in der zweiten Saisonhälfte sehr stark sein", betont Quartararo bei 'MotoGP.com'. Johann Zarco ist sein erster Verfolger. Francesco Bagnaia (47 Punkte Rückstand), Titelverteidiger Joan Mir (55) und Jack Miller (56) sind die weiteren Namen.

KTM-Ass Oliveira hat bei Saisonhalbzeit 71 Zähler Rückstand und ist WM-Siebter. In den letzten vier Rennen hat der Portugiese 76 Punkte gesammelt. Quartararo kam im gleichen Zeitraum ebenfalls auf 76 Zähler.

Im vergangenen Jahr eroberte Oliveira in Spielberg seinen ersten MotoGP-Sieg. Davor holte Ducati dort fünf Siege hintereinander. Dass er auf der Power-Strecke gegen die V4-Raketen aus Italien und Österreich chancenlos ist, glaubt Quartararo nicht: "2019 bin ich dort auf das Podium gefahren."

Im Vorjahr war es schwieriger. Der Yamaha-Fahrer belegte die Plätze sieben und acht. "Wir müssen versuchen das Beste herauszuholen, denn wir wissen, dass es nicht die beste Strecke für uns ist. Aber ich bin hochmotiviert. Ich zähle mich zu den Fahrern, die bei allen Rennen um den Sieg kämpfen können."

Neueste Kommentare