powered by Motorsport.com
Startseite Menü

MotoGP live

MotoGP Live-Ticker Austin: So verlief der erste Trainingstag aller Klassen

Der MotoGP-Ticker zum Nachlesen: +++ Vinales vor Marquez und Rossi +++ KTM mit Platz 7 im Spitzenfeld +++ Moto2: Schrötter fährt überlegene Bestzeit +++

15:11 Uhr

Hello from Texas!

Hallo und willkommen beim MotoGP Live-Ticker zum Grand Prix der USA. An diesem Wochenende wird zum siebten Mal auf dem Circuit of the Americas gefahren, der sich in der Nähe der Stadt Austin befindet. Heute stehen die Freien Trainings der drei Klassen auf dem Programm. Im Fokus steht auch der Asphalt, der mittlerweile durch die vielen Automobilrennen sehr wellig geworden ist.

Hier im Ticker begleiten wir den kompletten Trainingstag und halten dich mit allen wichtigen Informationen auf dem Laufenden. In der "Mittagspause" ist außerdem eine Pressekonferenz angesetzt. An diesem Wochenende steht nämlich auch Ex-Weltmeister Nicky Hayden im Mittelpunkt. Seine berühmte Startnummer 69 wird in Zukunft nicht mehr vergeben.

Wenn du Fragen oder Anregungen hast, kannst du uns gerne eine Nachricht schicken!

Der Zeitplan für Freitag (in MESZ):
16:00 - 16:40 Uhr: Moto3 FT1
16:55 - 17:40 Uhr: MotoGP FT1
17:55 - 18:40 Uhr: Moto2 FT1

20:15 - 20:55 Uhr: Moto3 FT2
21:10 - 21:55 Uhr: MotoGP FT2
22:10 - 22:50 Uhr: Moto2 FT2


15:13 Uhr

Kleine Klassen: Einige Ersatzfahrer im Einsatz

In der Moto2-Klasse wird auch an diesem Wochenende Jesko Raffin im NTS-Team Steven Odendaal vertreten. Der Südafrikaner musste vor wenigen Tagen ein zweites Mal am linken Fuß operiert werden.

Im Forward-Team ersetzt Gabriele Ruiu den verletzten Stefano Manzi. In Argentinien hat sich Manzi einen Bruch im rechten Handgelenk zugezogen und musste sich einer Operation unterziehen. Somit kommt der 18-jährige Ruiu mit der MV Agusta zu seinem Grand-Prix-Debüt.

Bei VR46 fehlt Nicolo Bulega. Der Italiener musste sich Anfang der Woche wegen Armpump-Problemen im rechten Unterarm operieren lassen. Ein Ersatzfahrer wurde nicht nominiert.

Und im Pons-Team wird Mattia Pasini ein Comeback feiern. Der Italiener vertritt Augusto Fernandez, der sich in Argentinien bei einem Sturz verletzt hat und bereits am linken Arm operiert worden ist.

In der Moto3-Klasse fehlt erneut Albert Arenas, der sich vor Argentinien bei einem Fahrradunfall verletzt hat. Wieder wird Aleix Viu auf der KTM des Angel-Nieto-Teams sitzen.


16:00 Uhr

Moto3 FT1: Es geht los!

Die kleinste Klasse eröffnet den Trainingstag. Viele Runden werden sich in den 40 Minuten nicht ausgehen, denn die Moto3-Rekorde liegen bei 2:15 Minuten. Für die Nachwuchsfahrer ist es in erster Linie wichtig, diese anspruchsvolle Strecke kennenzulernen.

In den vergangenen Jahren gab es immer große Zeitabstände zwischen den Fahrern. Der heutige Trainingstag ist auch mit Blick auf das Qualifying wichtig, denn morgen Vormittag könnte es regnen.

Momentan ist es noch relativ kühl. Die Lufttemperatur beträgt nur 13 Grad Celsius. Im Laufe des Tages soll es aber bis zu 30 Grad warm werden.


16:14 Uhr

Moto3 FT1: Erste Zeiten deutlich langsamer

Romano Fenati setzt sich nach vier Runden mit 2:22.887 Minuten an die Spitze und kehrt dann an die Box zurück. Der Italiener hat in Austin schon zweimal in der kleinsten Klasse gewonnen.

Den ersten Crash zeigt Aron Canet. Der Spanier rutscht in Kurve 20 aus. Damit hat der Spanier noch Glück, denn er kann sich seine KTM schnappen und gleich Richtung Boxengasse laufen. In der Moto3 gibt es kein Ersatzmotorrad.


16:18 Uhr

Moto3 FT1: Die Fahrer schießen sich ein

Nur wenige legen einen Boxenstopp ein, da die Trainingszeit hier aufgrund der 5,5 Kilometer langen Runde begrenzt ist. Und mit jeder Runde werden die Zeiten schneller. Nun ist Argentinien-Sieger Jaume Masia mit 2:21.096 Minuten der Schnellste. Dahinter folgen Andrea Migno, Niccolo Antonelli, Gabriel Rodrigo und Makar Yurchenko. Momentan ist die Hackordnung zwischen Honda und KTM durchmischt.


16:22 Uhr

Moto3 FT1: Doppelführung für Bester Capital

Nun ist Andrea Migno um 0,274 Sekunden schneller als Jaume Masia und übernimmt die Spitze. Somit sind zwei KTM-Teamkollegen vorne. Interessant sind die großen Abstände im Feld, denn momentan befinden sich nur sechs Fahrer in einer Sekunde. Das sind neben dem Duo von Bester Capital Dubai auch noch Alonso Lopez, Ayumo Sasaki, Gabriel Rodrigo und Marcos Ramirez.


16:23 Uhr

Moto3 FT1: Bestzeit Rodrigo

Die Fahrer werden immer schneller. Nun setzt sich Gabriel Rodrigo mit 2:20.813 Minuten vor Migno an die Spitze. Dahinter folgen im Klassement Masia, Foggia und Fenati.

Und auch Canet ist nach seinem frühen Sturz wieder unterwegs.


16:28 Uhr

Moto3 FT1: Bestzeit Fenati

Der Italiener fährt nun 2:20.625 Minuten neue Bestzeit vor Rodrigo, Migno, Foggia und Masia. 15 Minuten vor Trainingsende legen fast alle Fahrer doch noch einen Boxenstopp ein. Es fehlen noch fünf Sekunden auf die Rundenrekorde.

Es zeigt sich aber, dass selbst die Moto3-Fahrer mit der buckligen Strecke zu kämpfen haben.


16:36 Uhr

Moto3 FT1: Windschatten

Das Klassement ändert sich nun wieder ständig, denn alle sind unterwegs. Der Windschatten spielt hier auf der 1,2 Kilometer langen Geraden eine Rolle. Antonelli hat sich an das Hinterrad von Rodrigo gehängt und fährt die zweitschnellste Zeit.

Aber wie aus dem Nichts brennt Jakub Kornfeil neue Bestzeit (2:19.454) in den Asphalt. Bisher erlebte das deutsche Prüstel-Team eine schwierige Saison.


16:46 Uhr

Moto3 FT1: Schnelle Zeiten zum Schluss

In den finalen fünf Minuten geben die Fahrer Gas und praktisch alle fahren noch persönliche Bestzeiten. Schließlich ist es Romano Fenati (Honda), der das Training mit 2:18.536 Minuten als Schnellster beendet. 0,113 Sekunden dahinter folgt VR46-Junior Dennis Foggia (KTM) als Zweiter.

Dann wird die Lücke schon größer, denn Niccolo Antonelli (Honda) hat als Dritter schon 0,741 Sekunden Rückstand. Als Vierter und Fünfter folgen Gabriel Rodrigo (Honda) und Jakub Kornfeil (KTM). Kornfeil ist der letzte Fahrer innerhalb einer Sekunde zu Fenati.

An der 29. und letzten Stelle befindet sich Rookie Riccardo Rossi. Der Gresini-Teamkollege von Rodrigo hat 6,6 Sekunden Rückstand. Abgesehen von Canets Ausrutscher gab es keine Zwischenfälle.


16:49 Uhr

Moto3 FT1: Ergebnis

- Link zum kompletten Moto3-Ergebnis FT1


16:56 Uhr

MotoGP FT1: Kann jemand Marquez herausfordern?

Nun ist die Königsklasse an der Reihe. Die große Frage ist, ob irgendjemand an diesem Wochenende Marquez nahekommen kann. In den vergangenen sechs Jahren hat er hier alles dominiert.

Ducati befürchtet, dass die vielen Bodenwellen für die Desmosedici problematisch werden könnten. Aber was können Yamaha und Suzuki zeigen? Gleich finden wir es heraus!


17:00 Uhr

MotoGP FT1: Probleme bei Crutchlow

Nur Crutchlow und Rabat befinden sich noch an der Box. An Crutchlows Honda wird noch geschraubt. Alle anderen sind sofort auf die Strecke gefahren. Teilweise bildet sich in der Aufwärmrunde eine größere Gruppe, aber die Fahrer sortieren sich, damit sie mehr oder weniger alleine ihre ersten Runden drehen können.

Der MotoGP-Rekord liegt hier bei 2:02.135 Minuten.


17:03 Uhr

MotoGP FT1: Marquez um fast zwei Sekunden schneller

Aus dem Stand fährt Marquez eine absolute Bestzeit, aber dann wird er von Johann Zarco und Valentino Rossi überflügelt.

Aber als Marquez seine dritte Runde beendet, rückt er die Austin-Welt wieder gerade und ist um 1,7 Sekunden schneller als Rossi. Zarco hat als Dritter schon 2,3 Sekunden Rückstand.


17:05 Uhr

MotoGP FT1: KTM beginnt stark

Marquez hat nach vier Runden mittlerweile zwei Sekunden Vorsprung auf das komplette Feld. Auf den Plätzen zwei und drei folgen die beiden KTM-Werksfahrer Pol Espargaro und Zarco. In den vergangenen Jahren war der Circuit of the Americas eine schwierige Strecke für das österreichische Team.


17:07 Uhr

MotoGP FT1: Reifen

Bei den Reifen gibt es keine wesentlichen Unterschiede im Feld. Vorne wird die weiche Mischung verwendet und hinten die mittlere.

Crutchlow ist nach der Verzögerung zu Beginn auch schon unterwegs.


17:08 Uhr

MotoGP FT1: Rossi Zweiter

In seiner fünften Runde schiebt sich Rossi auf Platz zwei und verkürzt den Rückstand auf Marquez auf 1,3 Sekunden.

Dritter ist Pol Espargaro und Vierter Andrea Dovizioso. Den Markenmix komplettiert Rins als Fünfter.


17:12 Uhr

MotoGP FT1: Rossi legt weiter zu

Marquez biegt am Ende seiner sechsten Runde an die Box ab. Rossi bleibt noch draußen und fährt seine persönliche Bestzeit. Damit verkürzt der Italiener den Rückstand auf 0,9 Sekunden.

Dritter ist nun Aleix Espargaro mit der Aprilia. Bester Ducati-Vertreter ist Jack Miller als Vierter. Und Alex Rins rundet mit der Suzuki die Top 5 ab.

Die Plätze sechs bis zehn halten momentan Pol Espargaro, Dovizioso, Quartararo, Mir und Abraham.

Fast alle kommen nun an die Box.


17:14 Uhr

MotoGP FT1: Crutchlow Zweiter

Da Crutchlow das Training mit etwas Verspätung begonnen hat, fährt er noch. In seiner sechsten Runde schiebt er sich mit einer halben Sekunde Rückstand auf Marquez auf den zweiten Platz.


17:20 Uhr

MotoGP FT1: Technische Probleme bei Dovizioso

Dovizioso seine Ducati. Zwei Streckenposten kommen ihm zu Hilfe und die Desmosedici wird bei Kurve 17 hinter die Leitplanke geschoben.

Dovizioso befand sich gerade in seiner Aufwärmrunde, als der Motor der Ducati plötzlich ausging. Er kann sein Bike nicht zurück an die Box bringen. Somit hat er für die restlichen 20 Minuten nur noch ein Motorrad zur Verfügung.


17:23 Uhr

MotoGP FT1: Bestzeit Vinales

Dass Vinales eine super schnelle Runde fahren kann, haben wir in diesem Jahr schon oft gesehen. Mit 2:06.023 Minuten fährt der Yamaha-Pilot neue Bestzeit und verdrängt Marquez von Platz eins.

Das Problem von Vinales sind aber die Starts und die Rennen....


17:25 Uhr

MotoGP FT1: Marquez kommt Vinales näher

In seinem zweiten Run tritt Marquez nicht so dominant auf, aber vielleicht probiert er auch etwas beim Set-up. Mit neuer persönlicher Bestzeit kommt er der Vinales-Zeit bis auf 0,060 Sekunden nahe.


17:28 Uhr

MotoGP FT1: Gute Zeiten von (einer) Aprilia

Aleix Espargaro bestätigt die guten Zeiten auch im zweiten Run und fährt die viertschnellste Zeit. Somit sind Vinales, Marquez, Crutchlow, Aleix Espargaro, Millwr und Rins die einzigen Fahrer unter 2:07 Minuten.

Und wo ist Andrea Iannone? Im Vorjahr stand der Italiener hier mit der Suzuki auf dem Podium. Mit der Aprilia tut er sich schwer, wie Platz 16 und zwei Sekunden Rückstand zeigen.


17:29 Uhr

MotoGP FT1: Hammerzeit von Marquez

In seiner elften Runde fährt Marquez in allen vier Sektoren Bestzeit und stellt 2:05.311 Minuten auf. Damit ist er um 0,7 Sekunden schneller als Vinales.

Marquez kann also jederzeit zulegen und der Konkurrenz auf und davonfahren.


17:33 Uhr

MotoGP FT1: Schlussphase

Die letzten zehn Minuten beginnen und Marquez legt noch einmal einen Boxenstopp ein.

Die momentane Reihenfolge in den Top 10: Marquez, Vinales, Rossi, Crutchlow, Miller, Aleix Espargaro, Rins, Morbidelli, Pol Espargaro und Zarco.


17:37 Uhr

MotoGP FT1: Starke Zeit von Vinales

Der Yamaha-Fahrer kontert und fährt wieder eine sehr gute Runde. Vinales kommt somit der Marquez-Bestzeit bis auf 0,078 Sekunden nahe.


17:40 Uhr

MotoGP FT1: Pol Espargaro Sechster

Das Timing zeigt bei fast allen Fahrern persönliche Sektorbestzeiten. Eine gute Runde fährt Pol Espargaro. Der KTM-Pilot schiebt sich auf Platz sechs und hat eine Sekunde Rückstand. Im Gegensatz zu allen anderen Herstellern (Öhlins) fährt KTM mit WP-Dämpfern. Ist das auf dieser welligen Strecke ein Vorteil?


17:44 Uhr

MotoGP FT1: Karierte Flagge

Maverick Vinales fährt zwar noch einmal in den ersten beiden Sektoren absolute Bestzeit, verliert dann aber. Somit bleibt Marc Marquez mit 2:05.311 Minuten Schnellster. Aber Vinales hat nur 0,078 Sekunden Rückstand.

Mit 0,6 Sekunden Rückstand folgen die beiden Ducati-Fahrer Jack Miller und Andrea Dovizioso auf den Plätzen vier und fünf. Dovizioso war am Ende der einzige Spitzenfahrer, der einen frischen weichen Hinterreifen ausprobiert hat.

Valentino Rossi beendet das erste Training mit 0,7 Sekunden Rückstand als Fünfter. Pol Espargaro schafft mit der KTM Rang sieben. Dahinter runden Fabio Quartararo, Cal Crutchlow, Aleix Espargaro und Andrea Iannone die Top 10 ab. Somit sind beide Aprilia vorne dabei.

Das Suzuki-Duo Joan Mir und Alex Rins folgt mit eineinhalb Sekunden Rückstand auf den Positionen 14 und 15.


17:49 Uhr

MotoGP FT1: Ergebnis

- Link zum kompletten MotoGP-Ergebnis FT1


17:56 Uhr

Moto2: Das sagt Marcel Schrötter

"Auch wenn die Erinnerungen an den Circuit of the Americas eher schmerzhaft sind, freue ich mich riesig auf dieses Wochenende. Die Strecke in Austin gehört sicher zu meinen absoluten Favoriten. Vom Gefühl her haben wir hinsichtlich unserer momentanen Performance dort vor einem Jahr einen deutlichen Schritt vorwärts gemacht."

"Ab dem Qualifying hat es irgendwie klick gemacht. Vor allem bei mir selbst. Leider ist dann im Rennen dieser fiese Sturz passiert. Doch das ist längst Geschichte und ab Freitag wird wieder voll angegriffen. Die kleine Enttäuschung vom letzten Rennen in Argentinien will ich natürlich am liebsten sofort gutmachen. Ich weiß woran ich arbeiten muss und bin sehr zuversichtlich, dass wir in Austin ebenfalls wieder ganz vorne mitmischen können."

"Ich gehe daher mit der klaren Zielsetzung in das Wochenende, wieder auf das Podium fahren zu wollen. Alles was besser kommt, wäre natürlich sehr willkommen. Wichtig aber ist, dass wir in jeder Session konstant vorne mit dabei sind und im Rennen uns dann auch durchsetzen. Dieses Vorhaben will ich dieses Mal auch unbedingt umsetzen."


17:57 Uhr

Moto2: Viele neue Teile bei MV Agusta

Seit Argentinien wurde im Team von MV Agusta hart gearbeitet. Nach Austin wurden zahlreiche technische Änderungen gebracht. Es gibt einen geänderten Lufteinlasses, ein neues Chassis und eine neue Schwinge. Auf den Schweizer Dominique Aegerter wartet viel Testarbeit.

Dominique Aegerter Forward Forward Racing MotoGP  F3-Cup ~Dominique Aegerter (Forward) ~

17:59 Uhr

Moto2 FT1: Die mittlere Klasse ist an der Reihe

Das letzte Training am Vormittag läuft. Vor allem für die Rookies ist es eine wichtige Session, um die anspruchsvolle Strecke kennenzulernen. Auch die beiden Deutschen Philipp Öttl und Lukas Tulovic sind hier das erste Mal mit der Moto2-Maschine unterwegs. Öttl kennt die Strecke zumindest schon aus der Moto3.

Anzeige

Aktuelle Bildergalerien

Superbike-WM in Misano
Superbike-WM in Misano

Sturz von KTM-Pilot Pol Espargaro beim Barcelona-Test
Sturz von KTM-Pilot Pol Espargaro beim Barcelona-Test

Moto2 in Barcelona
Moto2 in Barcelona

Moto3 in Barcelona
Moto3 in Barcelona

MotoGP-Test in Barcelona
MotoGP-Test in Barcelona

Aprilia-Crash in Barcelona: Bradley Smith schießt Aleix Espargaro ab
Aprilia-Crash in Barcelona: Bradley Smith schießt Aleix Espargaro ab

Superbike-Tickets

ANZEIGE

Motorsport-Total Business Club

MotoGP-Tickets

ANZEIGE