powered by Motorsport.com

MotoGP Buriram FT2 2022: Drei Ducati vorne - Zarco vor Bagnaia & Martin

Im Qualifying-Modus dominiert Ducati auch im trockenen Thailand-Training - Marc Marquez und Fabio Quartararo erste Verfolger - Gleich zwei Stürze von Cal Crutchlow

(Motorsport-Total.com) - Ducati setzte im zweiten Freien MotoGP-Training beim Grand Prix von Thailand die Dominanz im Qualifying-Modus auf trockener Strecke fort. Johann Zarco markierte auf dem Buriram-International-Circuit vor seinen Markenkollegen Francesco Bagnaia und Jorge Martin Freitagsbestzeit.

Johann Zarco

Johann Zarco setzte sich vor zwei Ducati-Markenkollegen an die Spitze Zoom

Der Himmel war auch für das Nachmittagstraining bewölkt, aber die Sonne blitzte durch die Wolkendecke. Nach einem Regenschauer in der Mittagspause war die Strecke wieder komplett trocken. Zu Beginn rückten die Fahrer mit dem gebrauchten, weichen Hinterreifen von FT1 aus.

Allerdings rutschte Rookie Marco Bezzecchi in seinem ersten Run in Kurve 3 aus. Es war ein harmloser Crash und der Rookie von VR46-Ducati setzte seine Fahrt fort. Zu diesem Zeitpunkt hielt "Bez" im FT2-Timing den zweiten Platz.

Fabio Quartararo will Luca Marini folgen

Fabio Quartararo (Yamaha) hängte sich einmal an Luca Marini (VR46-Ducati), um eventuelle Überholmöglichkeiten zu checken. Außerdem konnten so Daten bezüglich Reifendruck gesammelt werden, der im Windschatten immer steigt.

Die Fahrer spulten ihr Programm ab und checkten ihre Set-ups. Aprilia war weiterhin nicht vorne zu finden. Aleix Espargaro und Maverick Vinales hatten rund sieben Zehntelsekunden Rückstand. In Thailand kommt die gleiche hitzerestistente Reifenkonstruktion wie in Spielberg zum Einsatz.

Vinales fand keinen optimalen Grip. Aleix Espargaro hatte die größte Mühe in Kurve 4 sowie generell am Kurveneingang. Beides versuchten die Aprilia-Ingenieure mit Änderungen beim Set-up zu verbessern.

Cal Crutchlow mit zwei Stürzen

Eine Viertelstunde vor Ablauf der Zeit rutschte Cal Crutchlow (RNF-Yamaha) in Kurve 3 aus. Auch der Brite konnte gleich weiterfahren. Es war seit seinem Comeback sein zweiter Crash. Fabio di Giannantonio (Gresini-Ducati) ging ebenfalls in Kurve 3 zu Boden.

Bevor die Zeitenjagd in den finalen zehn Minuten begann, heiß die FT2-Reihenfolge: Alex Rins (Suzuki) vor Zarco (Pramac), di Giannantonio und Quartararo. Die vorläufige FT2-Bestzeit von Rins lautete 1:31.088 Minuten.

Schließlich wurden Qualifying-Versuche mit neuen Reifen gestartet. Darryn Binder versenkte seine RNF-Yamaha in Kurve 7 im Kiesbett. Und sein Teamkollege Crutchlow flog Momente später an der gleichen Stelle per Highsider ab. Sein zweiter Crash in dieser Session.

Ducati übernahm wie so oft im Qualifying-Modus das Kommando. Zarco markierte mit 1:30.281 Minuten die Bestzeit. Der Franzose war um 0,018 Sekunden schneller als Bagnaia. Und mit Jorge Martin folgte der zweite Pramac-Fahrer an der dritten Stelle (FT2-Ergebnis).

Gelbe Flaggen behindern einige Fahrer

Marc Marquez (Honda) und Quartararo hatten im Gesamtergebnis als Vierter und Fünfter knappe drei Zehntelsekunden Rückstand. Aufgrund der gelben Flaggen für den Crutchlow-Sturz zum Schluss verbesserten beide ihre Vormittagszeiten nicht.

Auch Jack Miller (Ducati) unterbot seine FT1-Zeit nicht, sicherte sich aber als Sechster einen Vorläufigen Q2-Platz. Dahinter folgten Marini und Miguel Oliveira (KTM). Anschließend gelang es weiteren Fahrern nicht, ihre Vormittagszeit zu unterbieten (Gesamtergebnis FT1+FT2).

Das waren Rins, Franco Morbidelli (Yamaha), Enea Bastianini (Gresini-Ducati) und Crutchlow. Als Neunter und Zehnter schafften es Rins und Morbidelli im Gesamtergebnis dennoch in die Top 10. Aprilia beendete die Session auf den Plätzen 13 (Aleix Espargaro) und 15 (Vinales).

Am Ende des Feldes verbesserte Danilo Petrucci seine FT1-Zeit ebenfalls nicht. Deshalb fiel der Suzuki-Neuling auf den letzten Platz zurück. Mit seiner Vormittagszeit fehlten zweieinhalb Sekunden auf die Spitze.

Das dritte Training beginnt am Samstag um 05:50 Uhr MESZ. Die vierte Session, gefolgt vom Qualifying, startet morgen um 09:25 Uhr MESZ.

Neueste Kommentare

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!
Anzeige

Folgen Sie uns!

Motorrad-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Motorrad-Newsletter von Motorsport-Total.com!