powered by Motorsport.com

Assen bleibt bis 2026 im MotoGP-Kalender

Der TT Circuit in Assen bleibt bis 2026 im MotoGP-Kalender, die Dorna und der lokale Organisator haben den Deal über weitere zehn Jahre bekannt gegeben

(Motorsport-Total.com) - Die traditionsreiche Rennstrecke in Assen wird auch in den kommenden Jahren im MotoGP-Kalender vertreten sein. Am Rennwochenende der Motorrad-Königsklasse wurde die Verlängerung des Deals zwischen der Dorna und dem lokalen Ausrichter Board St Circuit Drenthe bekannt gegeben.

Assen

Bis 2026 werden die holländischen Fans die MotoGP in Assen fahren sehen Zoom

Der Deal über die kommenden zehn Jahre geht einher mit Plänen, die historische Anlage um 60 Millionen Euro über die kommenden fünf bis sieben Jahre zu renovieren. Neue Sicherheitsmaßnahmen sollen ebenso errichtet werden, wie Tribünen und eine modernisierte Hospitality.

Seit 1925 werden bereits Motorrad-Rennen in der Stadt in den Niederlanden ausgetragen, an diesem Wochenende, der 86. Austragung, wird zum ersten Mal am Sonntag gefahren. Bereits seit 1949 kommen jährlich über 100.000 Zuschauer zu dem WM-Rennen. 1955 wurde eine permanente Rennstrecke mit einer Länge von 7,7 Kilometer speziell für Motorräder installiert, 2006 wurde die Streckenlänge auf 4,542 Kilometer verkürzt.

Valentino Rossi konnte bisher sieben Mal in Assen gewinnen und ist damit der erfolgreichste Pilot unter den aktiven Fahrern. Auch 2015 sicherte sich Rossi vor Marc Marquez den Sieg. Der Spanier konnte 2014 siegen. (Der Qualifying-Tag der MotoGP im Live-Ticker!)