powered by Motorsport.com

Update Jason Dupasquier: Zustand nach Moto3-Unfall sehr ernst

Jason Dupasquier befindet sich nach dem schweren Moto3-Unfall in Mugello im Krankenhaus in Florenz - Laut ersten Informationen ist sein Zustand sehr kritisch

(Motorsport-Total.com) - Jason Dupasquier befindet sich nach dem schweren Unfall im Moto3-Qualifying in Mugello (Italien) in ernstem Zustand. Der Schweizer wurde zunächst eine halbe Stunde lang auf der Strecke behandelt. Anschließend brachte ihn ein Helikopter nach Florenz.

Jason Dupasquier

Seit 2020 fährt Jason Dupasquier für PrüstelGP in der Moto3-Klasse Zoom

Der 19-jährige Rennfahrer vom sächsischen PrüstelGP-Team befindet sich im Careggi Krankenhaus in der Intensivstation. "Momentan ist sein Zustand kritisch", sagt FIM-Chefarzt Giancarlo di Filippo. "Wir warten auf Nachrichten aus dem Krankenhaus."

Laut einem kurzen Statement der Klinik ist die Situation ernst. Dupasquier hat ein schweres Polytrauma erlitten. Die Ärzte haben sich dazu entschieden abzuwarten, um zu verstehen, wie sich die Situation weiterentwickelt und wollen erst eingreifen, wenn es notwendig wird.

Dass Dupasquier so lange auf der Strecke behandelt wurde, war laut di Filippo "der schnellste und beste Weg", um angesichts der Schwere des Unfalls mit dieser Situation umzugehen. Weitere Informationen gab es zur Stunde nicht.

Der Schweizer war am Ende des Qualifyings am Ausgang von Kurve 9 (Arrabbiata 2) gestürzt. Ayumu Sasaki konnte nicht ausweichen, erwischte Dupasquier im Kopfbereich, krachte dann in die gestürzte KTM und ging ebenfalls zu Boden.

Auch Jeremy Alcoba (Honda) war anschließend in die Situation verwickelt und stürzte. Die TV-Bilder klärten aber nicht auf, was genau passiert war. Sasaki und Alcoba blieben bei dem Unfall unverletzt. Die Sorge galt Dupasquier, der auf der Strecke lag.

MotoGP-Tickets

ANZEIGE
Anzeige

Folgen Sie uns!

Motorrad-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Motorrad-Newsletter von Motorsport-Total.com!