powered by Motorsport.com

Quartararo zum zweiten Mal spanischer Moto3-Meister

Fabio Quartararo ist vorzeitig Meister der spanischen Moto3-Serie - Im nächsten Jahr gibt der Franzose als 15-Jähriger sein WM-Debüt im Honda-Werksteam

(Motorsport-Total.com) - Fabio Quartararo steht als Meister der spanischen Moto3-Meisterschaft fest. Da Verfolger Jorge Navarro nicht am Rennen in Portimao teilnehmen kann, kann Quartararo rechnerisch nicht mehr überholt werden. Drei Rennen vor Saisonende hat das Toptalent 52 Punkte Vorsprung auf Navarro. Quartararo ist damit zum zweiten Mal in Folge Meister der CEV-Repsol Serie. Der 15-Jährige ist der erste Fahrer, dem das gelungen ist.

Fabio Quartararo

Fabio Quartararo zählt derzeit zu den größten Nachwuchstalenten Zoom

Die aktuelle Saison war eine Machtdemonstration, denn Quartararo gewann sechs Rennen der bisherigen acht Läufe und wurde zweimal Zweiter. Bei den verbleibenden Rennen in Portimao und Valencia kann er diese Erfolgsserie noch ausbauen. Der Franzose wird im kommenden Jahr im Honda-Werksteam von Emilio Alzamora in der Moto3-WM an den Start gehen.

Um Quartararo den WM-Einstieg zu ermöglichen, führte die Grand-Prix-Kommission eine Ausnahmeregel ein. Böse Zungen sprechen von einer "Quartararo-Regel". Das Mindestalter für die Teilnahme an der Moto3 beträgt 16 Jahre. Quartararo wird aber erst am 20. April 2015 16 Jahre alt. Damit würde er die ersten drei Rennen verpassen.


Wer ist Fabio Quartararo?

Allerdings besagt die Ausnahmeregel, dass das Alterslimit für den Meister der spanischen Meisterschaft nicht gilt. Somit darf Quartararo schon mit 15 Jahren den Saisonauftakt 2015 in Katar in Angriff nehmen. Bei Alzamora tritt er die Nachfolge von Alex Marquez und Alex Rins an, die beide in die Moto2 aufsteigen werden. Teamkollege wird Navarro werden, der in dieser Saison bei Marc-VDS sein Talent in der WM zeigen konnte.