powered by Motorsport.com

Moto3 2019: Prüstel hat Nachfolger für Bezzecchi gefunden

Filip Salac wird 2019 beim deutschen Prüstel-Team in die Moto3 aufsteigen und zusammen mit Jakub Kornfeil ein rein tschechisches Fahrerduo bilden

(Motorsport-Total.com) - Das deutsche Moto3-Team Prüstel ist bei der Suche nach einem Nachfolger für den in die Moto2 aufsteigenden Marco Bezzecchi fündig geworden. Der 16-jährige Tscheche Filip Salac, derzeit noch im RedBull-Rookies-Cup aktiv, wird 2019 an der Seite seines Landsmanns Jakub Kornfeil für Prüstel fahren. Das gab das Team am Mittwoch bei einer Pressekonferenz in Prag bekannt.

Florian Prüstel und Filip Salac

Filip Salac (rechts) wird 2019 für das Team von Florian Prüstel fahren Zoom

"Ich bin sehr glücklich nächste Saison im Prüstel-Team fahren zu können", sagt Salac, der als Nachwuchshoffnung im tschechischen Motoradsport. Seine bisher größten Erfolge sind Podiumsplatzierungen im Rookies-Cup und der Meistertitel in der europäischen Honda-NSF-100-Meisterschaft.

"Ich möchte mich bei allen Bedanken, die mich bis jetzt unterstützt haben und mir diesen Traum ermöglicht haben. Ich werde mich jetzt trotzdem voll darauf konzentrieren den RedBull-Rookies-Cup mit dem bestmöglichen Ergebnis zu beenden", sagt Salac. "Im Winter werde ich ein straffes Trainingsprogramm durchführen, um bestens auf meine neue Herausforderung vorbereitet zu sein. Ich werde definitiv mein bestes geben und freue mich auf die Zusammenarbeit mit meinem neuen Team."

Das Team freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem Rookie. "Wir haben Filip schon länger beobachtet und haben und schon öfter Gedanken über ihn gemacht", sagt Teamchef Florian Prüstel. "Wir finden er hat sich Jahr für Jahr verbessert und gute Leistungen gezeigt. Auch bringt er eine zweijährigen KTM-Erfahrung mit, die sicher nützlich für ihn ist."

Da viele Fahrer in der Saison 2019 in die Moto2 wechseln, haben wir mit Jakub Kornfeil bereits einen guten Top-5-Fahrer, dann war die Überlegung einen Rookie oder einen Fahrer mit bereits Erfahrung zu nehmen. Wir haben lange darüber nachgedacht und die Entscheidung ist uns auch nicht leicht gefallen, aber wir denken, dass wir mit mit Filip den Richtigen weg gegangen sind, da nächstes Jahr ein gutes Einstiegsjahr werden wird. Wir sind zuversichtlich, dass wir auch in der kommenden Saison stark sein werden", so Prüstel weiter.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Neueste Diskussions-Themen

Motorsport-Total Business Club

MotoGP-Tickets

ANZEIGE

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Folgen Sie uns!