powered by Motorsport.com

Moto2-Qualifying Le Mans 2022: Premieren-Poleposition für Pedro Acosta

Pedro Acosta erobert in Frankreich seine erste Poleposition in der Moto2-Klasse - Marcel Schrötter auf Startplatz 13 - WM-Leader Celestino Vietti scheitert in Q1

(Motorsport-Total.com) - Moto3-Weltmeister Pedro Acosta hat in Le Mans (Frankreich) zum ersten Mal in der Moto2-Klasse den besten Startplatz erobert. Der Spanier umrundete den Bugatti-Circuit mit 1:35.803 Minuten und stellte damit neuen Rundenrekord auf (Q2-Ergebnis).

Pedro Acosta

Zum ersten Mal eroberte Pedro Acosta in der Moto2 die Poleposition Zoom

Acosta war um eine Zehntelsekunde schneller als Jake Dixon. Sein Ajo-Teamkollege Augusto Fernandez wurde Dritter. "In der Moto3 hat es länger gedauert, aber jetzt hat es geklappt", lacht Acosta. "Man muss ruhig bleiben."

"Wenn man Weltmeister werden will und nur Siebter oder Zehnter ist, dann ist es schwierig, ruhig zu bleiben. Seit heute Vormittag hatte ich ein gutes Gefühl. Danke an alle, die mich in den schwierigen Phasen unterstützt haben."

Sam Lowes wird den Grand Prix von Frankreich als Vierter in Angriff nehmen. Allerdings war es für den Briten ein schmerzhaftes Qualifying. Lowes wurde am Ausgang von "Garage Vert" per Highsider von seiner Kalex abgeworfen. Der Brite krabbelte auf allen Vieren ins Kiesbett.

Schließlich stand Lowes auf seinen Beinen, aber er humpelte. Der Moto2-Routinier war nicht der einzige gestürzte Topfahrer. Es erwischte beide Fahrer vom Honda-Team-Asia. Ai Ogura flog in "La Chapelle" ins Kiesbett und später auch noch Somkiat Chantra in Kurve 10.

Neben Lowes eroberten Albert Arenas und Alonso Lopez die Plätze in der zweiten Startreihe. Vor allem Lopez lieferte eine Talentprobe ab. Er hat den Platz von Romano Fenati im Boscoscuro-Team übernommen. Fenati ist mangels Ergebnissen vor Le Mans vor die Türe gesetzt worden.

Die Startplätze sieben bis zehn gingen an Aron Canet, Ogura und Bo Bendsneyder. Marcel Schrötter qualifizierte sich einmal mehr im Mittelfeld. Der Deutsche hatte sieben Zehntelsekunden Rückstand auf die Spitze. Von Startposition 13 wartet auf Schrotter wieder einmal eine Aufholjagd.

Q1: WM-Leader Vietti scheidet aus

Im ersten Abschnitt spielte sich eine vielleicht vorentscheidende Situation für das Rennen ab. Celestino Vietti, der als WM-Führender nach Frankreich gekommen ist, schaffte es nicht ins Q2. Der Italiener belegte nur den fünften Platz und steht somit nur auf Startplatz 19 (Q1-Ergebnis).

Mit 1:36.259 Minuten sicherte sich Lorenzo Dalla Porta die Q1-Bestzeit. Es ging extrem eng zu, denn Vietti hatte nur 0,051 Sekunden Rückstand und scheiterte als Fünfter am Weiterkommen. Neben Dalla Porta zogen Fermin Aldeguer, Bendsneyder und Jorge Navarro ins Q2 ein.

Im ersten Abschnitt gab es auch drei Stürze. Es erwischte die Rookies Alessandro Zaccone, Sean Dylan Kelly und Niccolo Antonelli. Letzterer hatte nach dem Jerez-Rennen eine Operation am rechten Unterarm gehabt, um Probleme mit Armpump zu beseitigen.

Das Moto2-Rennen wird am Sonntag um 12:20 Uhr gestartet (zur Startaufstellung).

Neueste Kommentare

Motorrad-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Motorrad-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Folge uns auf Twitter

Folgen Sie uns!

Anzeige

Motorsport-Total Business Club