powered by Motorsport.com

Moto2 Aragon FT1: Lowes mit knapper Bestzeit vor Schrötter

Sam Lowes dominiert das erste Freie Training der Moto2 in Aragon, auch wenn sein Vorsprung auf die Verfolger am Ende schmilzt - Marcel Schrötter starker Zweiter

(Motorsport-Total.com) - Nach seinem Sieg in Le Mans unterstreicht Sam Lowes auch in Aragon seine starke Form: Das erste Freie Training der Moto2 beendete der Kalex-Pilot mit einer Bestzeit von 1.53.391 Minuten als Schnellster. Allerdings schloss Marcel Schrötter (Kalex) am Ende noch bis auf 0,052 Sekunden auf und wurde Zweiter.

Sam Lowes

Sam Lowes knüpft in Aragon dort an, wo er in Le Mans aufgehört hat Zoom

Auch Fabio Di Giannantonio war mit nur sechs Tausendsteln Rückstand auf Schrötter nicht weit weg. Der Speed-up-Pilot komplettierte damit die Top 3 der Session, die bei trockenen, aber kühlen und teils windigen Bedingungen stattfand.

Aron Canet (Speed-up), der nach einer Sturzverletzung bereits das Rennen in Le Mans auslassen musste, fehlt auch in Aragon. Er wird von Xavi Cardelus ersetzt, der zuletzt MotoE fuhr. Auch Jesko Raffin (NTS) kann krankheitsbedingt noch immer nicht fahren, für ihn springt seit Misano 2 Piotr Biesiekirski ein.

Etwas angeschlagen dürfte nach seinem Highsider in Le Mans auch Luca Marini noch sein. Nachdem er dort auf die Zähne biss, die Punkteränge aber verpasste, kämpfte sich der WM-Leader in diesem ersten Freien Training bis auf Platz vier vor.

Damit fehlten ihm am Ende nur knapp zwei Zehntelsekunden auf die Bestzeit von Lowes, der in diesem Training früh die Führung übernommen hatte und sie bis zur karierten Flagge nicht mehr abgab. Allerdings schrumpfte sein anfänglich großer Vorsprung von mehr als acht Zehnteln zum Schluss noch merklich.

Hinter den ersten Drei und Marini beendete mit Jorge Navarro ein weiterer Speed-up-Pilot die Session in den Top 5. Ihm fehlten 0,343 Sekunden auf die Spitze. Dahinter reihten sich Jake Dixon, Joe Roberts, Hector Garzo, Marco Bezzecchi und Jorge Martin (alle Kalex) ein. Die Top 10 trennten im Ziel 0,716 Sekunden.

Tom Lüthi (Kalex) kam am Vormittag nicht über Rang 13 hinaus und ordnete sich damit noch hinter seinen Markenkollegen Enea Bastianini und Lorenzo Baldassarri ein. Bester MV-Agusta-Pilot wurde Simone Corsi auf Platz 14.

Den einzigen Sturz des Trainings erlebte Lorenzo Dalla Porta (Kalex). Der Moto2-Rookie ging in Kurve 2 zu Boden und beendete die Session schließlich abgeschlagen auf Rang 26.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar