powered by Motorsport.com

Vertrag verlängert: Energica bleibt MotoE-Einheitsausrüster bis Ende 2022

Der Vertrag von Energica wird um ein Jahr verlängert - Auch in der MotoE-Saison 2022 liefert die italienische Firma alle Motorräder für die Elektrorennserie

(Motorsport-Total.com) - MotoGP-Promoter Dorna und Energica haben den Vertrag für die MotoE verlängert. Ursprünglich war die italienische Firma für die Jahre 2019 bis 2021 Einheitsausrüster der Elektrorennserie. Die Kooperation wurde nun um ein Jahr bis Ende 2022 erweitert.

Matteo Ferrari

In der MotoE fahren alle Teams mit Elektrobikes von Energica Zoom

Somit wird es weiterhin einheitliche Motorräder für alle Fahrer und Teams geben. Seit es die neue Rennserie mit Elektromotorrädern gibt, ist Energica der technische Partner. Die Firmenbasis befindet sich in Modena.

Zum Einsatz kommt die Rennversion des Modells Ego Corsa. Energica gibt eine Leistung von 110 kW bei einem Drehmoment von mehr als 220 Nm an. Die Motorräder erreichen eine Höchstgeschwindigkeit von rund 260 km/h.

Die Lithium-Ionen-Batterie hat eine Kapazität von mehr als 20 kWh. Aufgrund des Gewichts der Batterie wiegt ein MotoE-Motorrad rund 280 Kilogramm. Das Starterfeld umfasst 18 Bikes.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

MotoGP-Tickets

ANZEIGE
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorrad-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Motorrad-Newsletter von Motorsport-Total.com!