powered by Motorsport.com

MotoE in Misano 3: Sieg für Ferrari, Aegerter von Marcon abgeschossen

Matteo Ferrari übernimmt mit dem Sieg im dritten MotoE-Rennen in Misano die Führung im Weltcup - Dominique Aegerter von Tommaso Marcon zu Fall gebracht

(Motorsport-Total.com) - Der MotoE-Weltcup bleibt nach dem dritten Rennen auf dem Misano-World-Circuit spannend. Mit seinem zweiten Saisonsieg übernahm Matteo Ferrari (Gresini) die Führung der Gesamtwertung. Mattia Casadei (SIC58) und Jordi Torres (Pons) komplettierten das Podest.

Matteo Ferrari

Matteo Ferrari hat mit dem Sieg die Führung im MotoE-Weltcup übernommen Zoom

"Zu Beginn war es sehr schwierig, weil Dominique sehr gut gestartet ist", sagt Ferrari. "Nach dem MotoGP Warm-up war klar, dass es etwas mehr Grip als gestern gab. Deshalb habe ich zu Beginn mehr gepusht. Ich habe gesehen, dass Domi gestürzt ist, aber ich habe weiter attackiert. Der Sieg war sehr wichtig."

Beim Start zum dritten Rennen in Misano hielt Dominique Aegerter (IntactGP), der auf der Pole-Position stand, in der ersten Kurve Ferrari in Schach, aber der Italiener schnappte sich noch im Laufe der ersten Runde die Führung. Nach dem ersten Umlauf lautete die Reihenfolge Ferrari, Aegerter, Tommaso Marcon (Tech 3), Casadei und Torres.

Zu Beginn der zweiten Runde konterte Marcon ein Überholmanöver von Casadei und fuhr dabei Aegerter ans Hinterrad. Beide gingen zu Boden. Aegerter konnte am Ende des Feldes weiterfahren. An der Spitze setzten sich Ferrari, Casadei und Torres vom Rest des Feldes ab.

Ferrari kontrollierte die Spitze, während sich Casadei und Torres ein Duell um Platz zwei lieferten. Bis zum Schluss fuhr Ferrari seinem insgesamt vierten Misano-Sieg in der MotoE-Klasse ungefährdet entgegen. Casadei und Torres überholten sich mehrmals, bis sich der Italiener durchsetzte (zum Rennergebnis).

Aegerter fuhr als 16. ins Ziel und sammelte keine Punkte. Für die Gesamtwertung bedeutet dieses Ergebnis, dass Ferrari nun mit 86 Punkten die Führung übernommen hat. Aegerter hat vier Zähler Rückstand und Torres sieben. Auch Casadei hat noch Titelchancen, denn er liegt 15 Punkte zurück (zur Gesamtwertung).

Lukas Tulovic (Tech 3) hatte am Samstagsrennen einen heftigen Sturz. Dabei hat sich der Deutsche einen Bruch des dritten Mittelhandknochen in der rechten Hand zugezogen sowie Prellungen am rechten Fuß. Trotzdem erhielt Tulovic die Starterlaubnis.

Der Deutsche biss die Zähne zusammen und schaffte die Renndistanz. Als 15. wurde er noch mit einem Punkt belohnt. Das Bike von LCR-Pilot Xavier Simeon war für den Start nicht rechtzeitig fertig geworden. Deshalb musste der Belgier aus der Boxengasse starten. Simeon wurde 14.

Für die MotoE steht in dieser Saison nur noch ein Rennwochenende auf dem Programm. Im Rahmen des Grand Prix von Frankreich in Le Mans (09.-11. Oktober) werden zwei Rennen ausgetragen.

Neueste Kommentare

MotoGP-Tickets

ANZEIGE

Folgen Sie uns!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Motorrad-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Motorrad-Newsletter von Motorsport-Total.com!