powered by Motorsport.com

MotoE Assen: Granado gewinnt nach roter Flagge - Aegerter Zweiter

Im zweiten MotoE-Rennen von Assen muss sich Dominique Aegerter knapp geschlagen geben - Eric Granado gewinnt nach Abbruch durch rote Flagge

(Motorsport-Total.com) - LCR-Pilot Eric Granado hat das zweite Rennen der MotoE in Assen gewonnen. Der Brasilianer setzte sich gegen Dominique Aegerter (IntactGP) und Mattia Casadei (Pons) durch, die das Podest komplettierten. Das Rennen dauerte nur drei Runden, nachdem es infolge eines Sturzes vorzeitig abgebrochen werden musste.

Eric Granado

Für Eric Granado war es der erste Sieg seit dem Saisonauftakt in Spanien Zoom

Vor dem Start des Rennens hatte es mehrere Verzögerungen gegeben, weil es vereinzelt tröpfelte. Anders als gewöhnlich bekamen die Fahrer die Gelegenheit, die Bedingungen auf einer Aufwärmrunde zu studieren. Auf Regenreifen wechselte aber niemand. Die Renndistanz wurde auf sechs Runden verkürzt.

Mit einer halben Stunde ging es los. Aegerter startete von der Pole, verlor die Führung aber an Casadei, der von Platz vier vorpreschte. Granado fiel zunächst auf Platz vier hinter Mattia Ferrari (Gresini) zurück, konnte sich aber rasch wieder nach vorne kämpfen.

Ende der zweiten Runde überholte er Aegerter und kassierte wenig später auch Casadei, um in Führung zu gehen. In Kurve 5 der dritten Runde stürzte Granados Teamkollege Miquel Pons (LCR). Jeremy Alcoba (Aspar) konnte nicht ausweichen und überrollte Bike und Fahrer. Das Rennen lief aber zunächst weiter.

Durch den Zwischenfall riss hinter Granado, Casadei, Aegerter und Ferrari eine größere Lücke. Ende der dritten Runde schnappte sich Aegerter in der Zielschikane Platz zwei von Casadei und machte Jagd auf Granado. Nur wenige Momente später wurde das Rennen mit der roten Flagge jedoch abgebrochen.

Grund für den Abbruch war der Vorfall mit Pons und Alcoba, bei dem sich Pons offenbar verletzt hatte. Er lag neben der Strecke und war bei Bewusstsein, musste aber auf einer Trage abtransportiert werden. Das restliche Feld fuhr daraufhin gesammelt an die Box.

Kurz darauf gab die Rennleitung bekannt, dass nicht neu gestartet wird. Als Ergebnis diente der Stand nach drei Runden. Die Meisterschaftspunkte wurden halbiert. Aegerter liegt in der Gesamtwertung weiter vorn. 31,5 Punkte dahinter ist Granado Zweiter. Ferrari liegt mit 45,5 Punkten Rückstand auf Platz drei.

Im Rennen am Sonntag verpasster Ferrari als Podest als Vierter knapp. Niccolo Canepa (RNF) belegte Rang fünf. Dahinter reihten sich Alx Escrig (Tech 3), Kevin Manfredi (Pramac), Maria Herrera (Aspar), Kevin Zannoni (SIC58) und Hector Garzo (Tech 3). Das nächste MotoE-Rennen findet in Spielberg statt.

Neueste Kommentare

Motorrad-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Motorrad-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Neueste Diskussions-Themen

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Folge uns auf Twitter

Anzeige

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Jetzt neues Top-Video anschauen