Startseite Menü

Hänninen führt, Solberg drängt nach vorn

Während Juho Hänninen auch am zweiten Tag der Rallye Monte Carlo deutlich vorn ist, hat Petter Solberg eine Attacke nach vorn gestartet

(Motorsport-Total.com) - Skoda-Pilot Juho Hänninen drückt der Rallye Monte Carlo weiter seinen Stempel auf. Der Finne liegt auch nach sechs der insgesamt 13 Wertungsprüfungen deutlich in Führung. Doch dahinter hat Petter Solberg eine Attacke nach vorn gestartet. Der Norweger, der bei der "Monte" als Gaststarter von Peugeot dabei ist, hat sich auf den zweiten Platz verbessert.

Juho Hänninen

Juho Hänninen führt bei der "Monte" weiter mit deutlichem Vorsprung Zoom

Hänninen holte sich in der ersten der beiden Prüfungen dieses Vormittags, "St. Jean ein Royans - Font d'Urle" die Bestzeit, wenn auch nur 0,2 Sekunden vor Solberg. Nach dieser insgesamt fünften Wertungsprüfungen lag der Belgier Freddy Loix in seinem Skoda noch auf dem zweiten Platz.

Doch in der sechsten Wertungsprüfung "Vassieux - Col de Gaudissart" übernahm Solberg die Position hinter dem Führenden Hänninen. Der Norweger, der zum ersten Mal eine Rallye im Peugeot 207 S2000 bestreitet, kommt mit dem Auto immer besser zurecht und sicherte sich erneut die zweitschnellste Zeit, hinter Bryan Bouffier (Pegugeot).

Petter Solberg

Petter Solberg hat sich am Vormittag auf Platz zwei verbessert Zoom

Und Solbergs Attacke setzte Loix so unter Druck, dass sich dieser einen Fehler erlaubte und kurz von der Straße abkam. "Es war nur ein kleiner Ausritt, nichts gefährliches, aber er hat mich mindestens fünf oder sechs Sekunden gekostet. Im Moment reicht das nicht, um besser zu sein als Petter", sagt Loix. Als Gesamtdritter hat der Belgier nun 10,7 Sekunden Rückstand auf Solberg. Nur 1,8 Sekunden dahinter lauert Peugeot-Pilot Stephane Sarrazin als Vierter.

Unterdessen hat Hänninen schon ein bisschen angefangen, seinen Vorsprung zu verwalten. Er holte in der sechsten Wertungsprüfung die drittschnellste Teit, hat auf Solberg aber immer noch ein Polster von 51,5 Sekunden. "In der letzten Prüfung war ich ein bisschen zu vorsichtig, das Grip war sehr gut", berichtet der Finne. "Ich habe nicht gepusht. Es ist aber nicht so einfach, wenn der Vorsprung so groß ist - es ist ein bisschen schwierig, im Rhythmus zu bleiben."

Sein Skoda-Teamkollege Jan Kopecky liegt zur Mittagspause auf dem fünften Platz vor Peugeot-UK-Pilot Guy Wilks und Bouffier. Der 48-jährige "Monte"-Veteran Francois Delecours hält im Feld der "jungen Wilden" weiter gut mit und liegt weiter auf dem achten Platz. Und das, obwohl er seit acht Jahren an keiner großen Rallye mehr teilgenommen hat.

Anders als beim gestrigen Auftakt, bei dem gleich einige bekannte Namen die Segel streichen mussten, verlief der heutige Vormittag ohne größere Dramen. Zwar gab es hin und wieder Ausrutscher, die Zeit kosteten. So erwischte es neben Loix auch Wilks. Doch spektakuläre Ausfälle sind heute Vormittag ausgeblieben.

Auch das Wetter ist noch freundlich. Die angekündigten Schneefälle lassen noch auf sich warten, es ist aber gut möglich, dass Petrus die Karten heute Nachmittag neu mischt.

Zwischenstand nach SS6 (Top 10):

01. Juho Hänninen (Skoda Fabia S2000) - 1:36:19.6 Stunden
02. Petter Solberg (Peugeot 207 S2000) +51.5 Sekunden
03. Freddy Loix (Skoda Fabia S2000 +1:02.2 Minuten
04. Stephane Sarrazin (Peugeot 207 S2000) +1:04.0
05. Jan Kopecky (Skoda Fabia S2000) +1:37.0
06. Guy Wilks (Peugeot 207 S2000) +1:37.4
07. Bryan Bouffier (Peugeot 207 S2000) +1:37.6
08. Francois Delecour (Peugeot 207 S2000) +2:15.1
09. Jean-Sebastien Vigion (Peugeot 207 S2000) +4:09.4
10. Julien Maurin (Ford Fiesta S2000) +4:54.8

Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
25.11. 23:00
ADAC Sport Gala
21.12. 00:00
ADAC Sport Gala
25.12. 14:00

Aktuelle Bildergalerien

WRC Rallye Australien 2018
WRC Rallye Australien 2018

WRC Rallye Spanien 2018
WRC Rallye Spanien 2018

Rallycross-WM in Buxtehude 2018
Rallycross-WM in Buxtehude 2018

Schlammschlacht bei der Rallye Großbritannien 2018
Schlammschlacht bei der Rallye Großbritannien 2018

Präsentation des Volkswagen Polo R5
Präsentation des Volkswagen Polo R5

WRC Rallye Großbritannien 2018
WRC Rallye Großbritannien 2018

Motorsport-Total.com auf Twitter

Das neueste von Motor1.com

Elektrifizierung: Wo stehen die wichtigsten Marken?
Elektrifizierung: Wo stehen die wichtigsten Marken?

Alle BMW M-Modelle im Überblick
Alle BMW M-Modelle im Überblick

Neuheiten 2018, 2019, 2020: Alle neuen Autos im Überblick
Neuheiten 2018, 2019, 2020: Alle neuen Autos im Überblick

Die Neuheiten der Los Angeles Auto Show 2018 (Update)
Die Neuheiten der Los Angeles Auto Show 2018 (Update)

Ford GT (2018): Wir fahren den 647-PS-Supersportler
Ford GT (2018): Wir fahren den 647-PS-Supersportler

Honda CR-V Hybrid im Test
Honda CR-V Hybrid im Test

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!