Startseite Menü

Mid-Ohio-Vorschau: Wer kann Ganassi schlagen?

Auf dem Papier ist alles klar: Wenn es in der Saison 2014 noch mit einem Ganassi-Sieg klappen sollte, dann müsste dieser am Mid-Ohio-Wochenende kommen

(Motorsport-Total.com) - Es ist eine sehr beeindruckende Zahl. Sechs der letzten sieben Mid-Ohio-Rennen gewann jeweils ein Pilot von Chip Ganassi. Scott Dixon gelang dieses Kunststück in den Jahren 2007, 2009, 2011 und 2012. Dario Franchitti siegte 2010 und Charlie Kimball 2013. Lediglich Ryan Briscoe schmuggelte sich 2008 in diese Phalanx der Ganassi-Asse. Damals steuerte Briscoe einen Penske-Boliden - heute fährt er für das Ganassi-B-Team. Ist das alles nur ein Zufall?

Charlie Kimball, Chip Ganassi

Mid-Ohio 2013: Charlie Kimball holt seinen ersten IndyCar-Sieg Zoom

Und kaum zu glauben, aber wahr: Das so starke Ganassi-Team wartet in der IndyCar-Saison 2014 bisher noch auf den ersten Saisonsieg. Die Frage muss gestellt werden: Wo anders als in Mid-Ohio sollte diese Wartezeit nun zu Ende gehen? Für Dixon ist seine Spezialstrecke wohl die allerletzte Chance, um überhaupt noch ein Wörtchen im Titelkampf mitsprechen zu können. Der Neuseeländer hat bereits 146 Punkte Rückstand. Bei noch vier ausstehenden Rennen eine Menge Holz.

Kimball wiederum kommt nach seinem Vorjahressieg mit den besten Erinnerungen nach Lexington. 2012 musste er mit einer Handverletzung passen und wurde durch Giorgio Pantano ersetzt. 2013 zerlegte er seinen Ganassi-Boliden im Freien Training und holte dann zum großen Schlag aus. 46 von 90 Runden lag er in Front, kassierte 17 Runden vor dem Ende Simon Pagenaud (Schmidt-Honda) und gewann sein bislang erstes und einziges IndyCar-Rennen.

"Nach meinem Crash wusste ich überhaupt nicht, ob mein Auto rechtzeitig fertig werden würde", erinnert sich der 29-jährige Kalifornier. "Dann qualifizierten wir uns auf P5. Ich wusste, dass wir ein schnelles Auto haben, aber gleichzeitig mussten wir Sprit sparen, um nur mit zwei Stopps durchzukommen." 2013 gab es keine einzige Gelbphase und Kimball setzte daher kurzfristig auf eine aggressivere Dreistopp-Strategie. Mit Erfolg: Als Leader Pagenaud in Runde 73 mit kalten Reifen aus der Box kam, führte Kimball das entscheidende Manöver durch.

Holt Kanaan zum großen Schlag aus?

Scott Dixon, Tony Kanaan

Scott Dixon und Tony Kanaan sind auf dem Papier die Top-Favoriten Zoom

Und dann wäre da ja noch Tony Kanaan, dessen erster Ganassi-Sieg ebenfalls überfällig ist. Wie Kimball hat auch der brasilianische IndyCar-Routinier keinerlei Meisterschaftschancen mehr, kann also auf eine Alles-oder-Nichts-Strategie setzen. Kanaans Aufwärtstrend ist unübersehbar: In den letzten drei IndyCar-Rennen stand er immer auf dem Podium. Zweimal Dritter und einmal Zweiter. Folgt am Sonntagabend nun der letzte, aber entscheidende Schritt nach ganz oben?

In Sachen Meisterschaft deutet unterdessen vieles auf ein reines Penske-Duell zwischen Helio Castroneves und Will Power hin. "Ich hatte noch nie die Chance, den Titel zu holen", sagt Castroneves. "Insofern wäre das wirklich etwas ganz spezielles für mich. Wir wollen ganz sicher beide gewinnen, daher wird die Sache schon ziemlich intensiv werden. Aber aus Sicht des Teams ist das doch ein schönes Problem." In Mid-Ohio will der "Spiderman" angreifen: "Du musst hier ans Limit gehen und das werden wir auch machen. Ich mag das."


IndyCars in Mid-Ohio

Und da wäre noch die Andretti-Truppe, bei denen einer ganz besondere Erinnerungen mit der kurvigen Naturstrecke verknüpft: Ryan Hunter-Reay war in der Saison 2007 arbeitslos und wurde in Mid-Ohio von Bobby Rahal als Nachfolger des hinterherfahrenden Jeff Simmons an Bord geholt. Für Hunter-Reay war es das erste IndyCar-Rennen seit September 2005 - und der Beginn eines großartigen Comebacks, das mit dem Meistertitel 2012 seinen Höhepunkt fand.

In der Meldeliste stehen die üblichen 22 Piloten. Wie immer auf allen Nicht-Ovalen der IndyCars sitzt Mike Conway im Carpenter-Chevrolet mit der Startnummer 20. Am Freitag in Mid-Ohio gehen zwei Freie Trainings über die Bühne, die Qualifikation beginnt am Samstagabend ab 20:00 Uhr. Der Rennstart zu den 90 Runden auf dem historischen und wunderschön gelegenen Sports-Car-Kurs erfolgt am Sonntagabend ab 21:50 Uhr.

Der Zeitplan für Mid-Ohio:

Freitag:
16:00 - 16:45 Uhr: Erstes Freies Training
20:00 - 20:45 Uhr: Zweites Freies Training

Samstag:
16:00 - 16:45 Uhr: Drittes Freies Training
ab 20:00 Uhr: Qualifikation

Sonntag:
ab 21:50 Uhr: Honda Indy 200 at Mid-Ohio

Die Meldeliste für Mid-Ohio:

01. 2 Juan Pablo Montoya (Penske-Chevrolet)
02. 3 Helio Castroneves (Penske-Chevrolet)
03. 7 Michail Aljoschin (Schmidt-Honda)
04. 8 Ryan Briscoe (Ganassi-Chevrolet)
05. 9 Scott Dixon (Ganassi-Chevrolet)
06. 10 Tony Kanaan (Ganassi-Chevrolet)
07. 11 Sebastien Bourdais (KV-Chevrolet)
08. 12 Will Power (Penske-Chevrolet)
09. 14 Takuma Sato (Foyt-Honda)
10. 15 Graham Rahal (Rahal-Honda)
11. 17 Sebastian Saavedra (KV-Chevrolet)
12. 18 Carlos Huertas (Coyne-Honda
13. 19 Justin Wilson (Coyne-Honda)
14. 20 Mike Conway (Carpenter-Chevrolet)
15. 25 Marco Andretti (Andretti-Honda)
16. 27 James Hinchcliffe (Andretti-Honda)
17. 28 Ryan Hunter-Reay (Andretti-Honda)
18. 34 Carlos Munoz (Andretti-Honda)
19. 67 Josef Newgarden (Fisher-Honda)
20. 77 Simon Pagenaud (Schmidt-Honda)
21. 83 Charlie Kimball (Ganassi-Chevrolet)
22. 98 Jack Hawksworth (Herta-Honda)

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
11.01. 20:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
25.01. 21:15

Aktuelle Bildergalerien

Fahrzeugpräsentation FIA Formel 3 2019
Fahrzeugpräsentation FIA Formel 3 2019

Reaktionen auf den Horrorcrash von Sophia Flörsch
Reaktionen auf den Horrorcrash von Sophia Flörsch

Horrorcrash von Sophia Flörsch in Macau
Horrorcrash von Sophia Flörsch in Macau

Formel-3-Weltcup 2018 in Macau
Formel-3-Weltcup 2018 in Macau

Roborace präsentiert neues Auto
Roborace präsentiert neues Auto

Die Schumachers in der Formel 3
Die Schumachers in der Formel 3

Motorsport-Fanshop

ANZEIGE

Das neueste von Motor1.com

Der neue BMW 3er G20 (2019) im Test
Der neue BMW 3er G20 (2019) im Test

Land Rover Defender (2020) als Kurzversion erwischt
Land Rover Defender (2020) als Kurzversion erwischt

BMW M3 von Vilner: Schottenkaro und E36-Motor
BMW M3 von Vilner: Schottenkaro und E36-Motor

C-Max und Grand C-Max: Ford gibt Vans auf
C-Max und Grand C-Max: Ford gibt Vans auf

Schwelgen Sie in unseren exklusiven Bildern des New Stratos
Schwelgen Sie in unseren exklusiven Bildern des New Stratos

Byton M-Byte: Das wissen wir über das neue Elektro-SUV
Byton M-Byte: Das wissen wir über das neue Elektro-SUV

Neueste Diskussions-Themen