Startseite Menü

Justin Wilson bleibt bei Dreyer and Reinbold

Mit Justin Wilson ist einer der umworbenen Piloten vom Transfermarkt: Der 32-jährige Brite wird ein weiteres Jahr bei Dreyer and Reinbold fahren

(Motorsport-Total.com) - Das erste Puzzlestück im IndyCar-Fahrerkarussell ist gefallen: Justin Wilson wird auch in der Saison 2011 für das Team von Dreyer & Reinbold Racing fahren. Wilson und DRR holten im Jahr 2010 insgesamt zwei Podiumsplatzierungen und eine Pole-Position in Toronto.

Justin Wilson

Justin Wilson hat gut lachen: Sein IndyCar-Cockpit 2011 ist sicher Zoom

"Wir haben 2010 ein starkes Fundament gebaut und hegen nun große Ambitionen für 2011", erklärte der 32-jährige Brite, der bei den ChampCars 2006 und 2007 jeweils den Vizetitel holte. 2008 in Detroit und 2009 in Watkins Glen schaffte Wilson zwei Siege mit Newman/Haas beziehungsweise Dale Coyne Racing.

"Positiv ist zudem, dass wir früh in der Offseason an unserem Programm für das kommende Jahr arbeiten können." Auch Mitbesitzer Dennis Reinbold freut sich über die Konstanz: "Justin hat uns 2010 viel Schwung gebracht. Er ist ein Klassepilot und wir sind sehr glücklich, dass er in unserer Familie bleibt." Über weitere Besetzungen bei DRR wurde nichts bekannt gegeben.

Motorsport bei Sport1

Sport1
ADAC Sport Gala
21.12. 00:00
ADAC Sport Gala
25.12. 14:00

Aktuelle Bildergalerien

Roborace präsentiert neues Auto
Roborace präsentiert neues Auto

Die Schumachers in der Formel 3
Die Schumachers in der Formel 3

Die 11 neuen Formel-E-Autos beim Test in Valencia
Die 11 neuen Formel-E-Autos beim Test in Valencia

So hat Mick Schumacher seinen Formel-3-Titel gefeiert
So hat Mick Schumacher seinen Formel-3-Titel gefeiert

Mick Schumacher in der Formel-3-EM 2018
Mick Schumacher in der Formel-3-EM 2018

Finale der Formel-3-EM 2018 in Hockenheim
Finale der Formel-3-EM 2018 in Hockenheim

Motorsport-Fanshop

ANZEIGE
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter