Startseite Menü

Die Infos zum IndyCar-Finale

Am frühen Sonntagmorgen steht fest, wer den IndyCar-Titel 2014 geholt hat: Der Rennstart zum MAV TV 500 in Fontana erfolgt um 4:20 Uhr MESZ

(Motorsport-Total.com) - Am Wochenende geht die kürzeste IndyCar-Saison aller Zeiten schon wieder zu Ende. Sie begann Ende März in St. Petersburg und sieht das Finale auf dem Auto Club Speedway im kalifornischen Fontana, etwa eine Autostunde östlich von Los Angeles. Nur fünf Monate Racing und danach eine lange Off-Season, weil man dem anstehenden Saisonauftakt der American Footballer aus dem Weg gehen möchte. Trotzdem haben es die IndyCar-Offiziellen geschafft, 18 Saisonrennen zu etablieren.

Helio Castroneves

Fontana ist erneut der Schauplatz des IndyCar-Finales Zoom

Die Titelentscheidung der IndyCars geht für europäische Fans zu sehr ungünstiger Stunde über die Bühne. In der Nacht von Samstag auf Sonntag ist entweder großes Durchhaltevermögen, oder extrem frühes Aufstehen gefragt. Die 250 Runden des MAV TV 500 beginnen um 4:20 Uhr MESZ. Gegen 7:00 Uhr morgens sollte dann der IndyCar-Champion des Jahres 2014 feststehen. Der dürfte von Team Penske kommen (Will Power oder Helio Castroneves).

Außenseiterchancen besitzt nur noch Simon Pagenaud im Schmidt-Honda. Alle anderen Piloten sind mathematisch dann aus dem Rennen, wenn der Australier Power die Startflagge gesehen hat. Insgesamt sind wieder 22 Teams am Start. Einzige Änderung gegenüber der Vorwoche von Sonoma: Ed Carpenter (Carpenter-Chevrolet) übernimmt natürlich wieder seine Startnummer 20 von Mike Conway.

Der Zeitplan von Fontana:

Freitag:
19:00 - 20:15 Uhr: Erstes Freies Training
23:15 - 00:30 Uhr: Qualifikation

Samstag:
03:15 - 03:45: Abschlusstraining

Sonntag:
ab 04:20 Uhr: MAV TV 500 aus Fontana (250 Runden)

Die Meldeliste für Fontana:

01. 2 Juan Pablo Montoya (Penske-Chevrolet)
02. 3 Helio Castroneves (Penske-Chevrolet)
03. 7 Michail Aljoschin (Schmidt-Honda)
04. 8 Ryan Briscoe (Ganassi-Chevrolet)
05. 9 Scott Dixon (Ganassi-Chevrolet)
06. 10 Tony Kanaan (Ganassi-Chevrolet)
07. 11 Sebastien Bourdais (KV-Chevrolet)
08. 12 Will Power (Penske-Chevrolet)
09. 14 Takuma Sato (Foyt-Honda)
10. 15 Graham Rahal (Rahal-Honda)
11. 17 Sebastian Saavedra (KV-Chevrolet)
12. 18 Carlos Huertas (Coyne-Honda
13. 19 Justin Wilson (Coyne-Honda)
14. 20 Ed Carpenter (Carpenter-Chevrolet)
15. 25 Marco Andretti (Andretti-Honda)
16. 27 James Hinchcliffe (Andretti-Honda)
17. 28 Ryan Hunter-Reay (Andretti-Honda)
18. 34 Carlos Munoz (Andretti-Honda)
19. 67 Josef Newgarden (Fisher-Honda)
20. 77 Simon Pagenaud (Schmidt-Honda)
21. 83 Charlie Kimball (Ganassi-Chevrolet)
22. 98 Jack Hawksworth (Herta-Honda)

Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
25.01. 21:15

Aktuelle Bildergalerien

Fahrzeugpräsentation FIA Formel 3 2019
Fahrzeugpräsentation FIA Formel 3 2019

Reaktionen auf den Horrorcrash von Sophia Flörsch
Reaktionen auf den Horrorcrash von Sophia Flörsch

Horrorcrash von Sophia Flörsch in Macau
Horrorcrash von Sophia Flörsch in Macau

Formel-3-Weltcup 2018 in Macau
Formel-3-Weltcup 2018 in Macau

Roborace präsentiert neues Auto
Roborace präsentiert neues Auto

Die Schumachers in der Formel 3
Die Schumachers in der Formel 3

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
Senior Projektleiter (m/w)
Senior Projektleiter (m/w)

IHR AUFGABENBEREICH Für Kunden sind Sie der erste Ansprechpartner in allen technischen und organisatorischen Fragen. Sie akquirieren aktiv bei Bestand- und Neukunden neue ...

Formelsport-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formelsport-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!