powered by Motorsport.com

Nächste LMDh-Präsentation: Acura zeigt den ARX-06

Acura hat erste Bilder des neuen LMDh-Autos ARX-06 veröffentlicht, mit dem die US-Sportmarke von Honda ab der nächsten Saison in der IMSA-Serie fahren will

(Motorsport-Total.com) - Nachdem bisher nur Aufnahmen in Tarnlackierung von Testfahrten in Le Castellet existierten, hat Acura am Mittwoch erste offizielle Bilder des neuen LMDh-Autos ARX-06 veröffentlicht, der ab 2023 in der IMSA-Meisterschaft fahren wird.

Acura ARX-06

So sieht er aus, der Acura ARX-06 Zoom

Bei den Bildern des vornehmlich in weiß gehaltenen Fahrzeugs handelt es sich um Computer-Grafiken. Die physiche Präsentataion des Autos soll am Freitag im Rahmen der Monterey-Car-Week erfolgen. Auffälligstes Merkmal des Autos ist der große Frontflügel über der Fahrzeugnase, der schon für den aktuellen DPi-Boliden ARX-05 charakeristisch war.

Acura gab auch Details zum Motor des ARX-06 bekannt. Dabei wird es sich um einen 2,4-Liter-V6-Twinturbo-Motor handeln. Damit setzt die US-Sportmarke von Honda den Trend zum Downsizing fort. Der V6-Motor des aktuellen ARX-05 hat 3,5 Liter Hubraum. Ergänzt wird der Verbrennungsmotor durch das in der LMDh-Klasse standartisierte Hybridsystem von Xtrac, Bosch und Williams Advanced Engineering.

V6-Motor mit 2,4 Litern Hubraum

"Wir haben die Herausforderung angenommen, die dieses neue Regelpaket der IMSA und des ACO darstellt, und eine unserer Meinung nach sehr wettbewerbsfähige Lösung entwickelt", sagt Pierre Descamps, der das Antriebsstrang-Designteam der Sportabteilung HPD für den ARX-06 leitete.


Präsentation Acura ARX-06

"Wir sind bei der Konstruktion des Verbrennungsmotors in eine für HPD neue Richtung gegangen. Es handelt sich immer noch um einen V6-Motor, für den Honda bekannt ist, aber wir haben einige neue Elemente eingebaut, von denen wir glauben, dass sie die elektrische MGU und das Batteriepaket optimal nutzen."

"Unser neuer Motor erreicht die vom Reglement vorgeschriebene Höchstdrehzahl von 10.000 Umdrehungen pro Minute und hat damit auch einen wunderbaren Sound", verspricht Descamps.

Bisher keine Einsätze in der WEC geplant

Bei den Einsatztemas für die IMSA-Meisterschaft setzt Acura auf Konstanz: Wie auch aktuell werden die Teams Meyer Shank Racing und Wayne Taylor Racing die Fahrzeuge einsetzen. Starts in der Langstrecken-WM (WEC) sind von Acura zurzeit nicht geplant.

"Wir freuen uns auf die Herausforderung, gegen Porsche, BMW und GM in der Topklasse GTP der IMSA anzutreten", sagt HPD-Präsident David Salters. "Wir sind uns sehr bewusst, dass dies ein großer Schritt für uns ist. Wir müssen noch viel lernen, aber das ist der Grund, warum wir Rennen fahren."

Neueste Kommentare

ADAC GT MASTERS

ADAC GT Masters Livestream

Nächstes Event

Hockenheimring

21. - 23. Oktober

Qualifying 1 Sa. 09:20 Uhr
Rennen 1 LIVE bei NITRO Sa. 12:30 Uhr
Qualifying 2 So. 09:20 Uhr
Rennen 2 LIVE bei NITRO So. 12:30 Uhr
Anzeige

Langstrecken-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Langstrecken-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Folgen Sie uns!

Neueste Diskussions-Themen