powered by Motorsport.com

IMSA Laguna Seca: Erster GT-Sieg für Ford

Richard Westbrook und Ryan Briscoe feiern in Laguna Seca den ersten Sieg des Ford GT in der GTLM-Klasse - Shank triumphiert in der Gesamtwertung

(Motorsport-Total.com) - Im vierten Rennen in der IMSA-Serie hat der neue Ford GT seinen ersten Sieg gefeiert. Richard Westbrook und Ryan Briscoe setzten sich am Sonntag in Laguna Seca gegen die Konkurrenz von Ferrari, Corvette, Porsche und BMW durch und gewannen das Rennen der GTLM-Klasse. Der Gesamtsieg beim vierten Saisonlauf ging an das Michael-Shank-Racing-Duo John Pew und Oswaldo Negri (Ligier-Honda).

Ryan Briscoe, Richard Westbrook, Joey Hand

Ryan Briscoe und Richard Westbrook bescherten Ford den ersten GT-Sieg Zoom

Den ersten Stint dominierten in der Prototypen-Klasse die beiden Mazda, die auf der im Firmenbesitz befindlichen Rennstrecke im Qualifying überraschend in die erste Startreihe gefahren waren. Doch ein verpatzter Boxenstopp warf die Polesetter Tristan Nunez/Jonathan Bomarito auf Platz vier zurück, während des Schwesterauto ausfiel. So war der Weg frei für Pew/Negri jun., die mit gut einer halben Minute Vorsprung vor den beiden Corvette DP von Visit Florida (Goosens/Dalziel) und Action Express (Curran/Cameron) gewannen.

Spannender war der Kampf um den Sieg in der GTLM, wo vier verschiedene Hersteller unter den Top 4 landeten. Ford gewann dabei vor allem durch die gute Effizienz des Motors. Das Team von Chip Ganassi entschied sich in der Anfangsphase des Rennens Benzin zu sparen und zögerte so den ersten Boxenstopp hinaus, was die beiden Ford GT an die Spitze brachte.

Während Joey Hand, der das Auto von Dirk Müller übernommen hatte, sechs Minuten vor dem Rennende noch einmal kurz zum Nachtanken an die Box musste, konnte Westbrook durchfahren und bescherte Ford damit den ersten Sieg mit dem GT. Platz zwei in der Klasse ging an Alessandro Pier Guidi/Daniel Serra (Scuderia-Corsa-Ferrari) vor Earl Bamber/Frederic Makowiecki (Porsche) und Antonio Garcia/Jan Magnussen (Corvette). Nichts zu holen gab es in Laguna Seca für die beiden BWM M6 GTLM, die auf den letzten Plätzen der GTLM landeten.


Fotos: IMSA-Serie Laguna Seca


Im separat ausgetragenen Rennen der GTD- und PC-Klasse feierte Porsche den ersten Klassensieg mit dem neuen 911 GT3 R. Alex Riberas und Mario Farnbacher (Alex Job Racing) gewannen vor dem Scuderia-Corsa-Ferrari von Christina Nielsen und Alessandro Balzan. In der PC-Klasse triumphierten Tom Kimber-Smith und Robert Alon.

"Der erste Sieg des neuen 911 GT3 R hier in der IMSA wurde durch eine sensationelle Leistung der Fahrer in einem extrem engen Rennen errungen", freut sich Porsche-Motorsportchef Frank-Steffen Walliser. "Unser Glückwunsch geht an die erfolgreiche Mannschaft von Alex Job Racing und die beiden Fahrer."

Langstrecken-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Langstrecken-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Neueste Diskussions-Themen