powered by Motorsport.com

Erster Test mit Rossi in Barcelona: WRT bestätigt GT3-Programm mit BMW!

Der belgische Rennstall WRT wird auch im GT3-Sport künftig mit Autos von BMW fahren: Erster Test für Valentino Rossi und Co. im M4 GT3 in Barcelona

(Motorsport-Total.com) - Einen Tag nach dem Ende der 13-jährigen Zusammenarbeit mit Audi hat für WRT das neue Zeitalter als BMW-Team begonnen. Wie Teamchef Vincent Vosse gegenüber der englischsprachigen Ausgabe von 'Motorsport.com' bestätigte, wird der belgische Rennstall künftig auch im GT3-Sport mit Autos des Münchener Autobauers fahren.

BMW M4 GT3 von WRT beim Test in Barcelona

BMW M4 GT3 von WRT beim Test in Barcelona Zoom

"Ich kann bestätigen, dass wir im nächsten Jahr GT3-Autos von BMW fahren werden. Was ich noch nicht bestätigen kann, sind die Programme, die wir fahren werden", sagt Vosse.

Bereits am heutigen Montag (3. Oktober) fuhr WRT in Barcelona schon den ersten Test mit dem BMW M4 GT3, von denen das Team zwei Autos übernommen hat. Bei den ersten Runden mit dem für das Team neuen Fahrzeug saß unter anderem MotoGP-Legende Valentino Rossi am Steuer, der in dieser Saion mit einem Audi R8 LMS GT3 Evo II von WRT in der GT-World-Challenge Europe gefahren war.

Wahrscheinlich weiterhin in der GT-World-Challenge Europe

Vosse bestätigte, dass auch Jean-Baptise Simmenauer und Thomas Neubauer am Montag den BMW getestet haben. Unklar ist, ob auch die WRT-Piloten Dries Vanthoor und Charles Weerts, die in diesem Jahr zum dritten Mal in Folge den Sprint-Cup-Titel der GTWC Europe gewonnen hatten, den BMW ausprobieren durften. Dies wäre allerdings überraschend, da beide bei Audi unter Vertrag stehen.


Erster Test von WRT mit dem BMW M4 GT3

Laut Vosse verlief der erste Testtag mit den BMW "problemlos", Ziel sei es gewesen, "eine Menge Informationen" zu sammeln. Unterstützt wurde WRT dabei von BMW-Werksfahrer Philipp Eng. Im weiteren Verlauf der Woche zieht WRT für einen weiteren Test von Barcelona nach Valencia um, während Herbst und Winter sollen dann weitere Testfahrten folgen.

Zum Rennprogramm für die Saison 2023 verriet Vosse zumindest, dass keine "große Überraschung" sein werde. Das legt nahe, dass WRT auch weiterhin vor allem in der GTWC Europe aktiv sein wird.

Gespräche mit Valentino Rossi über weitere Zusammenarbeit

Auch eine weitere Zusammenarbeit mit Rossi deutete Vosse an. "Wir sind in Gesprächen, es ist noch nichts fixiert. Aber ich sehe keinen Grund, warum wir etwas ändern sollten", so der Belgier.

Das GT3-Programm von WRT mit BMW ist keine Überraschung, nachdem der belgische Rennstall auch im Prototypensport künftig mit dem Münchener Autobauer zusammenarbeitet und ab 2024 Einsatzteam des LMDh-Autos von BMW in der Langestrecken-WM (WEC) sein wird.

ADAC GT MASTERS

ADAC GT Masters Livestream

Nächstes Event

Hockenheimring

21. - 23. Oktober

Qualifying 1 Sa. 09:20 Uhr
Rennen 1 LIVE bei NITRO Sa. 12:30 Uhr
Qualifying 2 So. 09:20 Uhr
Rennen 2 LIVE bei NITRO So. 12:30 Uhr

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Langstrecken-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Langstrecken-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Anzeige

Neueste Diskussions-Themen