powered by Motorsport.com

Notizbuch ADAC GT Masters Spielberg: Kurznews vom Wochenende

Eine durchbrochene Serie, Strafen en masse und prominente Einheimische: Was am Rennwochenende des ADAC GT Masters am Red Bull Ring los war

(Motorsport-Total.com) - SSR Performance unterbrach mit dem Sieg im Samstagsrennen eine drei Jahre andauernde Serie von Siegen ausschließlich der Marken Corvette und BMW auf dem Red Bull Ring. Zuletzt war im zweiten Rennen 2017 mit dem Lamborghini von Christian Engelhart und Rolf Ineichen in Rennen 2 ein anderes Fabrikat siegreich.

ADAC GT Masters, Fans, Plakat

Die Fahrer grüßten vor den beiden Spielberg-Rennen die Fans Zoom

- Es war der erste Sieg für den Porsche 911 GT3 R auf dem Red Bull Ring seit dem ersten Rennen 2016. Dank mehrerer Siege aus der 997er-Zeit ist Porsche jetzt wieder allein zweiterfolgreichste Marke auf dem Red Bull Ring mit fünf Siegen hinter der überlegenen Corvette, die am Sonntag Sieg Nummer zehn holte, und vor Lamborghini (vier).

- Die Fahrer grüßten vor dem Start der Rennen nach vielen Geisterrennen die Fans mit einem Extra-Banner. Die Aktion kam beim Publikum gut an. Außerdem wurden die Zuschauer mit einer Flugshow der "Flying Bulls" mit historischen Flugzeugen belohnt.


Fotos: ADAC GT Masters: Spielberg 2021


- Schon vor Beginn des Rennwochenendes gab es Aufregung im ADAC GT Masters: In sieben Fällen wurden Strafen ausgesprochen, weil die Motorplombe unerlaubt entfernt wurde. Es gab jeweils Strafen von 300 Euro gegen die Teams.

- Betroffen waren der Grasser-Lamborghini #16 (Ortmann/Schmid), der Land-Audi #28 (Haase/Trefz), der WRT-Audi #32 (Vanthoor/Weerts), der Car-Collection-Audi #69 (Winkelhock/Spengler), der T3-Lamborghini #71 (Paul/Sasse), der Grasser-Lamborghini #82 (Hofer/Zimmermann) und der Joos-Porsche #91 (Holzer/Jahn).

- Der Grund ist nach Informationen von 'Motorsport-Total.com' ein bürokratischer: Da GT3-Fahrzeuge in mehreren Serien eingesetzt werden, werden häufig Motoren getauscht. Das muss jedoch vorher angemeldet werden. Die Geldstrafe ist daher eher ein Warnschuss des DMSB an die Teams, sich an den Verwaltungsakt zu halten.


ADAC GT Masters Spielberg: Highlights Rennen 1

Die besten Szenen aus dem ersten Rennen auf dem Red Bull Ring, der zweiten Saisonstation des ADAC GT Masters 2021

- Gegen die #28 und die #69 wurde das Urteil wieder aufgehoben. Die Plombe hat in Oschersleben auf dem Motorblock nicht gehalten. Das war jedoch dem Technischen Kommissar in Spielberg nicht bekannt, weshalb es zu der zwischenzeitlichen Strafe kam.

- Die Track Limits bleiben auch mit dem unantastbaren Poller Diskussionsthema. In den Qualifyings gab es insgesamt 17 aberkannte Runden wegen Track Limits - neun am Samstag, acht am Sonntag.

- Noch heftiger lief es in der Formel 4: Hier gab es allein im zweiten Qualifying 17 (!) Bestrafungen wegen Track Limits.


ADAC GT Masters Spielberg 2021: Highlights Rennen 2

Die Highlights vom Sonntagsrennen vom Red Bull Ring, der zweiten Saisonstation des ADAC GT Masters 2021

- Die Rote Flagge im Qualifying am Samstag wurde durch einen Reifenschaden bei Jannes Fittje ausgelöst, was zum Dreher führte. Der Abbruch des Qualifyings am Sonntag war einem Feuerlöscher geschuldet, der sich im T3-Lamborghini #71 (Paul/Sasse) selbst auslöste.

- Bei den vier Strafen für "pit stop infringements" im ersten Rennen war in allen Fällen Teampersonal illegal über die weiße Linie gelaufen. Das Resultat war eine Strafrunde in vier Fällen. Eine weitere Strafrunde wurde für Blocken in der Boxengasse ausgesprochen.

- Es gab zwei prominente Besucher am Red Bull Ring: Der österreichische Bobfahrer Benjamin Maier gab am Samstag das Signal, die Motoren zu starten. Auch Andreas Weißenbacher, Vorstandsvorsitzender und CEO von BWT, ließ sich das Österreich-Gastspiel des ADAC GT Masters nicht entgehen.

Neueste Kommentare

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Langstrecken-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Langstrecken-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total Business Club