powered by Motorsport.com

Erster BMW M4 GT3 ausgeliefert: Schubert erhält Boliden in München

Schubert Motorsport hat als erster Kunde seinen BMW M4 GT3 erhalten - Torsten Schubert fuhr persönlich die ersten Meter mit dem neuen Rennwagen

(Motorsport-Total.com) - Feststimmung bei BMW: Der erste M4 GT3 ist an einen Kunden ausgeliefert. Und dieser Kunde ist Schubert Motorsport, das Einsatzteam von BMW im ADAC GT Masters. Die Mannschaft rund um Torsten Schubert wird damit noch im Januar an den 24 Stunden von Dubai teilnehmen.

Torsten Schubert fährt den brandneuen BMW M4 GT3 aus der BMW Welt in München

Der erste brandneue BMW M4 GT3 wurde an seinen Kunden ausgeliefert Zoom

Dieser durfte den Boliden persönlich in der BMW-Zentrale in München aus dem Werk fahren. Aktuell befindet sich das Fahrzeug im Transporter auf dem Weg nach Oschersleben. Die ersten Testfahrten sollen noch im Dezember erfolgen, sofern es das Wetter zulässt.

Schubert Motorsport wird 2022 zwei BMW M4 GT3 im ADAC GT Masters einsetzen. Nach einem Intermezzo mit Honda im Jahr 2018 ist man seit 2020 wieder GT3-Einsatzteam für die Boliden aus München. Auch das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring ist angedacht.

Nicht nur Schubert hat seinen M4 GT3 mit nach Hause genommen. Mit bei der Zeremonie dabei waren auch Samantha Tan, die gleich zwei M4 GT3 für die 24 Stunden von Dubai in Empfang genommen hat. Und auch Turner Motorsport hat seinen Boliden für Daytona erhalten.

Die Produktion des BMW M4 GT3 wird nun schnell hochgefahren. Denn mit Rahal Letterman Lanigan Racing braucht ein weiteres Team seine zwei Fahrzeuge recht bald. Ende Januar finden die 24 Stunden von Daytona statt. Weitere Rennen für andere BMW-Teams, unter anderem die 12 Stunden von Bathurst, folgen im Februar.

BMW hofft, mit dem M4 wieder stärker in der GT3-Szene Fuß zu fassen. Die Verkaufszahlen des Vorgängers M6 GT3 blieben gegenüber anderen GT3-Herstellern zurück.

Der mehr als fünf Meter lange und über zwei Meter breite Bolide wird von einem 3,0-Liter-Reihenechszylinder mit TwinTurbo angetrieben. Je nach Ladedruck in der Balance of Performance (BoP) wird der Bolide zwischen 520 und 590 PS leisten. Mit 415.000 Euro netto liegt der Anschaffungspreis sogar unter dem des M6 GT3.

(Das Motorsport Network hat kürzlich den M4 GT3 selbst testen dürfen.)

ADAC GT Maters Tickets

Neueste Kommentare

Anzeige

Neueste Diskussions-Themen

Langstrecken-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Langstrecken-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Folgen Sie uns!

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt