powered by Motorsport.com

24h Spa 2022: Die Teilnehmer aus dem ADAC GT Masters

25 Piloten, vier Teams und alle fünf Automarken aus dem ADAC GT Masters stellen sich am nächsten Wochenende der Herausforderung der 24 Stunden von Spa

(Motorsport-Total.com) - Mit 66 teilnehmenden Fahrzeugen sind die am nächsten Wochenende (28. bis 31. Juli) stattfindenden 24 Stunden von Spa-Francorchamps auch 2022 das größte GT3-Rennen des Jahres. Und auch aus dem Teilnehmerfeld des ADAC GT Masters stellen sich zahlreiche Piloten und Teams der Herausforderung der "Ardennen-Achterbahn". Nicht weniger als 25 Piloten und vier Teams aus der Deutschen GT-Meisterschaft finden sich auf der Teilnehmerliste der 24h Spa 2022.

Titel-Bild zur News: Startfeld des ADAC GT Masters 2022

Viele Teilnehmer aus dem ADAC GT Masters sind bei den 24h Spa im Einsatz Zoom

Für Audi bringt das Team Car Collection zwei R8 LMS evo II GT3 an den Start, darunter die #12 mit Werksunterstützung unter der Bewerbung Audi Sport Team Tresor. Auf diesem Auto fahren untere anderem Mattia Drudi, der auch im ADAC GT-Masters für Car Collection fährt, und Land-Pilot Christopher Hasse.

Ein weiterer Fahrer von Car Collection findet sich in der Besetzung des Attempto-Audi #66. Markus Winkelhock teilt sich dieses Fahrzeug mit zwei Fahrern, die im ADAC GT Masters zwar Markenkollegen, aber gleichzeitig auch Rivalen sind: Land-Pilot Riccardo Feller und Dennis Marschall, der im ADAC GT Masters für Rutronik fährt.

Allied setzt zwei Porsche 911 GT3 R ein

Ebenfalls etatmäßig für Rutroink im Einsatz ist Patric Niederhauser, der sich in Spa den Audi #25 des Teams Sainteloc unter anderem mit Land-Pilot Christopher Mies teilt. Ein weiterer Fahrer von Land Motorsport findet sich mit Dries Vanthoor auf der #32 des langjährigen ADAC GT Masters-Teams WRT.


ADAC GT Masters 2022: Die bisher besten 5 Überholmanöver

Die besten fünf Überholmanöver aus den ersten sechs Rennen des ADAC GT Masters 2022 Weitere Langstrecke-Videos

Im Porsche-Lager bringt Allied zwei 911 GT3 R an den Start. Die #22 wird unter anderem von Joel Sturm pilotiert, im Schwesterauto mit der #91 fährt unter anderem Ayhancan Güven, der im ADAC GT Masters für Joos antritt. Sturm etatmäßiger Partner Sven Müller fährt in Spa eine Porsche des Teams Toksport WRT, welches noch als Mercedes-Rennstall aus der Deutschen GT-Meisterschaft bekannt ist.

Zum erweiterten Kreis der ADAC GT Masters-Teilnehmer kann man auch Herberth Motorsport zählen, die zu Saisonbeginn noch als Kooperationspartner von ID Racing auftraten un davor viele Jahre selbst aktiv waren. Das Team aus Jedenhofen setzt in Spa drei Porsche ein, zum Kreis der Fahrer zählt unter anderem Jaxon Evans.

Starkes Mercedes-Trio auf der #88

Wie im ADAC GT Masters setzt das Schweizer Team Emil Frey auch in Spa drei Lamborghini Huracan GT3 Evo II ein. Auf der #14 fährt unter anderem Konsta Lappalainen, auf der #19 Arthur Rouigier. Die stärkste Besetzung findet sich aber auf der #63, die sich Albert Costa und Jack Aitken mit DTM-Ass Mirko Bortolotti teilen. Werksfahrer Marco Mapelli, der im ADAC GT Masters für T3 fährt, geht in Spa im Lanborghini #6 von KPAX an den Start.


Fotostrecke: Fahrer mit den meisten Siegen im ADAC GT Masters

Mit sieben Fahrern aus der Deutschen GT-Meisterschaft ist Mercedes-AMG ebenfalls stark in Spa vertreten, allerdings fährt mit Madpanda nur ein Team nach Belgien. Am Lenkrad der #90 sitzt unter anderem Teambesitzer Ezequiel Perez Companc. Sein aktueller Partner aus dem ADAC GT Masters, Maximilian Götz, gehört zur Fahrerbesetzung des Get-Speed-Mercedes #2.

Landgraf-Pilot Lorenzo Ferrari fährt in Spa auf dem Winward-Mercedes #57, ZVO-Fahrer Fabian Schiller auf der #777 von HRT. Gleich drei Piloten aus der Deutschen GT-Meisterschaft bilden im Mercedes #88 des Teams Akkodis ASP ein Trio mit Chancen auf den Gesamtsieg. Dort wechseln sich mit Raffaele Marciello (Landgraf), Daniel Juncadella und Jules Gounon (beide ZVO) drei pfeilschnelle Piloten bei der Lenkradarbeit ab.

Einziger Vertreter aus dem BMW-Lager ist Schubert-Pilot Nick Catsburg. Der Niederländer wird in Spa den M4 GT3 mit der #98 des Teams Rowe fahren.

Neueste Diskussions-Themen

Folgen Sie uns!

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt