powered by Motorsport.com

Ungarn: Tambay bei Manor, da Costa bei Carlin

(Motorsport-Total.com) - Die GP3 bekommt an diesem Rennwochenende in Ungarn zwei neue Gesichter. Bei Manor nimmt Adrian Tambay in Budapest den Platz des verletzten James Jakes ein. Der Brite zog sich in Hockenheim bei einem schweren Crash Bänderverletzungen im rechten Arm zu. Es wird aber davon ausgegangen, dass er in Spa wieder einsatzfähig ist. Damit wäre Budapest ein einmaliger Auftritt für Adrian Tambay, den Sohn des fürheren Formel-1-Piloten Patrick Tambay.

Das Carlin-Team geht in Budapest ebenfalls mit einem Ersatzmann an den Start. Neben den Stammpiloten Josef Newgarden und Dean Smith gibt Formel-3-Pilot António Félix da Costa sein Debüt in der GP3. Er vertritt Lucas Foresti, der am Wochenende mit der Britischen Formel 3 in Spa fährt.

Anzeige

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Twitter