powered by Motorsport.com
  • 07.07.2008 · 11:29

  • von Roman Wittemeier

Senna: Kampfansage in Richtung Pantano

Beim GP2-Wochenende in Silverstone hat sich Giorgio Pantano zwar weiter abgesetzt, aber Sprintsieger Bruno Senna warnt: "Kampf geht jetzt richtig los"

(Motorsport-Total.com) - Bruno Senna hat sich für die zweite Saisonhälfte in der GP2-Serie viel vorgenommen. Der brasilianische Topstar des iSport-Teams will ab dem kommenden Rennwochenende in Hockenheim zum großen Angriff auf die Meisterschaft blasen. Dabei hat Senna in Silverstone am vergangenen Wochenende weiteren wichtigen Boden verloren. Im Hauptrennen drehte sich der 24-Jährige bei schwierigen Bedingungen in Führung liegend und kam anschließend nur als Sechster ins Ziel. Aber aus seinem Sprintsieg am Sonntag zieht er viel Selbstbewusstsein.

Bruno Senna

iSport-Pilot Bruno Senna hat die GP2-Meisterschaft noch fest im Visier

Meisterschafts-Leader Giorgio Pantano hat allerdings bereits einen Vorsprung von elf Punkten. "Natürlich ist das ein großer Abstand zu Giorgio", gab Senna im Gespräch mit 'autosport.com' zu, "aber es ist immer noch eine Saisonhälfte zu fahren." Der Neffe des unvergessenen Aytron Senna setzt auf ausgleichende Gerechtigkeit, wenn es um die Verteilung von Glück und Pech geht. "Er hat bisher kaum Pech gehabt, also wird ihm vielleicht noch einiges widerfahren."#w1#

Mit Blick auf seinen Sieg im kurzen sonntäglichen Rennen, erklärte Senna: "Mein Auto war heute einfach zu fahren, mal abgesehen von den widrigen Bedingungen. Ich konnte pushen, wenn ich pushen musste. Es gab nur ein einziges Mal ein Problem, denn als es wieder stärker regnete gab es auf den Geraden heftiges Aquaplaning. Ich wusste aber, dass ich es dort dann vorsichtig angehen lassen musste. Am Samstag war ich nicht konstant genug und wir haben den Preis dafür bezahlt. Das Auto war immer auf des Messers Schneide."

Formel E powered by Ran.de

Formel-E-Livestream

Nächstes Event

Mexiko-Stadt

14. Januar

Qualifying Sa. 04:25 Uhr
Rennen Sa. 08:25 Uhr live auf ran.de
Anzeige

Folge uns auf Twitter